Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Doppelkopf-Liga: kleines zeitfenster nach der gesundmeldung an 4

oft habe ich ein Interesse ein Re vor ab zu geben an 4 mit dd und einem starken Blatt . da nach der gesund meldung meist schon ne karte aufm tisch liegt und Spieler glauben man würde die farbe stechen kommen oft falsche ansagen zusatande oder missverständnisse treten auf weil sich das Re vor ab mit dd deckt mit einem gespielten Ass von 1 usw usw.
mein Vorschlag wäre es das nach der gesund meldung von Spieler 4 noch etwa 5 sekunden verbleiben bis spieler 1 die erste karte spielen kann . hier würde genug zeit bleiben vorzeitige ansagen zu treffen zb re vor ab re 90 usw die es verbieten einem spieler an 1 der Partner wäre ein schlechtes Ass zu spielen . Was haltet ihr von diesem Vorschlag ???? und wer wäre für so etwas die Person die es anzusprechen gilt ?? bitte euch um euren Rat

Ansprechpartner ist hier der Betreiber direkt. Hilfe - Kontakt.
5 sec sind aus meiner Sicht zu lang, 1 sec würde ausreichen. An vernüftigen Tischen wird in der Regel nicht die erste Karte vorausgewählt. Ausnahme der Ausspieler hat ein Nullblatt.

Ich halte Snappers Idee für gut, und habe auch davon gehört, dass es diese erweiterte Funktion bei OD geben soll.

Da ich auch ein Freund von Doppel-Dullen-Res bei verfügbaren Assen bin, kommt oft ein zeitgleiches Re von mit und ein bereits ausgewähltes As vom Ausspieler.

Jetzt ist es mit der Zuordnung der Parteien noch schwerer. Man kann den Ausspieler nämlich oft nicht aufgrund fehlender Stärken im eigenen Blatt abfragen, noch schlimmer ist es, wenn der Ausspieler eigenmächtig ohne weitere Vorteile in seinem Blatt jetzt mit einer keine 90-Absage erhöht.

Am schlimmsten aber wird es, wenn ein Re-Partner an Postion 2 oder 3 eine Abwurf oder eine Schmierung in der ausgespielten Farbe vornimmt, weil er ein Re auf Farbfreiheit bei Postion 4 vermutet.

Alle diese "Sonderfälle", es sind ja im Prinzip gar keine, könnten künftig mit einer Art "Zeitzonenregelung", ich plädiere für etwa 3 Sekunden, gelöst werden, in denen keine Handlung des Ausspielers vorgenommen werden kann.

Es wirkt im Moment ein wenig gewöhnungsbedürftig, bleibt aber eine gute Überlegung.

Online-Doko soll doch die Realität versuchen nachzubilden. Wer hat real nach der letzten Gesundmeldung 5(!) Sec Zeit, sich eine Vorabansage zu überlegen?
Von daher halte ich nichts davon. 1 Sec ja, mehr wäre mir schon viel zu realitätsfern.

Wir spielen hier auf einer Hochgeschwindigkeitsplattform. Einige Abläufe sind für Online-Spielen auf hohem Niveau viel zu schnell.

Die Möglichkeit des Vorklickens führt dazu, dass Spielzüge mehrerer Spieler fast gleichzeitig ablaufen können. Dadurch können fehlende Reaktionszeiten zu ungewolltem Zögern führen und die kurzen, aber wichtigen Zeiträume zwischen bzw. vor Spielzügen, die im realen Spiel für An- und Absagen genutzt werden können, entfallen einfach.

Das Problem könnte entweder durch die Abschaffung der Vorauswahl oder durch das Einfügen einer künstlichen Verzögerung von ca. 1 Sekunde für jeden Spielzug gelöst werden. Letzteres würde bedeuten, dass das Programm einen Spielzug (Vorbehalts-/Gesundmeldung, An- und Absagen, Karte legen) erst frühestens ca. 1 Sekunde nachdem der vorhergehende Spieler seinen Zug abgeschlossen hat, ausführen würde.

Das ist kein neuer Vorschlag. Dies wurde den Betreibern schon vor Jahren nahegelegt. Sie wollen das nicht. Schnelligkeit ist ihnen anscheinend wichtiger als Spielqualität.

2 Sekunden wäre nicht schlecht auch für Leute mit nicht so guter Verbindung .

bin da (in etwa) bei fufa:
auch in der realität gibt es keine zwangspause vor dem ersten ausspiel.
gefragt ist hier vielmehr, daß der jeweilige spieler an pos1 nich vorklickt, sondern (falls er es denn will) diese eine sekunde wartet, um die gelegenheit zu einer vorabansage zu geben.
live praktiziere ich es ähnlich: habe ich ausdrücklich KEIN interesse an einer solchen, habe ich meine ausspielkarte schon mit meiner gesundmeldung in der hand (und auf dem tisch) und drehe sie sofort um, nachdem pos4 gesundgemeldet hat.
daß ich live hier noch ein kleines "zuppeln" vor dem umdrehen zur anzeige von "kontra" einbauen kann, lässt sich online wohl kaum umsetzen. hilfreich fände ich jedoch, auch beim fuchstreff den zögerbutton zu initiieren, inkl einer möglichen voreinstellung, ob man diesen überhaupt nutzt, was den anderen spielern dann auch angezeigt wird. diese zusatzfunktion darf dann gerne auch den zahlenden spielern vorbehalten sein). optimal wäre es dann, wenn das zöger-signal bei einer antwort (oder nach - sagen wir mal - 10 sekunden) verschwindet und der button sofort wieder "on" ist, um ein eventuelles weiteres zögern (zb "hast du nach dem soeben abgefragten toptrumpf auch den nächsten?" / "wenn du (pos2) schon nicht beide schwarzen farben kontrollierst, kontrollierst du wenigstens kreuz?" / "hat mein gleich folgendes nachspiel eine nach deinem blatt gute chancen, daß wir den stich machen?"). dies wäre dann sogar (zumindest in diesem fall) eine verbesserung gegenüber dem livespiel, wo solche verlängerten abfragen nur nach bauchgefühl bzw kenntnis der abfragegewohnheiten- und länge (wie eingespielt man aufeinander ist).

Das ist doch besser zu regeln... Bei dem "Gesund" könnte einfach der Button Gesund "re" und Gesund "co" stehen was dann einer Vorabansage gleich kommt...