Doppelkopf-Strategien: Anspiel- und Ansage-Konventionen

Karlchen, 24. Februar 2010, um 00:50

Hi,
ich bin relativ neu beim Doppelkopfen, spiele nach Bauch, Logik und Schafkopf- bzw. Skaterfahrung, womit ich ganz gut zurechtkomme.
Allerdings fehlt mir ein bisschen die Kenntnis, was man nach Konvention als Re oder Kontra anspielt, wann/ob man Re/Kontra sagt. Ich sag gern mal Re, sobald ich glaub dass ich gewinnen kann, oder nur damit mein Mitspieler Bescheid weiß, zu wem er gehört. Lieber würde ich dass durch entsprechende Spielweise anzeigen. Wenn ich z.B. als Re gleich den Fuchs anspiele, hab ich dann beide Dullen?
Diese und weitere Konventionen würde ich gerne lernen, damit ich Euch und Ihr mich besser versteht.
Viele Grüße, Karlchen

KLingoNE, 24. Februar 2010, um 06:40

hi karlchen...
solange es hier nicht so etwas gibt kann ich dir nur einmal raten dich in folgende links einzulesen...
ich hoffe nicht das die betreiber dieser seite mir darüber böse sind das ich diese hier veröffentliche...aber als hilfe sind sie allemal gut...und wenn das nicht erlaubt sein sollte dann bitte den beitrag löschen....möchte hier ja nicht gegen eure regeln verstoßen...

hier findest du alles über das sogenannte essener system woran sich auch der deutsche doppelkopf verband orientiert...:

http://www.skatonline.de/modules.php?op=modload&name=Essener_System&file=index

hier der link zum ddv...:

http://www.doko-verband.de/

und hier mal zwei links wo man sein hintergrundwissen erweitern kann...:

http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelkopf
http://www.doko-wissen.de/index.php/Doppelkopf-Wissen.de

ich hoffe das hilft dir weiter...das iss ne menge stoff....aber der erste link beschreibt alles was mit konventionen zu tun hat....

gruß

ingo

agnes, 24. Februar 2010, um 13:57

Hallo Ingo,

nein ganz und gar nicht. Ich freu mich über Deine schnelle Hilfestellung für andere Spieler! Vielen Dank dafür!

KLingoNE, 24. Februar 2010, um 16:50

kein problem...immer gern...

Moony, 25. Februar 2010, um 20:51

Manchmal macht Ingo wirklich gute Sachen *gg

THHEO, 25. Februar 2010, um 21:36

Als kleiner tip / hinweis / bitte an die betreiber dieser seite:
wurde gerade von karlchen auf diese seite hingewiesen, bin leidenschaftlicher doko-spieler, vor allem jedoch live.
wäre schön, wenn sich jeder spieler las kenner oder nichtkenner der essener konventionen "outen" kann und andere spieler sich und iht spiel darauf einrichten können.

Moony, 27. Februar 2010, um 04:22
zuletzt bearbeitet am 27. Februar 2010, um 04:23

Ja, THHEO
das seh ich auch so...trotzdem erkennt man eigentlich schon in den erst 2 oder 3 Stichen wer es beherrscht oder gar keine Ahnung davon hat.

Du siehst es schon das es viele nicht kennen, das in ein AufspielAs in den ersten Stichen als Kontramann bei ungeklärter Partnerschaft die 10 reingehört und als Re die 9.
Re nicht trumpft...Kontra nicht buttert..und und und

Man hat es einfach sehr schnell raus..obwohl ich es trotzdem auch gut finden würde, wenn man es erkennen würde.

HDF, 19. März 2010, um 20:28

Grundsätzlich ist es richtig som aber Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Es ist nicht alles schwarz und weiß.
Wenn jemand als Re-Spieler mit Doppel-Dulle einen Fuchs vorspielt sollte er aber auch Re sagen, damit der Partner auch Bescheid weiß.
Ansonsten könnte man auch einen Fuchs als Kontra-Spieler ausspielen, um gleich eine Kreuz-Dame mit einer Herz Zehn herauszuschneiden. Sollte man als Re-Spieler mit Doppel-Dulle meinen nicht stark genug für ein eigenes Re zu sein, kann man auch die Kreuz-Dame vorspielen und es dem Partner überlassen, ob er eine Ansage triftt oder nicht. Auf keinen Fall sollte man wie es mir mehrmals passiert ist eine Kreuz-Dame als erste Karte ausspielen ohne beiden Dullen zu haben; es macht keinen Sinn. Im Gegenteil, es fällt den Kontra-Spielern, wenn die Kreuz-Dame mit einer Herz Zehn rausgenommen wird, viel leichter Kontra zu sagen. Als Kontra-Spieler macht es auch keinen Sinn beide Herz Zehnen hintereinander abzuspielen, man erbt nichts dabei und gibt die Stärken zur Regulierung aus der Hand. Hoffe habe nicht zuviel geschrieben.

Moony, 28. März 2010, um 01:34

HDF, vielen Dank für Deinen Beitrag und hoffentlich beherzigen das auch so einige. Genau das ist mir aufgefallen das viele hier so spielen.

tessi, 11. April 2010, um 13:26

hab den Betrag auch gelesen und sage als Anfänger vielen Dank dafür!!!

Manni, 11. April 2010, um 17:52

In meinem Bekanntenkreis wird seit langer Zeit das "Emsbürener System" erfolgreich gespielt.
Jeder und alles bleibt unberechenbar...

Tommi33, 11. April 2010, um 18:00

Hallo Manni, gibt es dazu irgendeinen Link wo man das Emsbürener System mal nachlesen kann ? Das ist mir nämlich total unbekannt
LG Tommi

agnes, 12. April 2010, um 10:01

Ich habe es gerade gegooglet und auch keinen Doppelkopf-Treffer gefunden. Ich bin aber sehr neugierig. Kannst Du uns die Eckpunkte vielleicht aufzählen?

KLingoNE, 12. April 2010, um 10:45

wer 5 fehlneuner auf der hand hat oder fehlkönige darf im 3 stich ansagen....hilfe...ich bin ein ostfriese...und dann bekommt er die restkarten geschenkt...lach...
ne jetzt mal ernsthaft....kenne so einiges...aber emsbürener system sagt mir garnischt...oder die müssen nach jeder gespielten karte einen kurzen trinken...dann ist jeder nach dem 2 spiel unberechenbar....denke das ist ein tipfehler und er meint essener system...ansonsten wäre ich auch einmal sehr gespannt auf diese variante...vielleicht postet manni das ja mal....
gruß
ingo

Manni, 12. April 2010, um 11:02
zuletzt bearbeitet am 12. April 2010, um 13:39

das mit dem "Emsbürener System" war natürlich nicht ernst gemeint, ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, das ich von irgendwelchen "Systemen und Konventionen" nichts halte. Wir können ja auch gleich die Re-Damen auf den Tisch legen und bei Bedarf in die Mitte schieben
Gruß
Manfred

cenci, 12. April 2010, um 13:29
zuletzt bearbeitet am 12. April 2010, um 17:23

also dieser text von der essener k. ist ehrlich gesagt kaum lesbar....

und@ theo: das verstehe ich auch nicht:
...Re nicht trumpft...Kontra nicht buttert..

und und und ???

verzweifelte grüße

KLingoNE, 12. April 2010, um 15:10
zuletzt bearbeitet am 12. April 2010, um 15:11

@manni...natürlich ist niemand gezwungen nach irgendeinem system zu spielen....aber vieles davon wird im normalspiel von den meisten spielern automatisch und unbewusst getan...weil es die logik oder der gesunde menschenverstand einem sagt....dieses essener system und auch viele konventionen werden meist nur bewusst von spielern eingesetzt oder abgefragt die dieses spiel gezielt oder konzentriert angehen...denn dann erst macht es auch sinn...wenn denn die restlichen spielpartner auch damit umgehen können...denn dann sind viele spielsituationen entscheidend und können das spiel in die eine oder andere richtung beeinflussen....
nichts desto trotz soll hier natürlich der spass im vordergrund stehen...und eine zweiklassengesellschaft sollte auch nicht entstehen...nur wer sich mit dem spiel ernsthaft beschäftigt oder gar völlig neu ist sollte sich ein wenig damit auseinandersetzen...denn dadurch kann man das spiel lernen und irgendwann einmal ein guter werden...wer dieses nur zum spass oder zeitvertreib spielt...der wird nie ein guter spieler...aber halt einer der spass an dem spiel hat...und das ist doch auch wichtig....
ausserdem kann sich ein guter spieler auf jeden mitspieler einstellen...ob nun mit essener und konventionen oder ohne...also ist das doch auch garnicht wichtig...
@ cenci ...dennoch möchte ich cenci und denen die es möchten hier auch nochmal eine hilfestellung geben...habe das hier auch schon mal gepostet...da ich die links jetzt nicht raussuchen möchte hier meine homepage....dort findet ihr unter "Was ist Doko" alle nützlichen links...

http://doppel-kopf.npage.de

viel spass beim schnüffeln....

liebe grüße...ingo

KLingoNE, 12. April 2010, um 15:31

ach ja...einen hab ich noch als hilfe....gerade für diejenigen die probleme mit dem ansagen haben....
man kann da grob nach einer faustformel handeln...
habe ich auf der hand...:
schwarzes fehl as...= 25 Pkt
dulle...: 20 pkt
re dame...: 15 pkt
blaue... (pik dame)...: 10 pkt

kann ich anhand derer meine ansage ausrechnen und einschätzen...
habe ich als ko 95 pkt die ich machen kann...dann ansage...
habe ich als re 75 pkt die ich machen kann... dann ansage...

beispiel...:
folgende hand....
dulle, blaue, blaue, herz dame, karo dame, kr bube, fux, kr as, kr 9, pik as, pik 9 und pik 9

macht zusammen 90 pkt...aber mit dem blatt kann man locker ko sagen da du eine farbe frei hast und da die nötigen 5 pkt holen kannst...

wie gesagt...das ist eine faustformel...und garantiert auf keinen fall den gewinn des spiels...denn dann kommen immer noch variablen und warscheinlichkeiten dazu die nicht einschätzbar sind....aber zumindest eine hilfe für diejenigen die nicht wissen ob sie eine ansage machen können oder nicht...

lg...ingo

leonixe, 14. April 2010, um 16:15

leider, das finde schade feheln wirklich für Anfänger Möglichkeiten zu üben!Und, wieso sticht hier die erste Herz 10!
Das geht ja nun gar nicht!

Eckbert, 14. April 2010, um 20:12

@ wieso sticht hier die erste Herz 10!

warum nicht find ich besser, ich vermisse hier schwein :-)

leonixe, 14. April 2010, um 20:23

JA.. avber ist nicht nach den verbandsregeln
und nicht spfort ersichtlich füe neulinge.. die deann ihre spiel verlieren.. das ist einfach link

Carmen, 14. April 2010, um 20:48

ich vermisse Schweinerei und Schmeißen

agnes, 14. April 2010, um 22:28

Hallo!

Auf unserer Hilfe-Seite findet ihr die Regeln, außerdem ist hier der Link:

http://www.fuchstreff.de/hilfe/#allgemeine-fragen-zum-fuchstreff:nach-welchen-regeln-wird-hier-im-fuchstreff-doppelkopf-gespielt

Es ist halt so, dass es viele verschiedene Variationen gibt und für den Anfang fanden wir das das beste.

Ich bin mir sicher, ihr kommt schnell rein und ein paar verspielte Punkte lassen sich auch verschmerzen, oder? Man kann ja jederzeit das Punktekonto auffüllen.

Motris, 20. April 2010, um 14:50

Okay, dann postiere ich hier mal meine Frage, die ich stellen wollte, hier passt sie ganz gut rein. Wie ihr meinem Profil entnehmen könnt, bin ich "Bauchspieler", spiele also nicht nach irgendwelchen Essenern oder Bochumer oder Buxtehuder Konventionen. Nun meine Frage:
Was ist wenn ein "Essener" auf einen "Nicht-Essener" trifft? Der Essener interpretiert das Spielen des Nicht-Esseners als Konventionsspielen, also ggf. faslsch. Könnte das nicht in ein evtl. "Spielchaos" führen?
Bsp.: Wenn ich Re bin und habe kein As, spiele ich Trumpf, wenn ich Kontra bin und habe kein As spiele ich fehl. Ist das "in Essen" auch so? Oder versteht ein Essener mich da evtl. schon falsch?
LG aus MG
Tom

Tommi33, 20. April 2010, um 15:57

Lach, nein ganz so schlimm ist es nicht Motris, und ein Essener merkt schon ziemlich schnell ob du es beherrschst oder nicht. Als Kontra ne Fehl-10 anschieben sollte schon ziemlich klar sein aber auch als Kontra darfst du Trumpf aufspielen wenn nämlich dein Partner Trumpf fordert. Wenn ich das jetzt noch weiter ausführen würde, würde es den Rahmen der Diskussion sprengen.

Kleines Beispiel: Hochzeit mit Dulle, Hochzeiter spielt Fehlass im ersten und dann Dulle im 2ten. Heisst nach Essener er wird im 3ten über Trumpf seinen Partner suchen. Macht er es nicht ist er kein Essener, ganz einfache Geschichte. Drum wenn man jemanden nicht kennt nicht gleich seinen Fuxx reinwürgen wenn man die 2te Dulle hat sondern einfach mal abwarten was denn im 3ten Stich von ihm gespielt wird, die Alten stehen dann ja sodas man den Fuxx sollte man mitgehen allemal nach Hause bekommt.

LG Tommi

P.S. Schaden tut es jedenfalls nicht wenn man sich die Sache mal anschaut, Google hilft da weiter und 100% nach ES wirst selten einen finden der es kann.

zur Übersichtzum Anfang der Seite