Doppelkopf-Strategien: Spielerische Impressionen von der DEM (Teil 2)

Tront, 22. September 2014, um 16:21

Zum Thema: Bestes Nachspiel mit schlechtem Blatt gesucht, habe ich folgendes Spiel mit 3 Damen am Tisch aus Runde 6 anzubieten. Es war zufällig auch das letzte Spiel dieser Runde.

Ich habe an Postion 1 diese Kontrakarte:
Kreuz-BubeHerz-BubeKaro-ZehnHerz-AssHerz-KönigHerz-NeunPik-ZehnPik-KönigPik-NeunKreuz-ZehnKreuz-ZehnKreuz-Neun

Nach 1. Herz-AssHerz-König werde ich von der an Position Spielerin 3 still auf Kontra abgefragt und erhalte nach Beantwortung Pik-König nebst Herz-Neun von Spielerin 4.

Mit welcher Karte ist jetzt fortzusetzen?

a) mit Trumpf (welchem Wert?)
b) mit Herznachspiel (welchem Wert?)
c) mit Piknachspiel (welchem Wert?)
d) mit Kreuznachspiel (welchem Wert?)

Die genauere Struktur der Karte des abfragendes Spielers ist ja logischwerweise keiner der Mitspieler bekannt.

Daher wie setzt ihr fort und ggf. auch gern warum?

Auflösung erfolgt!

Ex-Füchse #16890, 22. September 2014, um 16:33

Pikkönig.

Seb1904, 22. September 2014, um 17:48

Warum nicht die 10?

Die hätte ich nämlich gespielt....

quan, 22. September 2014, um 17:50

Finde pikkönig auch schick die vollen leg ich mit der trumpfkürze in sichere stiche

EvilNephew, 22. September 2014, um 17:54

Ist ja gruselig, wie ich BW immer zustimmen muss. Pikkönig kommt auch von mir.

TerryTate, 22. September 2014, um 18:52

Pik-Zehn

Fufa, 22. September 2014, um 18:56

Ich halte auch einen Abwurf auf Herz aus 2er-Länge für so gut wie nicht denkbar, also immer Pik nach. Aber theoretisch könnte Partner ein 9-Trümpfer mit Pik-AssPik-AssPik-König sein, deshalb auch lieber den König als die 10.

Spartakus, 22. September 2014, um 19:30

Pik-König mangels Alternativen.

Ex-Füchse #92485, 22. September 2014, um 20:51

Alternativlos passt zu dir lol lol lol

Ex-Füchse #6519, 23. September 2014, um 09:58

Pik-König. Den Vollen bekomme ich dann, wenn ich trumpflos bin, zum Partner - hoffentlich.

Tront, 24. September 2014, um 14:03

Ich entschied mich "gegen das Rückspiel in der Ursprungsfarbe" also dem Herznachspiel, und spielte wie "von euch gelernt" Pik-König nach. Und das Unglück nahm sofort seinem Lauf.^^

Mein Partner an Postion 3 hielt 2 - 3 Damen (ohne Dulle) zu zehnt, aber 2 Pikverlierer. Pik-König und Pik 9 halt. Nach Beendigung des 2. Stiches kam von der Spielerin an Postion 4 bereits ein vorzeitiges Re dagegen.
Sie hielt Dulle, 4 Damen zu acht und sah bereits den Pik-Durchlauf ihrer Partnerin, die auch noch die spätere "Bonus-Dulle" für sie parat hielt.

Wir kämpften dieses Spiel um die 90 Augen, diesen Kampf gewannen wir noch knapp.^^

Selbst das "in diesem Fall" besser sitzende Herznachspiel, der fehlende Herzwert (das As) sitzt an Postion 4 rettet dieses Spiel sicher nicht, aber dieser Spielzug wäre wieder einmal trotz eigener 3-Herz-Länge genauer gewesen. Aber die Gefahr eines Überstichs hielt ich mit 3 ursprünglichen eigenen Herzkarten ebenfalls für zu riskant. Jetzt würden wir nach dem Pik-König-Nachspiel von mir/uns aber auch noch einige Spiele verlieren, in denen mein Partner von As, König in Pik abgeworfen hätte, diese gewinnt man nach einem Herzanspiel dafür. Aber das wäre ja eine 50 - 50 Entscheidung. Sitzt das As an Postion 2 erfolgt ein gnadenloser Überstich, allerdings erkennt die Gegenpartei nicht vor Ende des 3. Stiches ihren "Erfolg". Also, ob der zuvor abfragende Spieler noch überhaupt Pikwerte (As oder 9) hält, was wiederum eine Gegenansage der Re-Partei leichter ausbleiben läßt.

Es bleibt weiterhin schwierig in sog. "Standardnachspielsituationen". Besonders dann, wenn die eigene Karte als 3-Trümpfer so gar nichts hergibt. In diesem Spiel verliert jedes Nachspiel von mir als Kontrapartner, man könnte lediglich prüfen, bei welchen Nachspiel die Gegenanssage vielleicht ausbleibt. Wir werden es leider nie mehr erfahren...

zur Übersichtzum Anfang der Seite