Doppelkopf-Strategien: Ein schwieriger 6-Trümpfer?

Tront, 19. Mai 2014, um 20:49
zuletzt bearbeitet am 19. Mai 2014, um 21:40

Man hält an Postion 4 diese Re-Karte, die ja bekanntlich oft immer nur so gut ist, wie sie bei den anderen Spielern sitzt.

Hier hat man schon ein kleines Erfolgserlebnis man (über)sticht Kreuz in diesem Spiel. Nun zu den Einzelheiten.

Herz-ZehnKreuz-DamePik-BubeKaro-ZehnKaro-KönigKaro-NeunHerz-AssHerz-AssHerz-KönigPik-ZehnPik-ZehnPik-Neun

1. Stich: Kreuz-KönigKreuz-AssKaro-KönigKaro-Zehn lecker! Und nun?

2. Stich: ???

a) die "(un)-beliebte" Ossi-Dulle ohne eigene Ansage
b) klein Trumpf ohne Re
c) klein Trumpf mit Re
d) Herz-As ohne Re
e) Herz-As mit Re
f) Pik 10 ohne Re
g) Pik 10 mit Re
h) Pik 9 ohne Re
i) Pik 9 mit Re
j) andere Vorschläge

Auch hier erwarte ich unterschiedlichste Spielzüge.
Belehrt mich doch eines Besseren und seid einmal alle gleicher Meinung!^^

Furchtbare Auflösung erfolgt!

In eigener Sache:

5 erstellte Threads an einem Tag reichen selbst mir hin.
Trotzdem einmal vielen Dank an alle Forumsschreiber, die sich sehr häufig die Zeit nehmen und gern ihre Meinungen zu den Spielen abgeben. Davon lebt ja u. a. das (Strategie)-Forum.

Und vielleicht lerne ich das Spiel dadurch auch endlich einmal.^^ In einigen Punkten bleibe ich ja stur wie ein Panzer.
In anderen Punkten mag mich eine Überzeugungsarbeit mit Argumenten meine Spielideen überdenken lassen. Und in wenigen Punkten, die ich hier nicht offenbaren möchte, habe ich mein Spiel tatsächlich ein wenig umgestellt.

Mit meinen 7-Trümpfern spiele ich jetzt etwas öfter Fehl an.^^
Nein im Ernst, ich finde dieses Online-Forum sehr gut, um sich auszutauschen und habe auch regelmäßig viel Freude selbst daran und investiere ja auch viel vorhandene Zeit dafür.

Und die Wahrheit ist auch, dass ich nach einigen ausgiebigen Diskussionsrunden und vielen eigenen Onlinespielen auf dieser Plattform, die sehr postive Erfahrung gemacht habe, auf viele spielstarke Mitspieler zu treffen, was man mir anfangs nicht in dem Maße vorausgesagt hatte. Diese Erkenntnis bestärkt mich.

Die negativen Erfahrungen sind jetzt lediglich, dass ich es jetzt im Braunschweiger Vereinsleben noch schwerer habe, mit den z. T. unkonventionell eingestellten und weniger ansagefreudigen Mitspielern zurechtzukommen. Daher sage ich schon einmal öfter am Vereinsabend "Online wird da viel mehr geleistet" und dann wundere ich mich, dass dies als Beleidigung und nicht als Tatsache aufgefasst wird.^^ So kennt man mich.

Ex-Füchse #84348, 19. Mai 2014, um 20:50

Herz-Ass

Tront, 19. Mai 2014, um 20:52

Mit oder ohne ein Re, Katze?

Ex-Füchse #84348, 19. Mai 2014, um 20:53
zuletzt bearbeitet am 19. Mai 2014, um 20:57

Ohne natürlich, man hat ja voll die schlechten Karten, außer 2 Trumpfstiche mit Herz-ZehnKreuz-Dame und auf Kreuz einstechen macht man selber ja keine Stiche.
MitPik-BubeKaro-ZehnKaro-KönigKaro-Neun sticht man ja im Regelfall nicht mehr groß außer wen Kreuz nochmals kommt und selbst da ist es mit Pik-Bube hoch nix.

Re sollte man ja nur geben, wenn man das Spiel wahrscheinlich gewinnt meiner Ansicht nach.
Und was der Mitspieler mit Kreuz-Dame hat weiß man ja nicht.
Wenn er ne bessere Hand hat wird er schon selber Re geben.

IngoKnito, 19. Mai 2014, um 21:05
zuletzt bearbeitet am 19. Mai 2014, um 21:05

[Und was der Mitspieler mit Kreuz-Dame hat weiß man ja nicht.]

