Doppelkopf-Strategien: Taugt diese Ergänzung für eine unerfragte Kontra/K90-Absage?

vom_Feinsten, 18. September 2017, um 13:08
zuletzt bearbeitet am 18. September 2017, um 13:15

Eigenes Aufspiel.

Stich 1: Kreuz-Neun Kreuz-Ass Kreuz-Zehn Kreuz-König

Stich 2: (Ko von S2) Pik-Ass Pik-Ass Pik-Zehn Pik-Zehn

Stich 3: Herz-Ass Herz-König Herz-Neun ...

Man blickt in: Herz-ZehnPik-DameKreuz-BubePik-BubeKaro-AssKaro-König Kreuz-Neun Pik-KönigPik-NeunPik-Neun

Bringt man nach obigem Spielverlauf und mit diesem Restblatt genügend mit, um die K90-Absage mit der nötigen Sicherheit zu erfüllen?

Janet, 18. September 2017, um 13:15

Welches Spiel denn?

vom_Feinsten, 18. September 2017, um 13:16

^^

Janet, 18. September 2017, um 13:17

Danke!

Janet, 18. September 2017, um 13:25
zuletzt bearbeitet am 18. September 2017, um 13:26

Da re die beiden ersten Stiche mit 67 Augen erhalten hat, ist mir die k 9 zu wacklig, würde ich hier nicht machen.

Zu deiner Frage:

Die Kartensymbole kannst du nicht sofort anwenden, sondern einen Beitrag weiter!

Chrissel, 18. September 2017, um 13:44

öhms, ich denke die Stiche gingen an Spieler 2 - ergo den Kontrapartner?

richtig?

MasterDesaster, 18. September 2017, um 13:44

von mir gibt es zum eigenen Kontra des Partners jetzt ne kontra k90 und Kreuz-Neun wird entsorgt
84 auf der haben Seite beste Position
sollte der Partner noch Fehl sprich
kreuz oder Herz halten kommen diese von der richtigen Seite und ich glaube eher das kontra zu unter 60 gewinnt als das die 90 bricht

vom_Feinsten, 18. September 2017, um 13:44
zuletzt bearbeitet am 18. September 2017, um 13:47

"öhms, ich denke die Stiche gingen an Spieler 2 - ergo den Kontrapartner?

richtig?"

Wenn dem nicht so wäre, wäre dieser Faden völlig sinnlos.

sashimi, 18. September 2017, um 13:45

Seh ich auch so, dass die Stiche an den co Partner gingen.

Janet, 18. September 2017, um 13:52

Wenn die beiden Stiche an kontra gehen, dann ändere ich meine Meinung. K9 funktioniert!

Luderhonk, 18. September 2017, um 13:59

Ihr wisst aber schon, dass ihr euch gerade mit dem Bauern unterhaltet?

MasterDesaster, 18. September 2017, um 14:04

das klingt bei dem schönen Bild von
vom _Feinsten
irgendwie nach einem Lippenbekenntnis

worstcase, 18. September 2017, um 14:57

Kreuz9 mit K9. Mit der Hoffnung, dass der Partner die Problematik erkennt und Kreuz nachspielt und nicht zu Trumpf greift.

Tront, 18. September 2017, um 16:01

Da der Spieler ein eigenständiges Kontra gegeben hat, müsste die keine 90-Absage des Partners vermutlich folgerichtig sein.

Was nicht gleichzeitig heißt, dass ich sie auch selbst zwingend gebe.^^

Der kontra-ansagende Spiele muss keine eigene Dulle haben, insgesamt wird man die 90%-Erfüllungs-Marke noch bei bestmöglichem Spielvortrag soeben überschreiten.

In Game wüsste ich ja meist noch, von wem diese Erstansage als Kontramann ohne vorherige stille Kontra-Abfrage ausgesprochen wurde und könnte mir ggf. ein noch genaueres Urteil um sein Ansageverhalten bilden.

Bei einem Mitspieler, von dem ich nach einem richtigen Kreuz 9-Abwurf nun ein verkehrtes Pik-König-Nachspiel erwarten müsste, schweige ich lieber und gewinne ggf. auch einmal zu unter 60 Augen, weil dieser Spieler es womöglich zuvor versäumt hat, auf entscheidende Partner-Stärken abzufragen.

vom_Feinsten, 18. September 2017, um 16:51

Danke erst einmal bis hier!
Die sich anschließende Frage ist ja auch, welche Mindeststärke man dem ausgesprochenen Kontra geben darf.
Im obigen Beispielt hielt S2 ursprünglich

Herz-ZehnHerz-DameHerz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-BubeKaro-Zehn Kreuz-Ass Pik-AssPik-König Herz-AssHerz-Neun

Ist das bereits ein eigenes Kontra (bzw. darf es notfalls noch weniger stark sein), oder belässt man es nach dem Anschub ins Kreuz-Ass (nebst Durchlauf) doch lieber bei einer Abfrage?

PS: Die Absage hielt übrigens; für die Re-Partei war nach 76 erzielten Augen Schluss.

Chrissel, 18. September 2017, um 17:01
zuletzt bearbeitet am 18. September 2017, um 17:02

ist schon erstaunlich . . .

Mir persönlich ist schnuppe wem ich anständig gestellte Fragen beantworte ^^

Nach diesem Verlauf und ohne Frage gehe ich von einem Kontra auf Erfüllung aus. Für mich heißt das 85 Mindestwert.

Nun gehöre ich auch zu den wenigen, die eine stille Frage als stärker ansehen, als ein eigenständiges Ko.

So hätte ich durchaus Spieler 2 sein können ;-)

Für mich hat Spieler 2 sein Kontra erfüllt.

Die Absage halte ich selbst für grenzwertig. Werde ich wohl auslassen. Bin aber auch nen echtes Mädchen, halt vom Feinsten ;-)

Tront, 18. September 2017, um 20:54

Wäre die vorhandene Dulle ersatzweise "nur" eine Blaue im Blatt des kontra-ansagenden Spielers, würde eine nachfolgende Absagestufe schon meistens scheitern.

Daher dürfte für mich die Karte bei eigenem Kontra kaum schwächer ausfallen als in obigem Blatt, weil man es sonst bei einer stillen Abfrage belassen sollte.

Da sollte der Partner nämlich neben dem richtigen Kontra die 1. Stufe einer Tiefabsage besser weglassen.

Es sei denn, man spielt mit Chrissel oder einem ähnlich denkender Spieler, der stille Abfragen als höher bewertet gegenüber getroffenen Erstansagen.

Vermutlich sollte man zukünftig für eine stille und später gewonnene Abfrage bereits 3 Punkte bekommen und für eine getätigte Kontraansage 2 Punkte wie bisher. Dann stimmt die Hierarchie in den Augen einiger Spieler ungefähr wieder.^^

Ex-Füchse #4596, 18. September 2017, um 21:05

Tront, is doch logisch. Bei ner Abfrage muss der Partner Bedingungen erfüllen, bei ner eigenständigen Ansage wird dem Partner sein Pflichtanteil zugerechnet. Nicht immer is es für den starken Kontra sinnvoll, das Spiel über ne Abfrage für den Gegner transparent zu machen.

vom_Feinsten, 18. September 2017, um 21:16

Schon so mancher wurde um sein Pflichtteil beschissen.

Tront, 18. September 2017, um 21:22

Also müssten die Richtwerte der EW-Kriterien verändert werden?

Re-Ansage bei ca. 75 Augen EW! (bleibt)

Kontra-Ansage bei ca. 85 Augen EW! (bleibt)

Kontra-Abfrage bei ca. 95 Augen EW??? (müsste noch nachgebessert werden^^)

Nein, ich denke nicht wirklich!

Stelle ich eine stille Kontraabfrage, habe ich bei Spielen je nach sich ergebendem Abwurfvorteil oder daraus resultierenden Spiel- oder Positionsvorteil (etwa zwischen 65 - 90 zu erwartenden eigenen Augen) in meinem Blatt.

Habe ich diesen wichtigen oder spiellenkenden Vorteil jedoch nicht (z. B. nach eigenem Anspiel von Ausspiel-Assen), muss mein eigenes Blatt schon augenmäßig stabiler für eine eigene freiwillige Kontraansage ausfallen. Klingt doch logisch.

Sonst überließe ich diese mögliche Erstansage (nach vorheriger stiller Abfrage) doch dem Kontra-Partner.

Ex-Füchse #4596, 18. September 2017, um 21:47

Nein, die Abfrage erfolgt unterhalb der Ansageschwelle und beabsichtigt ja die Abstimmung mit dem Partner erst Ansagereife zu erlangen. Die Abfrage ist von jedem EW entkoppelt. Ein antwortender P is ja ins Spiel gebracht erheblich mehr als 35 Augen wert, die erreicht er ja schon mit den erfragten Eigenschaften.

zur Übersichtzum Anfang der Seite