Doppelkopf-Strategien: Finden sich hier überhaupt 2 verschiedene Spielweisen?

RUserious, 08. September 2014, um 18:59

Man hält an 3 zur Hochzeit an 1
Karo-DamePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-NeunKreuz-NeunPik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-KönigPik-Neun

Vor einem liegt
Herz-AssHerz-Neun

Wie geht's weiter?

Karl_Murks, 08. September 2014, um 19:05

Schlecht.
Jedenfalls, wenn es mein Blatt an 3 wäre ...

Karl_Murks, 08. September 2014, um 19:06

Ich steche ein und spiele zackich Pik-Ass nach ...

Ossi, 08. September 2014, um 19:19

Wer hat die HZ? Wenn er auf mein Spiel eingeht, dann Kreuz 9 mit Zögern, ansonsten stechen und Pik Ass ohne Aktion.

Noddy, 08. September 2014, um 19:35
zuletzt bearbeitet am 08. September 2014, um 19:36

scheißfake

Karl_Murks, 08. September 2014, um 19:56

Cooler Filter :)

EvilNephew, 08. September 2014, um 20:31

Schon wieder wie Ossi. Uah!

Tront, 08. September 2014, um 20:36
zuletzt bearbeitet am 08. September 2014, um 21:01

Das elegantere Spiel ist eindeutig der Abwurf von Kreuz 9.

Und, wie Ossi auch schon begründet hat, sollte man prüfen, welchem "Fähigheitsgrad" der Ausspieler unterliegt.

Denn bei den besseren Mitspielern sollte jetzt ein Kreuzanspiel nach diesem zeitverzögerten Abwurf erfolgen, hätte der Hochzeiter ausnahmsweise kein Kreuz, sollte er ein Herznachspiel versuchen.

Oberstes Gebot für mich wäre zumindest auf den abwerfenden Spieler einzugehen, selbst wenn er in besagtem Spiel nicht der stärkste Mitspieler am Tisch wäre. Denn das weiss man ja vor der Partnerfindung noch nicht.

Luderhonk, 08. September 2014, um 20:39
zuletzt bearbeitet am 08. September 2014, um 20:41

Wieso, falls kein Kreuz vorhanden, Herz nachgespielt? War doch schon gespielt. Das rohrt doch Pos4 weg. Oder Pos2 sogar. Oder sonstwer?
(Ich frag ja nur...)

Tront, 08. September 2014, um 20:52

@ Lederhonk

Was möchtest du denn als Hochzeiter bestmöglich nachspielen ohne Kreuzwerte, die Herz-Mitgehchance liegt immer noch bei über 50%. Herz kann 1 - 1 sitzen oder Spieler 2 sticht nicht mit einem Spitzentrumpf ein und wird nun überstochen.

Jedes andere Nachspiel ist sicherlich noch schlechter für den verzögert abwerfenden Spieler.

(ich meine ja nur...)

Noddy, 08. September 2014, um 20:57

[zitat]
selbst wenn er in besagtem Spiel nicht der stärkste Mitspieler am Tisch
wäre. Denn das weiss man ja vor der Partnerfindung noch nicht.
[/zitat]

Was is denn das für ne Begründung?

Der Abwerfer geht mit weil er Herz auch hätte stechen können aber das Spiel nicht unnötig schwächen will.

Ex-Füchse #78159, 08. September 2014, um 20:59

ich mach es wie karl - einstich und sofort grassau Pik-Ass

Ex-Füchse #6519, 09. September 2014, um 13:22

Der Abwurf ist aus meiner Sicht ein Vertrauensbruch. Lt. ES (was ist das schon) ...

3) Abwurf auf ein angespieltes Fehlas des Hochzeiters
Bedeutung: Dies kennzeichnet i.d.R. ein Singleton in der abgeworfenen Farbe (links vom Hochzeiter
sitzend wird auch von As x abgeworfen) und Trumpflänge (größer/gleich 8).

Tront, 09. September 2014, um 13:52

Mit dem Abwurf tut man dem Hochzeiter dennoch einen Gefallen. Sticht man nämlich sofort ein und spielt sein Pik-As vor, gewinnt man egal ob es durchläuft oder nicht, jetzt wesentlich weniger Spiele als ohne den vorherigen wichtigen Single-Abwurf.

Ein Mitspieler, der hier bereit ist, sich selbst durch die Spielweise beim späteren Mitgehen zu gefährden, sollte also belohnt werden. Ob er nun 6 oder 8 oder noch mehr Trümpfe hält, wäre mir dabei egal.

Man wird schon am nachfolgenden Ansageverhalten dieses meist mitgegangenen Spielers nach folgenden Kreuznachspiel des Hochzeiters schnell erkennen, ob es sich um eine Karte aus der Rubrik "Stanze" oder eben nur um ein eher weniger gutes bzw. weniger trumpfstarkes Blatt mit nur bereits erkennbarer Kreuzfreiheit handelt.

Aber niemand muss es so spielen, es erhöht jedoch die eigenen und die Gewinnchancen des Hochzeiters um einige Prozentpunkte. Das sollte man sich hiermit klar machen. Ein sofortiger Einstich gefährdet dieses Spiel häufig im Gewinnsinne "ersten Grades".

Ex-Füchse #6519, 09. September 2014, um 14:50

Im Sinne von: Ich wäre eh mitgegangen finde ich es OK und sinnvoll. Im Sinne von Blattbeschreibung nicht.

RUserious, 09. September 2014, um 18:46

Ich habe den Abwurf vorgenommen, auch um überhaupt das erstmal gewinnen zu können...
Hat mein Partner 1 Pik und keine Dulle (Pik wird gestochen) oder hält er gar 2 Pik selbst inklusive Dulle, dann wird das Spiel nämlich meistens wohl danach verloren - und die Wahrscheinlichkeit ist nicht gerade gering...
Meine fähige Teamkollegin spielte aber wie gewünscht Kreuz nach und der 9 trümpfige DD Mann wurde k9 gespielt...

zur Übersichtzum Anfang der Seite