Doppelkopf-Strategien: was schiebt man

idaad, 28. Juni 2014, um 23:00

Ein Spiel in der 1. Liga: 1 frägt nach Durchlauf Kreuz Ass ab, ich antworte an 2, er spielt herz ass nach und schiebt dann Pik 9 in mein blankes Pik Ass. Nachher stellt sich raus, dass er Pik 10, 9, 9 hatte. Sein Argument: 'Mache ich immer so wenn ich 3 habe, sei froh, dass ich frage.'
Ich würde nie so spielen, aber vielleicht liege ich ja falsch. Hätte ich Pik Ass besetzt würde ein Pik-Rückspiel nahe liegen (selbst wenn ich die zweite 9 ja nicht kommt von den Gegnern).

Ex-Füchse #96313, 28. Juni 2014, um 23:33

Selbst wenn mit Pik-Neun angeschoben wurde, heißt das nicht zwangsläufig, dass Pik ein gutes Nachspiel ist.

Welche Karte angeschoben wird, hängt stark von der Blattsituation ab. Gerade bei langem Pik (und evtl kontrollierten Zweitläufen in Kreuz, Rot) kann Spieler 1 durch das Anschieben einer punktearmen Karte z.B. einen Doko im Falle eines Einstichs der Gegenpartei verhindern wollen.

Tront, 29. Juni 2014, um 01:34
zuletzt bearbeitet am 29. Juni 2014, um 01:35

@Idaad

Ich habe das Spiel, welches du aus meiner Sicht auch gern gleich mit einer Spielnummer hättest einstellen dürfen, in der Datenbank gefunden. Allerdings muss ich zugeben, dass ich vorher darüber informiert wurde. Da tut aber sicher nichts zur Sache. Für eine Spielanalyse ist das Spiel brauchbar.

Spiel#38.203.482

Eine aus meiner Sicht "interessante und niveauvolle Abfrage", die sich nicht jeder Spieler zutraut. Mir persönlich gefällt sie aber und sie passt noch in mein persönliches Abfrageschema ebenfalls. Man ist zurecht an einer Ansage in diesem Spiel interessiert, aber etwas zu schwach sie allein zu verantworten. Eine Partnerdulle an beliebiger Postion oder auch ein lauffähiges Pik-As garantiert schon "mehr als mehrheitlich" einen Sieg der Kontapartei.

Aber da du erst nach etwa 9 Sekunden trotz blankem Pik-As Spieler Aokiji antwortest, war sein Herz-As wohl schon zeitgleich unterwegs.

Da dein Pik-As länger sein kann, nach spät beantworteter Abfrage eher sehr lang als blank, war das Herz-As-Vorspiel auch nicht so verkehrt. Aus 10, 9, 9 spiele ich ebenfalls die mittlere Karte zum Partner, weil nach Durchlauf von Pik-As des Spiel ohnehin fast immer gewonnen wird. Man hat aber nach einem möglichen Pik-Abstich nicht gleich "Haus und Hof" verloren. Die Pik 10 kann ggf. oft noch in ein stehendes Partner-Kreuz-As transferiert werden.

Ich spiele dieses Spiel selbst nicht anders als Aokiji.

Schade, dass du selbst den 2. Piklauf mit einem Karo einstichst, noch nie etwas vom Einstechen unter Fuchs bei Zweitläufen gehört? Dadurch bekommt der Gegner halt den Fuchs leicht nach Hause. Schade.

Außerdem hast du Spieler Aokiji eher mit Wörtern beleidigt, (ich darf den Chat nämlich als Schiedsrichter einsehen, nur nicht wiedergeben^^) er hat dir dagegen nur sachlich geantwortet.

Das Spiel ist doch fast genial für euch gelaufen. Kontra erfragt und von dir angesagt, zu unter 90 gewonnen, und der Gegner hat auch kein optimales Gegenspiel geleistet. Das gibt eher zu denken.

