Doppelkopf-Strategien: Kleinere Vorteile zu Hochzeiten - ein immer wiederkehrendes Problem?

Tront, 27. September 2014, um 20:31

Ebenfalls noch eine Karte vom 2-rundigen gestrigen Vereinsturnier. Spieler 2 meldet eine Hochzeit. Spieler 1 war ich mit folgendem Blatt:

Herz-ZehnKaro-DameKreuz-BubeHerz-BubeKaro-KönigKaro-KönigPik-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-NeunHerz-König

Solche oder ähnliche Blattstrukturen sind ja nicht neu.

Spieler, die immer ihre Dulle zur Hochzeit vorspielen, haben ein "Problem" weniger, nämlich das ansagetechnische. Man hat danach nämlich sicherlich keine eigene Ansage mehr.^^

Ich spielte jedoch mein blankes Pik-As mit folgendem Stichinhalt: Pik-AssPik-ZehnPik-NeunPik-Neun

Wie ist ansage- und spieltechnisch jetzt fortzusetzen?

Eine Abfrage auf die andere Dulle habe ich durch ein normales, mittellanges Zögern bereits schon vorgenommen. Es blieb jedoch ohne Antwort.

1. Jetzt sollte man am besten

a) Herz-König mit Re spielen
b) Herz-König ohne Re spielen
c) einen Kreuzwert (welchen?) mit Re spielen
d) einen Kreuzwert (welchen?) ohne Re spielen
e) dennoch eine Fortsetzung mit Trumpf wählen
f) ich frage gar nicht erst auf Partnerstärken ab und spiele sofort eine Fehlkarte mit oder ohne Re an (falls f gewählt wird, welche Karte und welche Ansage?)

2. Welche Farbe spielen die Spieler, die sich zuvor mit ihrer Dulle eingeklingt haben?

a) Die vielleicht logischere, also kürzere Farbe Herz
b) Die vom Hochzeiter eher zu erwartende längere Farbe Kreuz

Diesmal behaupte ich, ihr seid nicht alle derselben Meinung!
Die Spielauflösung erfolgt natürlich später!

Viel Spaß beim Nachspiel!

fabbyy, 27. September 2014, um 20:35

1 a) Herz-König mit RE

THHEO, 27. September 2014, um 20:54

ich sehe bei der abfrage von pos1 auf pos2 bitte nich die frage nach der dulle, sondern - wie sonst auch - die frage nach schwarzkontrolle, hier also nach gespieltem pikass die frage auf kreuzass. bekomme ich diese antwort nicht, spiele ich selbstverständlich herzkönig (mit re übrigens). kommt die antwort, spiele ich - um einen doko nebst kontraansage zu vermeiden - fabbys lieblingskarte.

Ex-Füchse #4596, 27. September 2014, um 21:07

Die Frage gilt in Fehl vom Normalspiel, also Kreuz abweichen. Somit is Herz verneint und Kreuz gültig, ich würde den König mit Re spielen.

Seb1904, 27. September 2014, um 21:36

Ich verstehe Noddies Beitrag nicht....

Spartakus, 28. September 2014, um 07:33

1a)
2 gibt es demzufolge nicht :-)

Fufa, 28. September 2014, um 09:11

wie Sparta

EvilNephew, 28. September 2014, um 10:41

Ich umgehe das Problem, für euch wohl unpopulär.

Ich denke vor dem Einheiraten länger nach, bevor ich Pikas spiele. Wenn jemand fragt, ob ich die HZ mitbekommen habe, sage ich: "Ja, klar."

Dann spiele ich Pik-Ass und relativ zügig Herz-König. Wenn mein Partner jetzt mitdenkt, weiß er, was es im 1. Stich für mich zu überlegen gab.

Ex-Füchse #6519, 28. September 2014, um 12:54
zuletzt bearbeitet am 28. September 2014, um 13:00

Ich würde als Hochzeiter ja leider die Anfrage auch auf Kreuz (keine Antwort weil Normalspiel) ansonsten Herz sehen. Aber da das alle anders spielen .... Nach weggebliebener Antwort schiebe ich Kreuz.

Auf der DEM hatte ich exakt das gleiche Problem. Ich war der Hochzeiter, wollte Kreuz und bekam Herz. Der Dialog war dann wie folgt nach den Spiel:

Manne: Ich hätte lieber Kreuz gesehen.
X: Ich hatte gefragt.
Manne: Richtig, und ich hatte nicht geantwortet.
X: Wenn Du Kreuz willst, musst Du antworten.
Manne: Ja, egal, ich spiele halt nach dem ES, vielleicht muss ich das mal überdenken.
X: Ich spiele auch nach dem ES

Also ewig die gleiche Diskussion und keine "Linie" an der man sich festhalten kann.

zur Übersichtzum Anfang der Seite