Doppelkopf-Strategien: wieder mal die Frage gebt ihr die eigene 90

Ex-Füchse #97380, 07. Oktober 2014, um 14:53

Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-Neun
Herz-KönigHerz-Neun mit Re von Spieler 2 Spieler 3 legt Herz-Ass ihr sitzt an 4 mit folgender Karte.Kreuz-DameHerz-DameKreuz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKaro-ZehnKaro-KönigKaro-NeunKaro-NeunPik-Ass .
gebt ihr nach Herz stechen mit Pik-Ass die eigene 90 ??

Capitano_em, 07. Oktober 2014, um 14:54

yo

Ex-Füchse #97380, 07. Oktober 2014, um 14:55

hehe

Friedrich, 07. Oktober 2014, um 14:59

Von mir auch die 90.
O.T. Würde irgendwer in einer Frage nach Einstich noch eine Kontra-Frage erkennen (z.B. eines trumpfvollen Kontristen) oder würdet ihr sie zweifelsfrei als Re-90-Frage auf die Dulle interpretieren?

Benderloin, 07. Oktober 2014, um 15:01

Ja, gerade noch.

Noddy, 07. Oktober 2014, um 15:14

K90 auch von mir.

@ Friedrich: die beschriebene Frage deutete ich als Gegenfrage.

Ex-Füchse #97380, 07. Oktober 2014, um 15:18
zuletzt bearbeitet am 07. Oktober 2014, um 15:23

nun ja bei dem Spielverlauf muss der kontra mann schon auf Herzass gegenfragen.Daher sehe ich dann eine Frage eher an den Re mann gerichtet. ein Re mann der herz sticht und dulle hat sticht und spielt Dulle oderPik-Ass mit 90. wieso sollte ein Kontra man nicht schonHerz-Ass auf fragen .Für mich geht die frage klar an re

Noddy, 07. Oktober 2014, um 15:28

Getzt, wo Du es schreibst, fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren ...

Ex-Füchse #97380, 07. Oktober 2014, um 15:32

murks murks

Ex-Füchse #16890, 07. Oktober 2014, um 15:38
zuletzt bearbeitet am 07. Oktober 2014, um 15:38

Trumpflänge ist die am meistüberschätzte Stärke beim Doppelkopf. Die 90 gebe ich nicht.

Friedrich, 07. Oktober 2014, um 16:00

Naja, mein Partner gibt gegen zwei Fehlstiche das Re. Ein bisschen mehr als ne Dulle und nen Zweitlauf darf ich ihm da wohl schon zutrauen meiner Meinung nach.

Tront, 07. Oktober 2014, um 16:08

Mit einem 10-Trümpfer auf ein Re zu erhöhen, scheint im ersten Moment wohl für richtig.

Aber ich prüfe in solchen Fällen gern, die möglichen bis wahrscheinlichen Abgeberstiche, die schnell zu 90 Augen der Gegenpartei gelangen.

Mein Partner muss nicht zwingend eine Dulle halten, er gibt das Re bereits auf verteilte Stiche. Eine Pikfreiheit oder ein Blatt mit 3 - 4 Damne zu acht oder zu neunt würden als Erstansage in vielen Fällen ein Re von Erstansager berechtigen.

Gegen 2 Dullestiche und dem bereits abgegebenen Kreuz-Erstlauf würde fast schon ein beliebiger Überstich einer Zweitlaufs zum Spielverlust ausreichen.

Außerdem unterliegt man häufig "dem Gesetz der doppelten Vorteile". D. h. ein achttrümpfiger Re-Mann, der sein Re in ersten Lineie auf Pikfreiheit begründet, erhält jetzt lediglich einen oft relativ unwichtigen Abwurf auf ein Partner-Pik-As, der aber seine vorhandene Trumpfstärke nicht aufwertet.

Außerdem fehlen mir sog. Lege- oder Anspieltrümpfe an Sitzpostion 3. Mein Partner, der wohl hoffentlich und zwangsläufig noch mehrmals als Anspiel gelangt, wird sicherlich Trumpf anspielen und auf einen gelegten Karovollen von Postion 2 habe ich schon ein nicht zu unterschätzendes Problem, welche Trumpfkarte ich jetzt einsetze bzw. "einstelle".

Selbst die Spiele mit einer Partnerdulle sind noch nicht in trockenen Tüchern. Diese Spiele gewinnt man wohl inzwischen zu etwa 90%.

Daher sehe ich (als Skeptiker wie eigentlich fast immer^^) auch hier keine 90%-Erfüllungsgrad bei dieser weiterführenden Absage.

Im Zweifelsfall gilt noch für mich: Welcher Spieler/welche Spielernatur gab dieses Re auf verteilte Stiche? Falls dieser Spieler nicht der "Betonfraktion" angehört, verzichte ich sicherlich meist auf diese Absage.

