Doppelkopf-Strategien: Aokiji fragt: Werde ich jemals absagefreudiger?

Aokiji, 02. September 2014, um 00:50

2 Spiele aktuell mit wirklich einmal sehr guten Spielern nach meiner Einschätzung. Aber bin ich wirklich viel zu feige beim Absagen oder erfolgen die sog. zeitlich gesetzten "Partnereinladungen" ggf. zu wenig? Ich wehre mich nur gern gegen meine Alleinschuld, wenn es die denn gibt.^^
Aber schaut selbst einmal drauf.

1. Spiel:#40.166.492 - Hier gewinnt unsere Partei (okay mit kleiner Gegnerhilfe zu unter 30! Mein Partner kann ein reines Asse-Re ohne Dulle haben. Mit Herz-As zu dritt gebe ich mit meinen sicherlich vorhandenen Vorteilen dennoch die 90-Absage nicht. Was das falsch?

a) ja
b) vielleicht
c) nein
----------------------------------------------------------------------
2. Spiel#40.166.962 - Jede "meiner Schandtaten" ist steigerungsfähig.^^ Diesmal gewinne ich sogar schwarz mit nur Re. Ich bin nur zwar ein 7-Trümpfer, mein Partenr kann sicherlich trumpfkürzer sein, wie weit sagt ihr denn so realistischerweise mit welcher Karte nach meinem Re im 1. Stich ab?

a) man selbst sagt zumindest noch die keine 90 ab
b) der Partner sollte eine Absagestufe nehmen oder zumindest Stärken anzögern, immerhin gab ich ein Re im 1. Stich
c) man sollte selbst sogar die keine 60 verantworten
d) wie haben alles richtig gemacht und zufällig schwarz gewonnen
e) ich spiele ganz anders, z. B. die Blaue im 2. Stich vor
f) ich speile eigentlich genauso, um ein lauffähiges Partner-Kreuz-As noch zu sehen

Ich hatte wie gesagt schon sehr gute Mitspieler am Tisch, die sich auch häufig im Forum beteiligen. Trotzdem hätte ich gern noch eure wahren Meinungen über mein "(über)-vorsichtiges" Absagebenehmen.

Dieses vorherige Spiel schreckte mich übrigens auch ab. Hier gehörte ich zum Glück der Gegenpartei an. Hier wird wohl (zurecht) keine 90 abgesagt, und sie geht nicht, weil Herz nicht läuft. Soll ja vorkommen.#40.166.608 Vielleicht lasse ich deshalb zu viele mögliche, aber theoretisch unsichere Absagen lieber weg.

Also macht mich ruhig fertig, aber auf "wissentschaftlicher Basis". Welches meiner beiden Spiele gerechtfertigt welche Absage?

Vielen Dank für eure eintreffenden Meinungen!

Euer Aokiji

Noddy, 02. September 2014, um 01:12

In Spiel 1 is es schon frustrierend nach dem Re kommentarlos Herz-Zehn, Pik-Dame und Herz-Ass vorgeblättert zu bekommen, mit Herz-Dame sind das wohl ein paar Zusatzstärken zuviel.

Im 2ten seh ichs eher als schwach von Deinem Partner mit 3 verborgenen roten Damen nichtmal Interesse zu bekunden.

Ossi, 02. September 2014, um 07:05

Im ersten Spiel würden mir die Zusatzstärken für ne K90 Absage reichen und im 2. Spiel würde ich diese nach gelaufenen Kreuz Ass auch sagen. Ich finde deine Spielweise so eher inkonsequent. Entweder spiele ich direkt im 2. den Fuchs und sage auf ein Kreuz Ass vom Parnter die 90 oder ich spiele im 2. Pikdame, um meinen Partner diese zu zeigen und ihm die Absage zu ermöglichen. Mir gefällt Variante 1 aber besser.

schwarzesLoch, 02. September 2014, um 09:05

Für mich sind das beides vertretbare 90-Absagen.

Ex-Füchse #16890, 02. September 2014, um 11:28

Aokiji, du spielst Doppelkopf wie Mourinho Fußball spielen lässt. Es ist nicht unbedingt unerfolgreich, aber grausam anzuschauen.

Da wird zwischengezogen und es werden Singles angezögert und am Ende gewinnt man mit einem 2-Stufen-Polster.

makri, 02. September 2014, um 14:14

BW ist dann Hoffenheim 2013/2014 :)

Kvothe, 02. September 2014, um 18:09

Warum nicht im zweiten Spiel nach dem gelaufenen Ass auf Farbkontrolle an 2 fragen? Dann hätte ich die optimale Sitzposition hergestellt und mein Partner kann mindestens zwei mal schneiden.

Noddy, 02. September 2014, um 18:12

Mit den 3 Herz is die Wunschposition des Partners nicht unbedingt an 2. Für die Abfrage braucht man etwas mehr Trumpflänge.

zur Übersichtzum Anfang der Seite