Naja ... entweder kann er Kreuz gut anspielen, oder er hat selbst keins mehr. ;-)

sprachlos, 19. Mai 2014, um 21:08

wenn herz ass, nur mit re,
aber f finde ich besser.

Ex-Füchse #84348, 19. Mai 2014, um 21:08
zuletzt bearbeitet am 19. Mai 2014, um 21:12

Wenn er keine stechenden Karten hat ist es sowieso gleich.

Und wenn bei ihm niedrige Kreuzkarten stehen und der Gegenspieler nicht gezwungen ist Hohe Kreuzkarten reinzulegen ist Kreuz anspielen können auch egal.

Beim Re geben sollte man entsprechend gute Karten haben, dass mans Spiel fast im Alleingang gewinnt.

sprachlos, 19. Mai 2014, um 21:12

herz halt erst,
wenn sich die partner kennen.

und katze, so ganz ohne plan,
hör doch nur zu.

irki, 19. Mai 2014, um 21:28

Ich spiel herz Ass mit Re.
Also e

sprachlos, 19. Mai 2014, um 21:38
zuletzt bearbeitet am 19. Mai 2014, um 21:39

@Matrixkatze

für ein eiofaches re,
reich eine einfache gewinnwahrscheinlicht,
von über 50%.

absagen, da sollte die wahrscheinlichkeit auf über 90% STEIGEN.

und das kriegen schwachspieler, wie du,
nicht auf die reihe.

Ex-Füchse #92044, 19. Mai 2014, um 22:03

Lol Sprachlos du denkst doch nur an Schafe, wie willst du da noch was auf die Reihe kriegen.

Besser ein Schaf als eine Alte ist doch dein DOKOPRINZIP, Sprachlos LOL LOL LOL

quan, 19. Mai 2014, um 22:15

e)

Ex-Füchse #92044, 19. Mai 2014, um 22:25

Ich setze eindeutig auf ein weisses Schaf so wie "Sprachlos"

sprachlos, 19. Mai 2014, um 22:29

kleine karnischen bedrängst nicht mehr.

@KoHD

glückliche tiere,
hoffentlich.

mfg

Ex-Füchse #92044, 19. Mai 2014, um 22:31

Wer ist denn bei dir Glücklicher?

Deine Alte oder dein Schäflein, LOL LOL LOL

Arkusmarcel, 19. Mai 2014, um 22:47

Re, kurz gezögert, falls mein Partner mit der anderen Dulle K90 sagen möchte und dann Herz-Ass...

Das Re finde ich mit 29 schon vorhandenen Punkten und einer Dulle, die bessere Position bei den Kreuzläufen und die geringe Möglichkeit eines Herzlaufes (mit vlt. Schmierung vom Partner)vertretbar.

akaSilberfux, 19. Mai 2014, um 23:26

Von mir auch Herz-Ass mit Re, allerdings ohne Zögern.

Friedrich, 20. Mai 2014, um 03:08
zuletzt bearbeitet am 20. Mai 2014, um 03:13

Es ist zumindest eher unwahrscheinlich, dass Spieler 2 Kreuz-AssKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-Zehn auf der Hand hält. Da der Anschub also vermutlich klein war, beziehungsweise aus der Mitte kam, hat Spieler 1 für mich eine Re-Tendenz.
Mit ihm als Partner sehe ich uns in der Defensive.
Von mir daher d) - Herz-Ass ohne Re.

Eine aus meiner Sicht gar nicht mal schwache Re-Tendenz habe ich ja auch ebenfalls, wenn ich ohne eine Frage den Überstich vornehme und Herzass auf den Tisch bringe. Und nach dem Herzass ist meine einzige dem Partner unbekannte Zusatzstärke eine Dulle. Das Restblatt ist dann ja wirklich ziemlicher Käse.

Tront, 20. Mai 2014, um 16:04

Diese Re-Tendenz sehe ich aber wirklich nicht.
Wenn ich eine schwarze Farbe steche und ein As ohne Ansage danach folgen lassen, bin ich deutlich eher ein Kontraspieler. Ich hoffe, ich stehe mit dieser Annahme nicht allein.

Wollte ich mich als Re-Mann zeigen, müsste ich 2. Trumpf anspielen. Das habt ihr mir aber abgewöhnt.^^ Besser gesagt: Zumindest mit dieser eher trumpfkurzen Re-Karte habe selbst ich seltenst ein Trumpfanspiel gewagt. Wäre aber in deisem Einzelfall wieder besser gewesen, aber ich möchte ja der Auflösung nicht vorgreifen...

herrmannfan, 20. Mai 2014, um 16:20
zuletzt bearbeitet am 20. Mai 2014, um 16:26

Ich spiele b

Ich halte es nun für wichtig mich als Re ohne Ansage zu outen, weil ich ja noch eine Standfarbe habe.
Ich halte im übrigen Spieler 3 für meinen Partner, weil er nicht abfragt.

Spieler 3 könnte weiterhin evtl. ein eigenständiges Re haben, wenn er nicht überstochen worden wäre.

Spiele ich kein Trumpf sondern z.b.Pik-Zehn, verliere ich auch das evtl. lauffähige Pik As meines evtl. Partners an Pos.3.

Ist allerdings Position 2 der Remann und Spieler 1 hat die Dulle , könnte auch hier der Trumpfschub die beste Wahl sein.

Friedrich, 20. Mai 2014, um 17:02
zuletzt bearbeitet am 20. Mai 2014, um 17:02

Scheiße, ich hatte grad ein Therapiegespräch mit Wurschtel - die hat mir beide Re-Tendenzen (sowohl die des Ausspielers, als auch meine eigene) ausgeredet... Blöde Klugscheißertante...

Tront, 20. Mai 2014, um 17:04

Du meintest doch sicherlich "Kluge Claudia".^^

Friedrich, 20. Mai 2014, um 17:10

Dieser lustige kleine rosa Elefant in meiner Zimmerecke sagt, ich soll euch alle töten...^^

Tront, 22. Mai 2014, um 01:38
zuletzt bearbeitet am 22. Mai 2014, um 01:42

Ich spielte "trendmäßig" mein Herz-As mit Re nach.
Im Gegensatz zu Kreuz sass diese Fabe gradlinig und jeder Spieler hielt einen Herzwert.

Nun spielte ich 3. (zügig) eine meiner Pik-Zehnen nach und nach Pik-ZehnPik-NeunKaro-AssPik-Neun entschloss sich mein hinten sitzender Partner zur keine 90-Absage.
Seine Begründung: Die Gegner sitzen auf noch 6 restlichen Kreuz, wir aber auf noch bis zu 5 restlichen Pik.

Dieses Spiel verlieren wir (zwar ohne ein Kontra der Gegenpartei), aber die Gegenpartei bekommt am Ende 109 Augen, obwohl ich bei erster Gelegenheit, die andauerte, (mein Partner hatte noch 4 gschlossene Damen, die er leider auf die von Kontra gespielten Trumpfunden "als grundsätzliche Entlastung" für mich setzte und vorspielte) noch zum 2. Herz-As-Vorspiel komme. Reichte aber nicht mehr.
Ein neuntrümpfiger Gegner mit Dulle, 2 Kreuz-Assen und einer Herz 9 steckte voll. Nach Pik-Abstich halte ich die keine 90-Absage jedoch für "unverantwortlich". Im höheren Sinne brauche ich nicht einmal zwingend eine Dulle zum Re, gut, diese Spiele wären ich dafür sicherlich trumpflänger.

Hätte mein Re-Partner mit 4 Damen zu siebt incl. seinem Pik-Doppel-As zu viert und dem Herzverlierer einen Blindabwurf im ersten Stich vorgenommen, wäre er einen Trumpf länger. Aber wer wirft schon gern einen Herzverlierer auf 15 vor ihm liegenden Augen in 2 Karten der Farbe Kreuz ab?
Umgekehrt wäre ein Blindabwurf nachvollziehbarer.

Ergo, hätte ich (ohne Re) geschweigen oder ein vorgeschlagenes Trumpfanspiel als "Partnerschafts-Erkennung" im 2. Stich vorgenommen, wäre es sicherlich beim "nur Re" geblieben.

Seit dem ich auf euch höre, verliere ich nur noch.
Real, onlinemäßig und überhaupt.^^ Nein, mit der Karte spiele ich selbst ungern Trumpf an. Als "Erkennungzeichen" wäre es wieder einmal richtig.

Dass mein Partner die Schuld am Spielverlust trifft, nützte mir beim Eintragen der Minus-Punkte wieder relativ wenig.

Dies war ein Spiel vom letzten Bundesligaspieltag, nicht das es wieder heißt "Braunschweiger Absage-Philosophien". Dazu sind wir (ich) viel zu vorsichtig!

zur Übersichtzum Anfang der Seite