Doppelkopf-Strategien: Aokiji fragt: Wie spielt ihr dieses As-Solo?

Aokiji, 23. Mai 2014, um 15:13

An Position 2 hält man folgende Karte.
Karo-AssKaro-ZehnKaro-ZehnKaro-BubeHerz-AssHerz-ZehnHerz-KönigHerz-NeunKreuz-AssKreuz-ZehnPik-AssPik-Zehn

Natürlich ist dieses Blatt auch als Kontrakarte verwendbar, ich hoffe ihr schreibt nicht sofort alle, As-Solo zu spielen wäre ein schwerer Fehler, falls doch ist es auch okay.

1. Stich: Karo-AssKaro-BubeKaro-NeunKaro-König

2. Stich: Karo-BubeKaro-Ass ohne Re Karo-Neun mit Kontra Kreuz-Neun

Wie sieht eurer Spielplan aus?
Mit Herz fortsetzen denke ich schon, oder eine 10 aus der kurzen schwarzen Farbe? Und wenn Herz, welchen Herz-Wert?

a) ich spiele lieber eine schwarze 10
b) ich spiele Herz As
c) ich spiele Herz 10
d) ich spiele Herz 9
e) ich spiele Karo 10
f) ich spiele noch anders
g) ich spiele das As-Solo gar nicht
h) ich gebe sogar ein eigens Re nach dem Spielverlauf

Jetzt könnt ihr mir mit eurer besten Fortsetzung helfen, am besten ihr schaut euch das Spiel gar nicht vorher an, um unvoreingenommen zu urteilen. Gibt es überhaupt einen langfristig besten Spielzug?

Vielen Dank im voraus für eure Stellungnahmen.
Auch ich löse an passender Stelle später auf.

Euer Aokiji (Frank)

Karl_Murks, 23. Mai 2014, um 15:43

Den FL nicht zu spielen hielte ich für einen Fehler.
Ich rechne mit insgesamt 5 eigenen Abgebern, daher bliebe mir nach dem Kontra das Re wahrscheinlich im Halse stecken.
Fortsetzung mit Herz-Neun, also ...

d)

niveauflexibel, 23. Mai 2014, um 16:17

g) ich halte es eher für einen Fehler, das Solo an 2 zu spielen...
Dass wie hier Karo oder Herz eröffnet werden, ist ja schon eher die Ausnahme und selbst dann hat man mind. 4, eher 5-6 Abgeber...
Da hoff ich lieber auf eine Hochzeit oder einen Anschub.

Friedrich, 23. Mai 2014, um 16:41

Das Solo sehe ich auch nicht, sechs bis sieben Abgeber sind nicht unwahrscheinlich. Die fünf Abgeber von Murks halte ich bereits für eine Ausnahme.

Wenn ich es denn spiele, ziehe ich nach dem geschilderten Verlauf die Karos und meine Asse runter und schleppe mich hoffentlich irgendwie über die 90-Ziellinie.

Kvothe, 23. Mai 2014, um 18:06

@Friedrich
Warum willst du dich denn, bei dem Verlauf, mit dem Minimum zufrieden geben?Du hast doch in allen Farben einen Eingang und eine 10 in den schwarzen Farben zu bekommen ist eher die Ausnahme.
Ich wähle an dieser Stelle Herzneun.

Friedrich, 23. Mai 2014, um 19:10

Jo, war ein Vergucker, hast natürlich Recht Kvothe, es besteht ja zunächst kein Risiko.
Den ersten Absatz meines vorherigen Beitrags würde ich aber wohl so stehen lassen.

Tront, 23. Mai 2014, um 21:19
zuletzt bearbeitet am 23. Mai 2014, um 21:23

Dafür, dass ich unterdurchschnittlich wenige Soli spiele, halte ich dieses Solo für gar nicht so schlecht.

Also wenn ich damit einen Vorbehalt anmelde, dann ganz sicher nicht um nur 90 Augen vielleicht ohne Ansage zu bekommen. Ich sehe schon einige Gewinnoptionen. In jeder Farbe (vielleicht mit Ausnahme von Herz) kann ich bequem eine 10 legen.
So sitzte ich während des Ansagezeitpunkts schon einmal weiter hinten. Oder meine gelegte 10 hält sogar.

Postion 1 darf ja ein ungedecktes langes As angeblich unter As anspielen, schon erhält man sofort einen nicht unwichtigen Zusatzstich.

Nach dieser nun für den Solisten eher günstigen Eröffnung, sollte man mit Herz vom Stich gehen, vorzugsweise wirklich mit der Herz 9. Je nach Kartensitz (Herz-As blank oder Herz 10 zu zweit) mag auch eine andere Spielweise besser sein. Nur deckt man mit einem Herz 9-Anspiel wohl die meisten Fälle am besten ab.

Jetzt sollte ja eigentlich wieder Karo vom Gegner nachkommen, und man kann noch einmal Herz preiswert weiterentwickeln. Auf jede theoretisch vorgespielte schwarze Farbe legt man wieder eine noch vorhandene 10.

Der erste Stich der Gegner zählte gerade einmal 17 Augen, die Frage von Aokiji nach einem eigenem Re halte ich nicht einmal für Fehl am Platze. Geben werde ich es sicherlich trotzdem nicht. Die weiteren 4 Stiche der Gegenpartei müssten dennoch erst einmal 103 Augen ergeben, ohne dass sie die Ansicht dieses Blattes vor sich haben.

Ich gebe dem Solo eine ungefähr 45%ige Siegchance, spätestens nach der Eröffnung, die beim Normalspiel auch kaum höher anzusiedeln ist.

Bekomme ich kein Kontra im Solo, hat sich das Spielen des Alleinspiels doch fast schon rentiert.

Ex-Füchse #42585, 24. Mai 2014, um 00:33

@ leif: Karo hat nur noch Spieler 1. Da das Kontra kam, kommt jetzt der Kreuzangriff.

Für mich gibt es jetzt nur noch einen Weg zum Sieg. Herzass und Herzneun nach, in der Hoffnung noch einen Stich auf Herz zu ergattern.....

Schwaelmer2609, 24. Mai 2014, um 08:47

So Dinger spiel ich nie. Aber wenn, zieh ich jetzt die beiden karo 10en und hoffe auf herzabwürfe. Dann herz as ....

herrmannfan, 24. Mai 2014, um 10:15

Es kommt immer auf die Gegner am Tisch an, spiele ich mit unterdurchschnittlichen Spielern, überlege ich nicht lange und spiele das Solo.
Da Karo schon 2 mal lief, versuche ich Herz zu klären mitHerz-Ass anschließendHerz-König
Meine Herz 10 müsste ich nach hause bringen um das Spiel zu gewinnen.

Aokiji, 25. Mai 2014, um 01:41

Ich sehe schon bei meiner Solobehandlung kann ich noch viel verbessern, zumindest wäre ein vor der Mehrheit vorgeschlagenes Herz 9-Anspiel der beste Zug gewesen. In diesem Spiel auf jeden Fall, aber meistens auch anders. Herz-As nebst Herz 9 ginge wohl auch noch bei dem Kartensitz.

Ein Gegner mit einem nur einfach besetzten Herz-As käme in sofortige Schwierigkeiten nach Herz 9. Falls die andere Herz 10 zu viert auf sein gelegtes As auch noch geschmiert würde, stehen alle meine Herzkarten.

Ich versuchte leider ein Herz 10-Anspiel, weil ich hoffte, vielleicht den Spieler dadurch heranzubringen, der wieder Karo vorspielt. Und mit 5 abzugebenden Stichen so vielleicht noch zu gewinnen, da diese Stiche alle nicht ganz so teuer würden. Der war wohl der falsche Plan.
#37.132.776 - für die meisten Schreiber, die das Spiel wohl noch nicht kennen.^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite