Unterhaltung: Fuchstreffangebot volle DDV-Fördermitgliedschaft

Ex-Füchse #92044, 30. Juli 2014, um 21:19

Auf einer Fuchstreffseite fand ich folgendes Angebot:

Volle DDV-Fördermitgliedschaft

alle Vorteile und Funktionen inklusive der DDV-Mitgliedschaft zum ermäßigten Vorteilspreis

monatlich 5,50 € (bzw. ermäßigt 3,50 €)Ermäßigte DDV-Fördermitgliedschaft für DDV-Interessierte

alle Vorteile und Funktionen, inklusive der DDV-Mitgliedschaft zum
ermäßigten Vorteilspreis, aber ohne Eröffnen von Tischen mit
Sonderregeln

monatlich 3,50 €

https://www.fuchstreff.de/hilfe#80-was-kostet...

Der DDV weiss nichts davon.

Wie stellt sich der Sachverhalt dar??

cajou, 30. Juli 2014, um 21:23

Möglicherweise liegt das daran, dass die Preise noch nicht vom Bundeskartellamt genehmigt sind. Inwieweit dort noch auf Fördergelder für den Nudel-Anbau gewartet wird, wird sich auch erst später herausstellen. Gerade deshalb ist es für den Bund der Vertriebenen so wichtig, nicht vertrieben zu werden.

Ex-Füchse #92044, 31. Juli 2014, um 09:00
zuletzt bearbeitet am 31. Juli 2014, um 09:02

Es ist schon beschämend für den DDV, dass er nicht weiß, was eine "Volle DDV-Fördermitgliedschaft ist.

http://www.doko-verband.de/Impressum.html

Dafür weiß der Vorstand, hier HDF aus Hillerse, genau darüber bescheid, dass die Braunschweiger Abwässer auf den Uetzer Kartoffelfeldern verregnet werden.

Einige meiner Berufskollegen, deren Betriebe durch diese Aussage von Hans Dieter Fischer bereits erhebliche Umsatzeinbußen haben, werden sich die Tage mal auf den Weg nach Hillerse machen, um die Angelegenheit dort nochmals zur Sprache zu bringen.

Auch Sprachlos steht mit auf der Liste derjenigen, die zur Rechenschaft gezogen werden sollen.

Aber keine Angst ihr "Beiden" es handelt sich um eine "Friedliche" Angelegenheit, es geht nur darum die Entschädigungsansprüche/Forderungen nochmals direkt zu erklären.

Die UNIKA sowie unsere Landwirtschaftlichen Vertretungen in Niedersachsen sind informiert, und sie stehen uns natürlich rechtsberatend bei.

Die Kartoffelanbauer im Raum Uetze, also die "Geschädigten", gehen davon aus, dass es sich bei den Aussagen von HANS DIETER FISCHER um Statements vom DDV(http://www.doko-verband.de/Impressum.html) handelt, darum wird der DDV in die Schadensersatzforderungen mit einbezogen.

LG KoHD

cajou, 31. Juli 2014, um 09:21

Hoffentlich ist euch klar genug gesagt worden, dass manche Leute einen Schaden haben, der nicht mal entschädigt, geschweige denn ersetzt wird.

Ex-Füchse #92044, 31. Juli 2014, um 12:00

Nein wir sind guter Hoffnung, wie viele andere auch, und somit in guter Gesellschaft.

Karl_Murks, 31. Juli 2014, um 12:04

Ich kann mich echt nicht entscheiden, wer von Euch beiden das größere Potenzial hat, anderen auf die Nüsse zu gehen ...

Ex-Füchse #92044, 31. Juli 2014, um 12:07

Murks vor allen DINGEN gehst du mir aufen Sack.

Deine Kommentare verschandeln diesen ganzen Thread

cajou, 31. Juli 2014, um 12:55

Wer die Kartoffeln hat, braucht für die Schalen nicht zu sorgen.

Ex-Füchse #92044, 31. Juli 2014, um 17:20

Naja mal schaun was der Fischer zu dieser ganzen Angelegenheit sagt, und der DDV, mit seinen Vereinen, ist ja auch noch mit im Rennen.

cajou, 31. Juli 2014, um 18:20

Sprint oder Regatta?

Ex-Füchse #92044, 31. Juli 2014, um 18:24

Ich gehe beim Fischer von Regatta aus.

Er hat ja Vorteile, und wie wir Uetzer erfahren haben, hat sich der Fischer schon einen Rettungsweg über die Oker freihalten lassen.

Wir gehen beim Fischer von einem Floß aus.

cajou, 31. Juli 2014, um 18:26

Fischer verbinde ich eigentlich immer mit Netz.

Ex-Füchse #92044, 31. Juli 2014, um 18:29

Du meinst sicherlich die "Krake" oder??

cajou, 31. Juli 2014, um 18:30

Da kann ich als Halter dreier Goldfische leider nicht mitreden.

Ex-Füchse #92044, 31. Juli 2014, um 18:40

Wie hältst du die denn??

Mit deiner gefürchteten "Linken" oder mit der sanften "Rechten"???

cajou, 01. August 2014, um 09:25

Ich halte sie stets so ,dass sie sich noch bewegen können.

SpanischerGockel, 01. August 2014, um 10:57

Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich. Sehen Sie, Webstandards sind das Regelwerk, auf dem Webseiten aufbauen. So gibt es Regeln für HTML, CSS, JavaScript oder auch XML; Worte, die Sie vielleicht schon einmal von Ihrem Entwickler gehört haben. Diese Standards sorgen dafür, dass alle Beteiligten aus einer Webseite den größten Nutzen ziehen. Im Gegensatz zu früheren Webseiten müssen wir zum Beispiel nicht mehr zwei verschiedene Webseiten für den Internet Explorer und einen anderen Browser programmieren. Es reicht eine Seite, die - richtig angelegt - sowohl auf verschiedenen Browsern im Netz funktioniert, aber ebenso gut für den Ausdruck oder

Karl_Murks, 01. August 2014, um 11:07

Zitat:
"Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf
sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich
klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem
Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem
Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen. Denn
esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon
die Güte haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte
ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller zu
dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient
wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich. Sehen Sie, Webstandards
sind das Regelwerk, auf dem Webseiten aufbauen. So gibt es Regeln für
HTML, CSS, JavaScript oder auch XML; Worte, die Sie vielleicht schon
einmal von Ihrem Entwickler gehört haben. Diese Standards sorgen dafür,
dass alle Beteiligten aus einer Webseite den größten Nutzen ziehen. Im
Gegensatz zu früheren Webseiten müssen wir zum Beispiel nicht mehr zwei
verschiedene Webseiten für den Internet Explorer und einen anderen
Browser programmieren. Es reicht eine Seite, die - richtig angelegt -
sowohl auf verschiedenen Browsern im Netz funktioniert, aber ebenso gut
für den Ausdruck oder"

Ich habe Kati seinen Beitrag nicht verstanden.

SpanischerGockel, 01. August 2014, um 11:44

Nur für Dich versuche ich es einfach noch einmal auf einem anderen Weg,Murks:

Zwei flinke Boxer jagen die quirlige Eva und ihren Mops durch Sylt. Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern. Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter Deich. Vogel Quax zwickt Johnys Pferd Bim. Sylvia wagt quick den Jux bei Pforzheim. Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark. "Fix, Schwyz!" quäkt Jürgen blöd vom Paß. Victor jagt zwölf Boxkämpfer quer über den großen Sylter Deich. Falsches Üben von Xylophonmusik quält jeden größeren Zwerg. Heizölrückstoßabdämpfung. Zwei flinke Boxer jagen die quirlige Eva und ihren Mops durch Sylt. Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern. Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter Deich. Vogel Quax zwickt Johnys Pferd Bim. Sylvia wagt quick den Jux bei Pforzheim. Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark. "Fix, Schwyz!" quäkt Jürgen blöd vom Paß. Victor jagt zwölf Boxkämpfer quer über den großen Sylter Deich. Falsches Üben von Xylophonmusik quält jeden größeren Zwerg. Heizölrückstoßabdämpfung.Zwei flinke Boxer jagen die quirlige Eva und ihren Mops durch Sylt. Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern. Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter Deich. Vogel Quax zwickt Johnys Pferd Bim. Sylvia wagt quick den Jux.

Verständlicher?

SpanischerGockel, 01. August 2014, um 11:46

evtl. hilft Dir das auch wieter:

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse. Wehmütig lief ihm eine rhetorische Frage über die Wange, dann setzte es seinen Weg fort. Unterwegs traf es eine Copy. Die Copy warnte das Blindtextchen, da, wo sie herkäme wäre sie

boomer01, 01. August 2014, um 12:01

http://wiki.volxbibel.com/Textw%C3%BCste

wenigstens komplett

SpanischerGockel, 01. August 2014, um 12:03

wer oder was ist hier denn noch komplett? nix da!

sashimi, 01. August 2014, um 12:06

Gab es da nicht mal den Ausdruck: Kaffee komplett oder so?

SpanischerGockel, 01. August 2014, um 12:15

heutzutage nennt man es:

Bauern dürfen alles! Warum nicht auch wir? :-)

sashimi, 01. August 2014, um 12:25

Komplett meschugge alle also?

zur Übersichtzum Anfang der Seite