Also ein fast "typisches Spiel" aus der 1. Liga.^^

Weitere Meinungen pro oder gegen die Abfrage?
Schön, dass jemand anders dieses Thema einmal aufrollt. Ich bin Spieler idaad ehrlich dankbar.

Wie verhaltet ihr euch mit der Karte von Aokiji?

a) selbst Kontra ansagen
b) wie in der Partie abfragen
c) gar nichts unternehmen

Punkt c) wäre mir zu langweilig, Punkt a) ein wenig zu riskant, bleibt also nur Mittelweg b) übrig, oder?

Jetzt könntet ihr theoretisch wieder über mich herfallen.^^

Seb1904, 29. Juni 2014, um 15:34

Ich finde die Variante "Abfragen" und dann zunächst Herz Ass spielen interessant.

Wenn ich das mache und mir das Ass gehackt wird und dann Pik Ass von re nachkommt, wird mir der ein oder andere Talentfreie Max wohl den Kopf abreissen.

Ich dachte, wenn ich die Antwort bekomme, muss ich auch sofort die abgefragte Karte ins Spiel bringen - hier also Pik.

Die Überlegung, aus Dreierlänge nicht die 10 zu spielen, finde ich gut. Übernehme ich, sofern es mir gelingt, mich in entsprechender Situation dran zu erinnern.

Im übrigen finde ich es gut, dass Du so halböffentlich nochmal auf Missgriffe im Ton hinweist. Vielleicht bewegt das den ein oder anderen der Polterfraktion dann doch mal dazu, einen Gang zurückzuschalten.

Seb1904, 29. Juni 2014, um 15:35

Ach so, drüber nachgedacht: ist das Herz Ass auch vertretbar, wenn drei oder vier antworten?

fabbyy, 29. Juni 2014, um 15:55

nur wenn 3 antwortet, 4 schiebt dich ja sowieso in herz an, falls pik läuft

Noddy, 29. Juni 2014, um 16:41

[zitat]
nur wenn 3 antwortet, 4 schiebt dich ja sowieso in herz an, falls pik läuft
[/zitat]

+1

Tront, 29. Juni 2014, um 18:48

Das kleine Problem mit der Abfrage in diesem Spiel ist halt, dass man keinen Single Pik zum Anspielen hat. Jetzt ist die Laufwahrscheinlichkeit beider noch ungespielten Asse relativ ungewiß. Auf eine sofortige Antwort von Spieler 2 spiele ich Pik 9 an und hoffe, dass eben nicht Pik, sondern zunächst Trumpf vom Partner zurückkommt. Hier kam die Antwort meines Erachtens erst zeitgleich mit dem Ausspiel von Herz-As, aber es ging ja alles gut.

Antwortet Spieler 3, sollte man Herz-As besser noch zwischenschieben, weil man das eigene Anspiel ohne größeren Trumpfverlust nicht mehr so schnell erreicht.

Antwortet Spieler 4 ist Patatas Vorschlag meist am sinnvollsten, zunächst der Trumpfschnitt zum Partner und sein voraussichtlich lauffähigeres As folgt zuerst.

Einen kleinen Nachteil gäbe es nur in den Spielen, in denen Pik-As vom Gegner gestochen wird.

Denn die Spiele, in denen mein Partner kein Herz hält, sollten wir auch noch ohne einen sofortigen Abwurf von ihm im Gewinnsinne inzwischen alle unter "Dach und Fach" haben.

Noddy, 29. Juni 2014, um 19:00

Warum reitest Du so auf der Abfragelänge rum? Nach 8 Sekunden geht die Wolke an, das is für die nicht so versierten Spieler das Signal, daß es sich wirklich um eine Abfrage handelt

Tront, 29. Juni 2014, um 21:14

Online mag es bei den Spielern, die mit Abfrage spielen und dahingehend zuverlässig sind, einfach erscheinen, aber bei den verschiedenen Vereinsabenden schon allein in Braunschweig muss man das "getaktete" Abfragen ja dulden. Meine (manchmal ungefragten) Spielanalysen müssen sich andere Spieler ja auch beizeiten gefallen lassen.^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite