Doppelkopf-Strategien: abfrage von 1 auf 2 NACH einheiraten

THHEO, 08. August 2013, um 13:29

pos2 meldet hz
pos1 klinkt sich mit kreuzass ein
pos1 zögert

worauf wird abgefragt?

Ex-Füchse #15119, 08. August 2013, um 13:31

für mich: Pik-Ass
für braunschweiger: Herz-Zehn
für idioten:Herz-Ass

LadyMiyu, 08. August 2013, um 13:37

Sehe es so.

Heirate ich mit einem schwarzen Fehlas ein, frage ich auf das As der anderen schwarzen Farbe.
Heirate ich mit der Dulle ein, frage ich auf die 2. Dulle.

Aber sieht, glaub ich, Jeder anders hier.

THHEO, 08. August 2013, um 13:39

moin ihr luschen

@ D-Light:
ich verstehe die unterscheidung der zielgruppen für herz10 bzw -ass nich

legt euch gehackt,
der thheo

Doc_Jule, 08. August 2013, um 13:39

ich denke, Dulle ist klar? Manno, vielleicht gibt s ja mal ne Einigung in dieser Frage.....Konventionen, die nicht einheitlich gehandhabt werden, verdienen diesen Namen nicht:-(

Nebura, 08. August 2013, um 13:43

Wär nicht der Pikanschub ohnehin die nächste sinnvolle Tat? Warum darauf abfragen?

Doc_Jule, 08. August 2013, um 13:44

eben, genau deshalb ist die Frage auf das 2. schwarze As mMn unsinnig.....

Luderhonk, 08. August 2013, um 13:46

Kommt doch darauf an, wer Pos1 ist und wer Pos2?
Wenn Pos1 Thheo ist, schon scheiße.
Wenn Pos2 Theeo ist, auch scheiße.

Ex-Füchse #4596, 08. August 2013, um 13:51

Wofür sind Diskussionen im Forum gut?

Noddy, 08. August 2013, um 13:54

Die Frage auf Pik-Ass ließe sich mit "Partner, soll ich Dich in Pik anschieben oder lieber mein Herz-Ass bringen?" be- ... öhm ... dingsbumsen.

Die Frage nach Dulle sehe ich bei der Ausgangslage nicht.
(vgl. LadyMiyu)

neuerhotte, 08. August 2013, um 13:55

das Normalspiel wäre der Anschub der zweiten schwarzen Farbe wie schon erwähnt.
Durch Zögern will der Abfrager wissen ob er vom Normalspiel abweichen soll, für mich wäre das Frage nach der Dulle also Trumpfnachspiel.
Allerdings denke ich das dieses Zögern auch anders verstanden werden kann und auch öfter zu Mißverständnissen führt.
Besser ist es deshalb auf die Reaktion des Partners an 2 zu warten (nicht zu zögern)
Sofortiges Re - Hzler will Trumpf
Re verzögert - Abweichen vom Normalspiel - Herz
Keine Ansage - Normalspiel Hzler will Kreuz oder ist einfach zu schwach/ hat kein As.
---------------------------------------------
aber alles ohne Gewähr

Ex-Füchse #4596, 08. August 2013, um 14:02

[zitat]
aber alles ohne Gewähr
[/zitat]

Bei einheiraten mit schwarzem As wird gefragt in welcher Fehlfarbe fortgesetzt werden soll, also nach Herz als abweichen vom Normalspiel.

Bei einklinken mit Dulle geht es um Trumpf oder Fehl, also Frage auf Dulle als Abweichung vom normalen schwarzen Anschub.

Lasst die Frage künftig einfach weg.

Ex-Füchse #15119, 08. August 2013, um 14:27

Jau, bevor ich mich wieder über die Idiotenvariante aufrege.
Abweichung vom Normalspiel, wenn ich das schon höre....

Stoni, 08. August 2013, um 14:30

Gefragt wird immer nach Dulle. Da kann DL noch so oft versuchen, die geltende Konvention trotzköpfig zu torpedieren.
Niemals wird nach schwarzem As gefragt. Das ist als Normalspiel abgedeckt - eigentlich eine leicht zu verstehende Basis ..

