Unterhaltung: Re vor Aufspiel???

Hunssrueckie, 23. Mai 2020, um 09:57
zuletzt bearbeitet am 23. Mai 2020, um 10:00

Aufspiel habe ich

Hunssrueckie, 23. Mai 2020, um 09:59

Herz-ZehnKreuz-DamePik-DameHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKreuz-AssHerz-AssHerz-KönigHerz-NeunHerz-Neun

Cabeza_doble, 23. Mai 2020, um 10:07
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Cabeza_doble, 23. Mai 2020, um 10:09

Nö, warum?Für nen Vorab-RE wäre mir das Blatt nicht stark genug.Warte doch einfach den Durchlauf von Kr-Ass ab.

Octopussy, 23. Mai 2020, um 10:54

Jo. Dass der p kreuzfrei ist, dich absticht und ihr dadurch das Spiel verliert ist gerundet 0%.

Gradsowiedu, 23. Mai 2020, um 14:47

Wie Octopussy, aber bei mir P Kreuz frei abgestochen, aber nicht verloren. Bei Re Ansage, wäre k90 durch Partner oder mich möglich gewesen.

worstcase, 23. Mai 2020, um 15:16

Dulle vor geht auch.

Twindalli, 23. Mai 2020, um 15:16

Dulle und Kreuzas mit Re kann man machen, jo.

Hirnakrobat, 23. Mai 2020, um 15:27

Es gibt kein Vorabre mit eigenem Aufspiel. DD wird gezeigt und je nach Blattstärke mit Re im ersten. Dulle vor ist perfekt für dieses Blatt und Re mit Kreuzas falls Partner keine Dulle hat.

Tront, 23. Mai 2020, um 17:50

Ich schließe mich den Dullenvorspielern gern an.

Kreuz-As mit noch eigenem Re sollte im 2. Stich folgen und im 3. Stich darf man hoffentlich noch eine Trumpfrunde spielen dürfen, ohne dass der Partner jetzt mit einer "unkontrollierten" keine 90-Absage ausrastet.

Die 2. Dulle kann er der Re-Partner ja normalerweise nicht halten, da ansonten sein Re auf die zuvor ausgespielte Dulle bereits erfolgt wäre.

Nur leider treffe ich in der letzten Zeit auf relativ viele Abweichler.^^

Octopussy, 23. Mai 2020, um 18:04
zuletzt bearbeitet am 23. Mai 2020, um 18:05

Ich bleibe bei 1. Kreuzass, denn das folgt von euch im 2. doch sowieso oder nicht?

Ein eigenes Re hat man eh, selbst wenn das Ass mal (vom Partner) gestochen wird.

Und vor einem Kontra habe ich auch keine Angst.

Dazu der Tempoverlust, der für Herz wichtig ist:

2. Herzass (!!!)

Um zu sehen, was da los ist. Dann sind die 90 mMn einfacher zu erreichen als mit Dullenvorspiel. Da erachte ich die 90 für schwierig.

Tront, 23. Mai 2020, um 18:20

Wer mit 1. Kreuz-As beginnt, sieht sich vor dem 2. Stich ähnlichen Fortsetungs-Problemen ausgesetzt.

Spielt man jetzt die Dulle mit Re im 2. Stich, droht eine keine 90-Absage eines kurzes Dullenbesitzers, was oftmals zu Erfüllungsproblemen führen kann.

Zögert man gar vor dem 2. Stich nach gegebene Re, hätte man damit groß abgefragt, was auch als 7-Trümpfer nicht wirklich förderlich ist.

Also bleibt fast nur 2. klein Trumpf mit eigenem Re und man erhofft sich dadurch weitere Spiel-Informationen zu eigenen Gunsten zu bekommen.

Aber damit wäre die eigene Karte im Prinzip unter Wert verkauft, weil man ja eine besonders günstige Fehlstruktur ohne schwarze Abgeber hält.

Je länger ich darüber nachdenke, desto "möglicher" erscheint mir im Falle einer aufbehaltener Dulle jetzt Herz-As mit Re. Zumindest sieht "Freund und Feind" rechtzeitig (und man selbst auch), wie Herz liegt.

Irgendwie kann man diese Karte voraussichtlich nie richtig gut beschreiben.

Denn selbst das bevorzugte Dullenanspiel verrät gar nichts über die gute Fehlstruktur. Das nachfolgende eigene Re lässt jedoch auf Zusatzstärken schließen.

Abgesehen davon, hat man in den Spielen, nachdem die Partner-Dulle im 1. Stich nach Vorspiel der eigenen Dulle bestätigt wird mit dieser Mehrinformation gute Möglichkeiten durch nochmaliges Zögern (Zusatzstärken neben der Partner-Dulle!) sich eine relativ sicherere nächste Absagestufe zu erfragen.

Zumindest in der Theorie.^^

Lappen, 23. Mai 2020, um 18:21

"Es gibt kein Vorabre mit eigenem Aufspiel. DD wird gezeigt und je nach Blattstärke mit Re im ersten."

Gewagte These...

Impfmuffel, 23. Mai 2020, um 19:35

Keine 8 Trumpf - kein Re im 1.
Von mir Dulle vor, gefolcht von Kreuz-Ass mit Re.

Blatt sauber beschrieben 👌

Hirnakrobat, 23. Mai 2020, um 21:13

These ist nicht gewagt. Man lese nach. Nur ohne eigenes Aufspiel. Ist mit Re im ersten mit sehr starkem Blatt auch nicht zu unterscheiden.

Octopussy, 23. Mai 2020, um 21:24

@Tront: genau das habe ich doch geschrieben:
2. Herzass mit Re.

Dulle im 2. ist natürlich Quatsch. Dann spiele ich sie gleich im 1.

worstcase, 24. Mai 2020, um 00:10

"Dazu der Tempoverlust, der für Herz wichtig ist:"
Das würde ich mir mal gerne erklärt haben.

Ich spiele im Dritten Stich so wie so Herz nach. Allerdings von unten. Egal, ob (m)ein Partner die Dulle hat, oder nicht. Beim Re auf die Dulle mit eigener k9. Ohne Dulle beim Partner belasse ich es bei einer Frage.

absortio, 24. Mai 2020, um 00:11

Ein re vor Aufspiel ist doch machbar. Mit zögern ist es eine Frage nach der Dulle beim Partner. Ist natürlich keine Alternative für dieses Spiel, doch auch nichts, was bei einem starken re-Blatt nicht spielbar wäre. Zumindest kenne ich es so.

Twindalli, 24. Mai 2020, um 00:13

Das Herz von unten ist doch Schrott. Da gebe ich den Gegnern eventuell einen freien Abwurf oder verhindere, dass mein Partner abwerfen kann.

worstcase, 24. Mai 2020, um 00:21

."Da gebe ich den Gegnern eventuell einen freien Abwurf", stimmt, dafür wird der Stich nicht so teuer, wenn er zum Feind geht. Das ist für mich wertvoller.

"verhindere, dass mein Partner abwerfen kann". Ich erkenne momentan nicht so wirklich einen Abwurf, der mich weiter bringt.....

Twindalli, 24. Mai 2020, um 00:50

Dann verlasse mal die Egoperspektive und denke daran, dass Doko ein Partnerspiel ist und ein Abwurf vielleicht deinen Partner weiterbringt ...

Octopussy, 24. Mai 2020, um 07:08

Die 90 mit Partnerdulle ist mir ein ticken zu heiß. Wenn er auf 1 oder gar 2 Herz sitzt und nur 6 oder weniger Trumpf hat, dann sehe ich 4 teure Fehlabgeber oder vertue ich mich da?

FlotteGrotte, 24. Mai 2020, um 07:14

Meist sortier ich den Müll so
Kreuz-DamePik-DameHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKreuz-AssHerz-AssHerz-ZehnHerz-KönigHerz-NeunHerz-Neun
und hab dann ganz andere Sorgen aber gut
In der Praxis am Tisch mit Stühlen usw würde ich wohl 1 Herz-Zehn wählen.

Irgendwie lacht mich aber Kreuz-Ass und Herz-König Herz-Neunvon unten an.
Man verzichtet gänzlich auf Blatt Beschreibung und behält mehr Spiel Kontrolle.In Spielen nach unbestätigter Herz-Zehn und für den Mode Trend Cros Ruff nicht von Nachteil.
Mit Partner an 4 Ping Pong spielen und mit bis zu 4 Ersatz Trumpf alle ärgern kann doch auch Spaß machen
Zumindest ist die Baustelle im Absage Zeitraum geklärt.
Nach verneinter Herz-Zehn und Kreuz-Ass kann man man ja auch schnell mal nen Herzinfarkt erleiden.
Wer will denn sowas in diesen Zeiten ?
Partner mit Monster wird sich ausreichend oft irgendwie irgendwo irgendwann bemerkbar machen auch wenn man mit Fehl und Ansage vom Stich geht.
Man muss halt abwägen
Held oder Hirni ? Glanz und Gloria auf dem roten Teppich oder geteert und gefedert mit Laufschuhen am Anschlag.. Bewegung hat ja noch niemandem geschadet.
Favorit bleibt man wohl ohnehin in allen Abspielen
Mathematische Berechnungen um am Ende auf plus minus 1 Siel Punkt hinter der 3
Komma Stelle zu gelangen erspar ich euch mal.
Grüße Flotte

Lappen, 24. Mai 2020, um 10:37

"These ist nicht gewagt. Man lese nach. Nur ohne eigenes Aufspiel. Ist mit Re im ersten mit sehr starkem Blatt auch nicht zu unterscheiden."

Wir haben nun einmal nicht mehr 1987.
Das oben stehende Blatt ist selbstverständlich kein Re vor Ausspiel, das bestreitet jedoch auch niemand.

Hirnakrobat, 24. Mai 2020, um 18:34

um re vor aufspiel geht es doch überhaupt. oder?
und 1987 wurde besseres doko gespielt als heute.

zur Übersichtzum Anfang der Seite