Doppelkopf-Strategien: Bubensolo #64.146.767

spielfreak, 15. Dezember 2016, um 12:10

was hätte man in diesem Solo besser machen können?
versucht alles zu finden was ihr seht. Auflösung später ...

Capitano_em, 15. Dezember 2016, um 12:29

Versuch du es erst mal vernünftig einzustellen!

spielfreak, 15. Dezember 2016, um 12:33

Asterix1959, 15. Dezember 2016, um 13:07

Besser....nicht spielen

Hochzeit..

spielfreak, 15. Dezember 2016, um 14:42

das ist klar,
aber wenn man das Solo doch spielt? darauf zielte meine Frage auch ab ..

Badkaefer, 15. Dezember 2016, um 14:53

was willst denn da gross machen?
anstatt buben zuziehen vielleicht kreuz direkt schieben jedoch ändert es nichts am Ergebnis, denn nicht nur dass kreuz schlecht liegt zudem hast du 3 auf einer hand gegen. ausserdem darf man wenn die bauern nicht so ziehen, wenn man es schon macht, herz oder pikbauer vor in der hoffnung ein kreuzbauer+karonimmt mit. so bleibt dieser immer unter. aber wie gesagt ungewinnbar wie es liegt

grubhoerndl, 15. Dezember 2016, um 14:57
zuletzt bearbeitet am 15. Dezember 2016, um 15:04

1. also meinen anfängerkriterien genügt das blatt nicht: trumpflänge zu kurz, und trümpfe zu klein, 3 farbstiche sicher verloren, eher 5, weil ich nur 2x mit bube einstechen kann - d.h. nicht spielen.

2. die ersten 2 stiche müssen wohl so sein, sonst sind die asse auch noch gefährdet.

3. "re" war wohl eher "taktisch"... würde ich weglassen (siehe auch 1.)

4. wenn ich schon trumpfmäßig so schwach auf der brust bin, und eh nur noch kreuz habe, würde ich keine trumpfrunde machen (er hat wohl auf 4 buben, 2x in kreuz gehofft...), sondern 4x einstechen kalkulieren.

5. die niedrigste augenzahl meiner "zusammenhängenden kreuzfahne" ist 3, also würde ich im 3. mit einer alten rauskommen, den nächsten stich mit buben kaufen, dann wieder dame usw.

6. sind die 3 hohen kreuz weg, trumpfrunde, anschließend beten.

spielfreak, 15. Dezember 2016, um 15:10

sehr gut alles was ich hier lese .. mir geht es aber auch darum was man hätte gegen das solo besser machen können .. da war ich auch beteiligt 😠

sprachlos, 15. Dezember 2016, um 15:13
zuletzt bearbeitet am 15. Dezember 2016, um 15:16

herz 10 stechen,
und letzten buben ziehen.

hättest du mitgezählt, wärst drauf gekommen.

aber gerreicht hätte das auch nicht

spielfreak, 15. Dezember 2016, um 15:21

ja es geht aber schon früher los mit dem Murks: im dritten Stich muss das Kontra von mir kommen weil ja hinter mir ein Kreuz Bube sein muss, da brauch ich auch nicht nach fragen. Der Solist kriegt unlösbare Trumpfprobleme gegen meinen Kreuz- und Pik Buben wenn eine 'schlechte' Farbe für den Solisten nachgespielt wird, zb die des ersten angespielten Asses .. ich gelobe Besserung 😄
Fred kann zu ..

worstcase, 15. Dezember 2016, um 16:14

Das Solo ist zu 95% immer verloren.

Tront, 16. Dezember 2016, um 04:00

Ich denke keine Sekunde über ein Bubensolo nach.

In einer möglichen Vorführung bietet vermutlich ein klar verlorenes, aber 10-trümpfiges Kreuzsolo bald noch bessere Siegchancen.

So auf der Basis 8% gegen 5%.

Und man sollte im Falle eines (auszuprobierenden) Bubensolos Herz-Buben anziehen, damit man noch die 5% der Spiele gewinnt, in denen die beiden Kreuz-Buben auf jeweiliger Gegnerhand blank fallen. Selbst dann hat man auch nur eine geringe Chance bei einem traumhaften Kreuzsitz, aber man hat i m m e r ein Tempoblem!

Denn auf ein fehlerhaftes Entwickeln von der eigenen Kreuzfarbe durch die Gegner bei zuvor 2 blank vorgespielten Assen des Solisten würde ich maximal 2 zusätzliche Prozentpunkte in die Siegeswaagschale mit hineinwerfen.

Selbst man dem Glück zweier gezogenen Fehlzehnen auf blanke Asse hat man nicht einmal 90 Augen bekommen.

Hier passt der "Satz des Spartakus": "Ich sehe kein Solo" so gut wie selten zuvor!

Seb1904, 17. Dezember 2016, um 11:58

Wenns mal wieder schnell gehen muss, kann man schon mal zum Tempoblem greifen!

Sehr gelungen!

Tront, 17. Dezember 2016, um 15:52

Ja, die relativ unwichtigen Silben verschlucke ich manchmal.^^

So entstehen immerhin neue Kunstworte.^^

Trotzdem Danke für das aufmerksame Lesen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite