Doppelkopf-Strategien: #74.579.157 Unangemessene k6 Ansage oder grobfahrlässiges Spiel von Partner

Peter-Fuchs, 22. März 2018, um 15:09
zuletzt bearbeitet am 22. März 2018, um 15:13

Spielnummer#74.579.157

Folgende Aussagen mehrer Spieler stehen im Raum

1. K6 Ansage von Peter-Fuchs unberechtigt
2. Re-Partner Hyper4you verliert ein sicheres k6 Spiel mehr als fahrlässig

Zum Verlauf aus Sicht von Peter-Fuchs:

Hyper sagt vor Aufspiel an 2 mit 12 Re. 1 spielt Trumpf an, 2 spielt zurück, nachdem PD und KD gefallen sind, sagt 4 k6, da nur noch HD bei Ko sitzen kann. Weiterhin will Peter verhindern dass 1 vielleicht aus Angst ein Kreuzass spielt und mit dieser Ansage Trumpf fordert. Nach 5 Runden sind 20 Trumpf gefallen, 1 hat 2x KB und D auf der Hand, Partner hat noch KD an 4 sicher, also sind Herzdame und evtl. ein zweiter Tumpf bei ko, kreuz ist nicht geklärt....... eine einfache Spielsituation, allerdings zieht 1 mit der Dulle die blanke KD an 4 weg und ein sicheres Spiel geht mit 147 in die Grütze.

Das schlimme an dem Spiel ist, dass von allen Teilnehmern Peter totales Versagen und eine ungerechtfertigte Ansage vorgeworfen wird und das tatsächliche Problem keiner erkennt.

Ich bitte von einem guten Spieler eine ordentliche Analyse

Lappen, 22. März 2018, um 15:20

Beschissenste k60-Absage 2018.

Lappen, 22. März 2018, um 15:26

Sorry, muss mich korrigieren:
Beschissenste k60-Absage aller Zeiten.
Bzw. geht es ja schon mit der beschissensten k90-Absage aller Zeiten los...

Cabeza_doble, 22. März 2018, um 15:29
zuletzt bearbeitet am 22. März 2018, um 15:32

Ich bin keine besonders gute Spielerin, also, willst Du mein Statement wohl eigentlich nicht hören.
Ich gebe es aber trotzdem ab:
Hypers Re vor Aufspiel war erst mal i.O.
Er zeigt seine DD an und will somit verhindern, dass der Partner ein langes Ass oder gar ne Fehllusche spielt.
Deine k9 ZU DEM ZEITPUNKT waren völlig unsinnig.
Durch das Aufspiel von Karo-Ass
outest Du Dich doch deutlich genug als RE-Partner. Du hast noch alle Zeit der Welt die Absage im nächsten oder sogar übernächsten Stich zu bringen.
Noch unsinniger war dann Deine k6-Absage im zweiten Stich. Warum so früh? Mit den vorgezogenen Absagen teilst Du Deinem Partner mit, dass Du nen Riesen hast!
Warte doch einfach oder überlass die k6 Deinem Partner.
Natürlich war Hypers Dullenaufspiel zum sechsten Stich gruselig. Aber das hast Du Dir selber zuzuschreiben. Du hast ihm durch Deine verfrühten Absagen doch vieeellll mehr versprochen als Du letztlich halten konntest.

Nachtrag: Wenn Du meiner Auffassung nicht traust, weil ich nun mal keine Spitzenspielerin bin - OK.
Aber der Lappen hat Ahnung vom Doko. Wenn der sowas schreibt, dann solltest Du tatsächlich Deine Spielweise überdenken.

Lappen, 22. März 2018, um 15:33
zuletzt bearbeitet am 22. März 2018, um 15:35

"Natürlich war Hypers Dullenaufspiel zum sechsten Stich gruselig."
Nicht mal das Cabeza. Hyper steigt ganz einfach aus - vollkommen korrekt angesichts der Blattbeschreibung seines yorgoesken Partners.
P.S. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Typ auch nur das leiseste Interesse daran hat, sein Spiel zu verbessern.

Cabeza_doble, 22. März 2018, um 15:39

Stimmt, dass Hyper den Trumpfausstig spielen wollte (musste), hab ich glatt übersehen.
Und Du hast recht, ich glaube auch nicht, dass Peter Interesse daran hat, wirklich zu lernen.
Wieder mal typischer Fall von Selbstanprangerung.

Peter-Fuchs, 22. März 2018, um 15:51

Trumpfausstieg mit noch 3 Trumpf auf der Hand, is klar

Peter-Fuchs, 22. März 2018, um 15:55

Und die 2 Kreuzbuben nach der noch offenen Herzdame Stehkarten wären, das ist doch keine sachliche Kritik, das ist doch nur Kneipengelaber

akaSilberfux, 22. März 2018, um 15:56

Die Zeitpunkte für Absagen k90 und k60 sind krotesk. Ob Spieler 2 erkennen muss, dass Spieler 1 Ideen abseits der ausgetretenen Pfade des Doko verfolgt, vermag ich nicht zu sagen. Die Dulle in Stich 6 ist zwar kein Ausstieg (weil Spieler 2 noch zwei Trümpfe hat), aber trotzdem pfiffig gespielt. Normalerweise muss Spieler 1 mindestens eine überdurchschnittliche Anzahl von Trümpfen halten, damit er sich so aus dem Fenster lehnen darf. Dann zieht die Dulle nun den letzten gegnerischen Trumpf und der Partner kann auf die Alte eingespielt werden, damit er seine Stehkarten runtertrommeln kann. Hätte Spieler 1 tatsächlich sieben Trumpf gehabt, wäre es auch schwarz geworden (weil glücklicherweise alle Kreuz gestanden hätten). Das Spieler 1 hier sinnlos mit 6 Trumpf behauptet, dass die Gegner leergezogen werden können, ist beim besten Willen nicht zu erkennen. Dazu ist Spieler 1 mit zwei Resttrümpfen nicht ausgestiegen.

Also: versagen auf ganzer Linie von Spieler 1, sowohl was Abspiel, als auch Absagen betrifft.

Spielt Spieler 1 dagegen Pik-Zehn ?! an, läuft das Spiel rund (Pik-Ass, 2. Stich Karo-König zur Herz-Dame, Zögern, keine Antwort, Kreuz-Ass und k90 von Spieler 2, Pik-Neun!) und bei normalem Abspiel (Karo-Ass) bleibt man bei k90 stehen und schlägt die Kontrapartei unter 30.

Lappen, 22. März 2018, um 15:56
zuletzt bearbeitet am 22. März 2018, um 16:02

"Die Dulle in Stich 6 ist zwar kein Ausstieg"
Das ist für mich Wortklauberei.
In meinen Augen ist es insofern ein Ausstieg, als final an den Partner übergeben wird, damit dieser seine Standkarten spielen kann. Dass ein Kreuzbube für den Charly aufgehoben wird, ändert ja nix an der Sachlage.

Erkan_Garnix, 22. März 2018, um 17:01

Sollte mal per UN-Dekret verfücht werden, dass man fortan derart beschissen DoKo zu spielen hat, fange ich das Spiel nachträchlich gar nich erst an ...

Juan-Miguel, 22. März 2018, um 19:02

Die sehr vorzeitigen k60 sind völlig korrekt, wenn man das Partnerblatt exakt kennt und weiß, dass der Partner daraufhin nicht Schwarz sagt. Dies ist nach 2 Stichen wenn man sich kennt zwingend der Fall.

Hyper4u, 22. März 2018, um 19:07

@ akaSilberfuchs: interessante Variante mit der Pik 10 als Eröffnung.
Wenn ich die Kommentare so lese, bleibt als minimum Konsens, dass ich nicht fahrlässig das k6 vergeigt habe. Danke.

Kvothe, 22. März 2018, um 19:54

Kreuzass in Stich acht ist auch ne ganz feine Karte.

Belzedar, 22. März 2018, um 21:34

weder sind die vorzeitigen k90 korrekt und erst recht nicht die blödsinnigen k60

socken, 23. März 2018, um 06:21

Dulle im. 6 war Schwachsinn. da musste Charly gespielt werden
Aber k60 war total übertrieben

Erkan_Garnix, 23. März 2018, um 07:37

socken, vor ungefähr einer Stunde:
"Dulle im. 6 war Schwachsinn."

Ein Indiz dafür, dass die Dulle nich falsch gewesen sein kann.

SchwillTiger, 23. März 2018, um 11:45

"Bzw. geht es ja schon mit der beschissensten k90-Absage aller Zeiten los..."

naja... immerhin herzfrei und Pikdame. ich hätte da eine beschissenere im Angebot:

https://www.fuchstreff.de/spiele/74700414

Da hilft mMn auch nicht mehr der spätmöglichste Ansagezeitpunkt. Aber darüber kann man sich natürlich streiten. Den Zeitpunkt finde ich hier wirklich dermaßen daneben. Da bleibt einem die Spucke weg. Aber hier muss ich ja nur schreiben und nicht sprechen.

60 im 2. Stich (!!!!) mit 5 Fehlkarten, davon 4 Verlierer ohne dass auch nur eine Farbe je gelaufen ist... Das ist echt ne Nummer. Hier dann noch einen Thread aufzumachen, das schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht!

Lappen, 23. März 2018, um 11:49

"naja... immerhin herzfrei und Pikdame"
Das war hoffentlich Ironie.

SchwillTiger, 23. März 2018, um 11:53
zuletzt bearbeitet am 23. März 2018, um 11:54

nö. Ist doch so. Bezieht sich argumentativ auf die von mir geposteten k90 und deine Aussage "Schlechteste k90 aller Zeiten"

Lappen, 23. März 2018, um 11:58
zuletzt bearbeitet am 23. März 2018, um 11:59

Dem Partner mit mindestens fünf Fehlverlierern noch vor der ersten Karte quasi ein Blatt ohne Fehlverlierer zu versprechen, habe ich, soweit ich mich erinnern kann, wirklich noch nie erlebt.
Ich bleibe daher dabei: Beschissenste k90-Absage aller Zeiten.

SchwillTiger, 23. März 2018, um 13:26

4 Fehlverlierer. (+ Pikdame und Herzfrei) *duck und wech

Hyper4u, 23. März 2018, um 15:32

Schwilli, Dein Bild ist ja noch cooler als Dein Avatar ^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite