Verbesserungsvorschläge: Familienbande

Chiffre, 23. August 2010, um 00:36

Hallo,

wie verhalten sich Gemeinschaften in denen es mehr als einen Dokoanhänger gibt?

Bisher wurden immer wieder Nicks von uns gelöscht, vermutlich deshalb, weil wir uns über die gleiche IP einwählen.

Was ist in solch einem Fall zu tun?

Gruß

Ex-Fuchs #1951, 23. August 2010, um 06:21
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Cliff, 23. August 2010, um 09:37

Hallo,

es wird nicht wegen der gleichen IP-Adresse gesperrt. Wir sperren Spieler, wenn sie in einer Form gegen unsere AGB verstoßen. Was dann natürlich nicht erlaubt ist, sich einen neuen Account anzulegen. Das war in dem Fall, den Du ansprichst der Grund.

Wenn Du den Eindruck hast, dass da durch eine gemeinsame Nutzung des gleichen Internetanschlusses jemand ungerecht behandelt wird, bin ich mir sicher, dass sich über einen Identitätsnachweis eine Lösung finden lässt.

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum und wir sind unseren Spielern gegenüber verantwortlich.

SWEETY, 23. August 2010, um 09:51

wegen gleichem IP anschluss seid ihr ganz sicher nicht gesperrt worden..mein sohn ist hier ebenfalls von gleicher IP angemeldet und wir können beide gleichzeitig spielen...EBEN NUR NICHT AM SELBEN TISCH!!!..ich glaub da legt er auch keinen gesteigerten wert drauf..gg

Ex-Füchse #2525, 23. August 2010, um 15:18

hmmm - irgendwie kann ich deinen sohn voll verstehen gggggg - scheint ein schlaues bürschchen zu sein :-)

SWEETY, 23. August 2010, um 22:44

natürlich ist mein sohn ein schlaues bürschchen...ist eben ganz die mama:-PPP...lach...ätsch

Motris, 24. August 2010, um 11:55

Mal eine Frage.
Nehmen wir einmal an, in einem Haushalt haben zwei Leute ein Laptop. Der eine hat eine Mobil-Flat, sagen wir bei 1&1, und der andere hat eine bei O2.
Wenn die sich jetzt hier beim Fuchstreff einloggen, haben die doch eine andere IP, oder? Sie könnten dann doch somit doch theoretisch am selben Tisch spielen, oder?
Wenn ich mich irre, klärt mich auf bitte! :)

Ex-Fuchs #2784, 24. August 2010, um 12:03

Motris da hast du leider recht mit deiner Vermutung das geht dann leider grins und das ist der Grund warum ich Online nicht um Bares spiele.

Ulli

HDF, 24. August 2010, um 17:30

sweety hat recht, wenn die beiden dem gedanken des betruges entgegen wirken wollen, spielen sie von sich aus nicht zusammen am tisch und das thema ist durch,
wäre ganz einfach zu lösen

chiffre sperrt querx und schon alles in trocken tüchern, dann kann auch kein betrugsverdacht aufkommen

viele grüße
hans-dieter

Klaus, 24. August 2010, um 19:36

Zum Laptop mit Mobil-Flat: Ich hab' so einen (E-Plus UMTS) aber online DoKo spielen kannste damit vergessen. Geht bei mir nur mit DSL.
Und wir sind auch zu zweit mit gleicher IP-Adresse, Klaus und Dexter93, Cliff und Agnes würden uns deshalb bestimmt nicht sperren.

Und betrügen geht doch viel einfacher: Einfach parallel zum Spielen zum Telefonhörer greifen......

agnes, 25. August 2010, um 10:41

Wir haben Klaus und Sohn sogar extra dafür freigeschaltet. Denn: Wenn man fair an einem Tisch spielt spricht nichts dagegen und wir begrüßen ja, wenn sich Freunde und Familien ohne genug Mitspieler zur eine echte Runde bei uns einfinden. Macht ja für alle eine schöne Atmosphäre.

Und wenn Spieler zusammenspielen weichen sie ja von normalen Spielverhalten ab. Das merken die Mitspieler und wir können das auch analysieren. Und dann werden die Schummler eben gesperrt und die Betroffenen bekommen ihre Spielgeld-Dollar zurück. Aber erst mal haben wir Vertrauen in unsere Füchse!

