Doppelkopf-Strategien: Wer ist wer?

Tront, 22. Juni 2014, um 03:14

Ebenfalls eine Karte aus dem Rostocker Turnier.

Man hält mit Ausspiel: Herz-ZehnKreuz-DameKaro-DameKaro-DamePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-ZehnPik-ZehnHerz-AssHerz-AssHerz-Neun

Ich denke außer mir persönlich gibt es noch ein oder zwei weitere Anhänger, die mit Karo-Buben hier eröffnen.^^
Diese Spieler werden mir in der Folge weiterhelfen können.

Wundern würde mich sowohl ein Herz-As (?), eine Pik 10 (?) oder die Dulle (?!) als erster Spielzug allerdings auch nicht. Vielleicht bin ich auch inzwischen immun gegen Wunder. Dieses Thema ist allerdings heute kein Bestandteil meiner folgenden Frage.

1. Stich: Karo-BubeHerz-DameHerz-ZehnKaro-König Ohne eine weitere Aktion.

2. Stich: Kreuz-AssKreuz-König???

Wie setze ich fort?

a) große Re-Abfrage, um bei Beantwortung meine Pik 10 zum ggf. antwortenden Partner zu entsorgen
b) stiller Abwurf von Pik 10 mit Re-Ansage
c) stiller Abwurf von Pik 10 ohne Re-Ansage
d) Einstich mit Herz-Buben und Re nebst Karo 10-Fortsetzung
e) es gibt eine noch andere Lösung, und zwar:

Viel Spaß beim Bearbeiten!

irki, 22. Juni 2014, um 08:35

Ich nehme d

Ex-Füchse #96313, 22. Juni 2014, um 10:46

d)

Fanthomas, 22. Juni 2014, um 10:59

d)

gomera, 22. Juni 2014, um 11:22

Die Herz-Dame an 2 sollte wachrütteln. Das sieht nach kurz Tr aus. Wenn jetzt der Spieler mit Herz-Zehn Partner ist, dann hätte er bei Tr-Länge selbst ein Re. Jetzt sollte man einen evtl. Kurz-Tr-Re-Partner nicht auf 90 abfragen, wenn man bereits ahnen kann, dass man einen Lang-Tr-Ko als Gegner hat.
Daher d)

Karl_Murks, 22. Juni 2014, um 11:24
zuletzt bearbeitet am 22. Juni 2014, um 11:25

a)

Hier frage ich groß ab.
Wenn der mit'm Kreuz-Ass antwortet (und selbiges durchgeht), haben wir da bereits 2 Stiche liegen und man muss nicht gegen die Kontradulle anrennen.
Bleibt er stumm, hat man nur das Re gegeben, das man ohnehin gesagt hätte.

Allerdings halte ich die Herzdame im 1. schon für recht rehig.

Southern, 22. Juni 2014, um 11:26
zuletzt bearbeitet am 22. Juni 2014, um 11:28

Ich auch a) (Gehe aber davon aus, das mein Partner die Herz-Dame im 1. gelegt hat und mein Abfrage nicht beantwortet wird)

Bei Nichtbeantwortung d). Also Karo-Bube und Karo-Zehn im 3. ...

niveauflexibel, 22. Juni 2014, um 11:43

Ich frag damit noch knapp vor Ausspiel ab.
Ansonsten a) - gehe aber nicht von einer Antwort aus (siehe Southern)

EvilNephew, 22. Juni 2014, um 11:48

Wie niveauflexibel.

Ex-Füchse #42585, 22. Juni 2014, um 12:33

Warum kein einladendes Re, wenn das Kreuzass auf dem Tisch liegt??

Karl_Murks, 22. Juni 2014, um 13:41

Das wäre auch meine Aktion der Wahl gewesen (hatte ich vorhin nicht bedacht).
Wenn im 1. Stich mit Dulle übernommen wird, lege ich mich für das ggf. erfolgende Kreuznachspiel bereits in Lauerstellung.

Ex-Füchse #6519, 22. Juni 2014, um 13:50

a) oder wenn ich wach bin das einladene Re.

Noddy, 22. Juni 2014, um 13:56

Dulle, As ohne Ansage is der falsche Partner für K90.

akaSilberfux, 22. Juni 2014, um 14:06

d) auch von mir

Friedrich, 22. Juni 2014, um 15:20

Für mich ebenfalls d)
Begründung siehe Noddy.

fritz9000, 22. Juni 2014, um 19:20

a),da ich eh re geben will,bei Nichtbeantwortung weiter mit d) ,karo zehn.

Tront, 24. Juni 2014, um 01:44
zuletzt bearbeitet am 24. Juni 2014, um 01:51

Interessant ist wieder einmal, dass jeder die große Re-Abfrage aus Sicherheitsgründen verweigert, aber gleichzeitig niemand den umkomplizierten Blindabwurf (als Tausch) vornehmen will.

Ich bin zwar auch kein Hellseher, aber als man mir von diesem Spiel berichtete, habe ich sofort an einen stillen Abwurf mit Re (b) gedacht.

Der Spieler, der hier eine Dulle auf Herz-Dame setzt, ist doch mehrheitlich (das wird noch zu meinem Wort des Jahres^^) ein Re-Mann. Oder scheiden sich hier bereits die Geister? Ich würde als Kontamann jedenfalls keine Dulle setzen. Entweder frage ich mit seinem Blatt ab oder bleibe auf Trumpf klein. Wenn ich nicht gerade 3 fast blanke Asse auf der Hand halte. Dann könnte ich aber die Dulle mit eigenem Kontra immer noch nach unbeantwortet Abfrage selbst legen.

In der Praxis, ich behaupte jedoch mehrheitlich von den "unerfahrenen Spielern", wird eine Kontradulle gesetzt, aber es wird dadurch nicht richtiger.^^

Terry schreibt doch selbst in seinem Buch, man sollte so spielen, um mit jedem Partner das Spiel möglichst zu gewinnen. Mit dem Spieler an Postion 3 hätte man sofort gewonnen. Andernfalls spart man Trumpflänge und der mögliccihe Gegenspieler hat noch gar nicht so viele Augen. Danach kontrolliere ich alle schwarzen Läufe. Sitzt mein Partner an Postion 2 als der Re-Mann, hat er vielleicht eine geschlossene Damen-Decke, sonst macht 1. Herz-Dame sehr wenig Sinn.

In diesem Spiel ist der Spieler an Postion 2 ein 3-trümpfiger Kontramann und der Spieler mit Dulle ein 5-trümpfiger Re-Mann mit einem schwarzen As zu viert, der sich leider auf ein Trumpfausspiel (seines möglichen bis wahrscheinlichen Partners) kein eigenes Re traute. Jetzt wird er auf keine 90 abgefragt und das Spiel ist gegen einen 10-trümpfigen Kontramann an Postion 4 nicht mehr zu halten.

Mein Blindabwurf gewinnt (zufällig) das Spiel gegen diesen langen 10-Trümpfer. Es sei denn, mein Partner erhöht jetzt unbedacht auf keine 90. Dann habe ich dasselbe Problem wie ein zuvor groß auf Re abfragender Spieler.

Aber Lösung d) verliert dieses Spiel, weil man den schwarzen Fehlfarbenlauf auch noch zur Kontrapartei zusätzlich abgibt. Egal, ob man groß Re abfragt oder jetzt mit Re einsticht, dieses Spiel gewinnt man nach Abstich auch nicht mehr auf 120 Augen.

Sicherlich ist diese Kartenverteilung nicht die "handelsübliche". Aber völlig verfehlt kann ein Blindabwurf mit Re aus meiner Sicht nicht sein.

Aber ich habe ja oft andere Gedankengänge mit spielbaren Innovationen.^^ Diese Spiel wäre meine Neuerung aufgegangen. Wobei ich meine Abwurf-Idee gar nicht für ein wirkliches Novum hielt.

Wie viele Rostock-Spiele muss ich eigentlich noch auflösen? Ich verliere langsam den Überblick.^^

Gut, dass ich in letzter Zeit im Realspiel etwas weniger aktiv bin.

zur Übersichtzum Anfang der Seite