Als HZ an 2 kann ich durch Antwort oder sofortiges Re steuern.
a) nach Einheirat mit schwarzem As bekomme ich bei Nicht-Antwort bzw. ohne vorzeitiges Re die andere schwarze Farbe. Bei Antwort bzw. mit vorzeitigem Re bekomme ich Herz.

Es gibt nur noch 2 offene Fehlfarben. Ein Dullenopfer für As ist nicht nötig.

b) nach Einheirat mit Dulle bekomme ich bei Nicht-Antwort bzw. ohne vorzeitiges Re eine der beiden schwarzen Farben. Bei Antwort bzw. mit vorzeitigem Re bekomme ich Tr für meine Dulle.
Da 3 Farben, beide schwarzen und Herz offen sind, wird die 2. Dulle geopfert, um ggfls. das richtige schwarze As spielen zu können.

Ex-Füchse #15119, 08. August 2013, um 14:32

Nur weil ihr sie schon verbogen habt, ohne wirklich drüber nachzudenken?
Im ES ist die Frage auf HerzAss definiert und identisch mit der vorzeitigen Ansage.

Blödsinn sind beide Varianten allemal!

Ex-Füchse #5718, 08. August 2013, um 14:34
zuletzt bearbeitet am 08. August 2013, um 14:37

Auf was immer er fragt, auf keinen Fall nach Pik-Ass. Nach ES fragt er auf Fehlnachspiel. Und andere fragen immer auf Dulle.

Auch wenn die Frage das 20. Mal im Forum diskutiert wird, hat es keine praktische Bedeutung. Jeder handelt es individuell und ich habe nicht das Hirnvolumen immer zu unterscheiden, wer hinter bzw. vor mir sitzt.

Neulich auf der Regio: Einklinken mit Dulle. Es wird gefragt und ich sage als Hochzeiter ans 2. Re. Es kommt ...Kreuz-König weil die Frage immer nach Kreuz-Ass ist, wie mir hinterher erklärt wurde.

Ex-Füchse #54863, 08. August 2013, um 14:54

Das ist doch super simpel.
Gefragt wird selbstverständlich nach Dulle.
Pik wird im Normalfall eh angeschoben.

Ex-Füchse #4596, 08. August 2013, um 14:55

Nein

Ex-Füchse #16890, 08. August 2013, um 14:58
zuletzt bearbeitet am 08. August 2013, um 14:59

Das ist doch restlos trivial:
Gefragt wird natürlich auf das Pik-Ass, da das spieltechnisch viel wertvoller ist. Im ES steht Blödsinn!
Mit Pik-NeunHerz-AssHerz-König kann man dann ohne Antwort sein Herz-Ass auf die Reise schicken.

Tront, 08. August 2013, um 14:59

Für mich und noch bin ich davon stark überzeugt, auch der deutlichen Mehrheit der "gutspielenden Doko-Welt" kann sich die Frage des einheiratenden Mitspielers ausschließlich um eine Dulle handeln. Und ich sehe auch nicht ein, diese Information wenn ich ein starkes Ergänzungsblatt habe, nicht während des Absagezeitpunktes von meiner Partner zu erhalten.

Erfolgt nun keine Antwort des Hochzeiters erfolgt von mir automatisch immer ein schwarzes Anspiel in der nächsten Farbe. (mit oder ohne eigenes Re). Bei zwei Werten die höhere von beiden Karten und bei 3 oder mehr Werten (soll vorkommen) den mittleren Wert.

Verweigert mir der Hochzeiter trotz Dulle jetzt die Antwort, so kann ich z. B. bei Herzfreiheit meine 1 - 2 schwarzen Verlierer nicht mehr auf seine möglichen Herz-As-Läufe abwerfen, weil er mich "gezwungen" hat, meine(n) Abgeber der nächsten schwarze Farbe trotz seiner vorliegenden Vorteile (der Dulle) vorzuspielen. Nur einmal als Beispiel. In anderen Spielen können wir auch gut zunächst einige Trumpfrunden nach Beantwortung spielen, falls ich mich mit einen blanken schwarzen As eingeklingt habe (machen ja tatsächlich noch einige Spieler) und müssen z. B. besetzte Herz-Asse nicht sofort auf den Tisch bringen, sondern können versuchen, einen Gegenspieler erst auszutrumpfen unabhängig von möglichen weiteren Absagen. Selbst besser oder höher gewinnen bringt ja schon einmal mehr Punkte.

Deshalb möchte ich auf so eine wichtige "Dullenabfrage" auch ungern verzichten. Gerade bei Hochzeiten, in denen schon ein Grundstock an Material zwangsläufig beim Hochzeiter vorliegt, macht eine sog. Stärkeabfrage doch auch auch viel mehr Sinn als in einigen anderen Spielen.

Meldet sich der Hochzeiter einmal selbst mit Re ist das für mich stets ein Signal Herz anzuspielen (als Abweichung des Normalfalls). Das ist auch nicht wirklich neu.

Für einige wenige Spieler (wie Hotte eben ausführte) heisst das jetzt bei schneller Beantwortung der Besitz einer Dulle (das sehe ich nicht so), denn ich sehe den Hochzeiter eher auf einem blanken Herz-As sitzen. Denn mit einer Dulle ohne irgendein lauffähiges As müsste sich der Hochzeiter eben nicht so dringend melden. Eigentlich alles logisch gut herleitbar und nachvollziehbar.

Auf eine vorzeitige Ansage des Hochzeiters erfolgt von mir keinesfalls ein schwarzer Fehlanschub in nächster Farbe mehr, wer bei mir auf offensichtliche Nachspiele vorzeitig oder nach meiner Abfrage falsch antwortet, wird zurecht Probleme in diesem Spiel im Gewinnsinne bekommen können.

Also Doc_Jule hat das schon aus den bisherigen Threads anderen Forumsberichterstatter richtig übernommen, trotzdem gebe ich auch zu, dass es leider immer noch uneinheitlich gehandhabt wird.

Eine Hochzeit ist eben keine stille Kontraabfrage und wird daher betreffs zugrundeliegenden Konventionen, wie ich sie kenne, auch dementsprechend anders behandelt. Nicht zuletzt deshalb, weil die Partnerschaft auch schon geklärt ist.

Ich hoffe, das wird D-Light und seinen "wenigen" Anhängern auch noch zum Umdenken bewegen. Denn nicht nur in Braunschweig wird diese eigentlich "klare Konvention" so gespielt. Und selbst dort gibt es noch wenige Abweichler.

Max, frag doch einmal Stoni als ein Berliner, der wird dir zu diesem Thema auch nichts anderes sagen oder schreiben wie ich.

Weitere bestätigende oder abweichende Meinungen?
Im Interesse aller Spieler habe ich nichts dagegen.

Ex-Füchse #4596, 08. August 2013, um 15:02

Die 1001ste Diskussion mit wieder keinem Ergebnis.

Ex-Füchse #16890, 08. August 2013, um 15:03

Da erzählt Tront was von Braunschweigern und Berlinern...

Wie spielen denn das die Wuppertaler? Die sind ja schließlich top...

meinte da nicht mal jemand, dass dort einige Spieler auch auf das zweite schwarz Ass abfragen um die Rolle des Herz-Ass aufzuwerten?

Tront, 08. August 2013, um 15:05

Bei einem auch noch so markanten Single wie einem Pik 9-Anschub, stellt sich mir die Frage nach Herz-As-Vorspiel gar nicht erst. Hier spiele ich mein Herz-As ohnehin nicht vor, auch wenn es in Ausnahmefällen einmal richtig wäre.

Ex-Füchse #5718, 08. August 2013, um 15:07

Also Hotte was heißt den "abzuwarten". Woher weiß denn der Hochzeiter an 2. ob ich "selbst abfrage" oder auf "eine Reaktion des Hochzeiters warte". Das geht doch gar nicht. Wenn ich keine Frage habe spiele ich doch sehr zügig die 2. Karte und der Hochzeiter kriegt keine Gelegenheit zu warten um dann "schnelles Re" und "langsames Re" zu unterscheiden.

Tront, 08. August 2013, um 15:08

Von der Wuppertaler Spielern weiss ich es nicht so genau. Bodo wird sich bestimmt noch dazu äußern.

Einige Botropper Spieler sehen die Frage allerdings tatsächlich auch als Farbkontrolle und nicht als Dullenanfrage. Schade eigentlich. Eine Mehrheit bilden sie dadurch aber noch nicht.

zur Übersichtzum Anfang der Seite