Ex-Fuchs #2784, 25. August 2010, um 11:20

@Agnes und genau darum finde ich es bei Euch auch so toll im Fuchstreff weil Ihr achtet wenigstens darauf.

Ulli

Moony, 25. August 2010, um 12:58

@ Chiffree

um im Fuchstreff gesperrt zu werden, gehört schon einiges zu.

Hat wirklich nix mit gleicher IP zu tun.

Butter bei den Fischen..da war doch etwas anderes...so wie Cliff es schon angedeutet hat.

Binabik, 02. September 2010, um 22:02

wer einmal mit Euch beiden an einem Tisch gespielt hat, weiß warum die Sperrung erfolgt ist ;-))

Ex-Fuchs #2784, 02. September 2010, um 22:27
zuletzt bearbeitet am 02. September 2010, um 22:28

Grins Familienbande ist wörtlich zunehmen ggg.

Ex-Fuchs #1951, 03. September 2010, um 17:30
zuletzt bearbeitet am 03. September 2010, um 17:39

"Ex-Füchse # 2784"
das klingt unterirdisch blöde.
Warum nicht:
Tegel-ES (Ehemaliges Mitglied)

So ist man nur eine Zahl,eine EX...
Sollten irgendwann Vorschläge von dem
"Ex-Füchse # 2784" angenommen werden,weiß niemand mehr,wer damals dahinter steckte.
Und außerdem kommt -Tegel- wieder,
sei es nur um zu schauen,wie sich der Fuchstreff
entwickelt.
Er wird im Forum stöbern,er wird Beiträge von sich suchen...
was findet er?
Eine Zahl.
Also ich würde deprimiert sein,erst versucht
man(n) zu helfen,dann wird man(n) falsch verstanden,
dann wird man(n) im Forum scharf angemacht,
dann ist man(n) SAUER und löscht sich....
was bleibt???
Eine Zahl.
Eine "Ex......"

Ich möchte mal nicht als "Ex-Füchse # 0815" enden.

Trotzdem beste Grüße und schönes WE.
He -Tegel-
schöne Grüße nach Berlin.

HILDE

agnes, 03. September 2010, um 17:59

Also wenn müsste es eh Ex-Fuchs heissen. Also sollte es eigentlich. Aber man muss es ja anonymisieren, wenn sich jemand löschen lässt, oder? Also ich glaube, die meisten, die einfach keine Lust mehr haben würden das so wollen. Was meinen denn die anderen, wie war es denn bei Seiten, wo nicht mehr dabei seid?

Ex-Füchse #2525, 03. September 2010, um 20:58

Ich würde es jedem Fuchs selbst ünerlassen, denn es gibt für beide Seiten seine Argumente. Sicherlich techn. aufwendiger für Euch aber die sauberste und fairste Lösung.

lg Tom

IngoKnito, 19. Mai 2014, um 14:43

Mir würde es ggf. nichts ausmachen, im Nachhinein nicht mehr erkannt zu werden.

Ex-Füchse #92029, 19. Mai 2014, um 15:44

Es gab also damals Admins die man ansprechen konnte, und die dann auch antworteten.Das waren noch Zeiten......

elesa, 19. Mai 2014, um 18:15

spiele auch mit meinem Sohn ab und an am selben Tisch. ich hab um Freischaltung gebeten mit dem Zusatz, dass gerne Pluspunkte, die ich an dem Tisch machen würde, einfach nicht gutgeschrieben werden. Da der Chaot aber höchstens mal 10 Spiele in 3 Monaten macht denke ich, halten sich Betrugsgedanken in Grenzen. Ausserdem haben wir darauf geachtet, dass die namens-fast-gleichheit sofort ins Auge springt am Tisch. Ich finde die Möglichkeit, Jugendlichen so an das Doko heranzuführen toll und muss sagen...hatte ne Antwort der Admins innerhalb von 2 Stunden bekommen, danke dafür

Doc_Jule, 19. Mai 2014, um 19:21

war bei mir und meiner Tochter genau so, aber sie spielt hier nicht mehr, sondern nur noch ab und zu live.....

zur Übersichtzum Anfang der Seite