Ein eigenes Re hätte ich dagegen selbstverständlich ohne vorherige Aktionen an Sitzpotion 4 immer gegeben. Ein kleiner Widerspruch - ich denke nicht. Dann ein Re muss ich nur zu etwas mehr als 50% erfüllen. Hoffentlich hätte mein mir gegenüber sitzedner Partner dann nicht auf einmal im 3. Stich erhöht.^^

Dass Bildchenwerfer die keine 90-Absage nicht gibt, verwundert und erfreut mich zugleich ein bißchen.

Aus zuverlässiger Quelle weiss ich inzwischen, dass diese keine 90-Absage dieses Spiel nämlich nicht ging. Aber ich möchte dem Threadsteller natürlich nicht vorgreifen.

Aber die Absage geht meines Erachtens auch nicht in 9 von 10 Fällen. Sie macht lediglich das Spiel insgesamt interessanter, aber keineswegs im Gewinnsinne sicherer.

Friedrich, 07. Oktober 2014, um 16:36

"Aus zuverlässiger Quelle weiss ich inzwischen, dass diese keine 90-Absage dieses Spiel nämlich nicht ging."
Ich fürchte, genau hier liegt das Problem Tront.
Man kann sich von dem Wissen um den Spielausgang nicht frei machen bei der Beurteilung.
Ich nehme an, ohne Vorkenntnisse würdest du die 90 auch vertreten.
Damit die 90 knallen darf mein Partner ja außer Pikfreiheit nun wirklich fast überhaupt nichts mitbringen. Zwei von vier Karovollen halte ich als Absager selbst. Das heißt, selbst gegen zwei Dullen würden die 90 wohl in vielen Fällen sogar noch halten.
Ich bleibe dabei: Handelt es sich nicht um ein absolutes Scheißhausre, sind die 90 Prozent Sicherheit gegeben.

Tront, 07. Oktober 2014, um 16:48

Schade, Friedrich, dass du mich nicht für objektiv genug ansiehst, das Spiel neutral zu bewerten.

Auch ohne das vorherige Wissen des Spielausgangs hätte ich die keine 90 hier meist nicht gegeben. Aufgrund meiner hier aufgeführten Begründungen.

Dann die Wahrscheinlichkiet eines Mißlingens der Absage bezieht sich sicherlich nicht auf ein einzig gespieltes Spiel. Das man meistens die keine 90-Absage gewinnen wird, reicht mir eben nicht aus.

Die Summe unserer Abgeberaugen wäre für mich entscheidender. Und die beträgt aus meiner Sicht noch zu häufig 90 Augen und mehr. Zumindest aber ist sie schwerer kalkulierbar.

Friedrich, 07. Oktober 2014, um 16:52

So war das doch nicht gemeint Tront. An deiner Objektivität zweifle ich natürlich grundsätzlich nicht. Aber es ist ja nun einmal so, dass man Spiele unbewusst wohl anders bewertet, wenn man das Ergebnis kennt. Musst du also nicht als Angriff verstehen. Ich glaube einfach, dass sich davon niemand freimachen kann.

Ex-Füchse #16890, 07. Oktober 2014, um 16:53

Objektiv gesehen hätte ich Freitag gar nicht mitspielen dürfen, weil ich (so wie Friedrich auf der Regio) zu spät kam. Subjektiv gesehen habe ich gewonnen.

Was ich sagen möchte: Friedrich, nur weil du keine bekannten Spiele unvoreingenommen beurteilen kannst, heißt das noch lange nicht, dass es andere nicht können.^^

Friedrich, 07. Oktober 2014, um 17:01

Ich kann jedenfalls objektiv beurteilen, dass es mir unmöglich ist, ein mir bekanntes Spiel objektiv zu beurteilen. Objektiv betrachtet, scheinst du da noch Defizite zu haben. Mein subjektiver Eindruck ist jedoch, dass du es schaffen kannst, diese zu minimieren.^^

Ex-Füchse #92485, 07. Oktober 2014, um 17:05
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Füchse #16890, 07. Oktober 2014, um 17:06
zuletzt bearbeitet am 07. Oktober 2014, um 17:08

Bei den Defiziten hast du wohl recht. Darf ich mal zu dir in die Sprechstunde? Bisschen Konfrontationstherapie könnte mir schon viel helfen.
Hab ich eig. schon erwähnt, dass ich zu spät kam und dennoch mitspielen durfte. Mhm?

Ex-Füchse #92485, 07. Oktober 2014, um 17:06
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Friedrich, 07. Oktober 2014, um 17:12

1) Sprechstunde ist jeden zweiten Dienstag im vierten Monat des dritten Jahres eines Jahrzehnts - dauert also erstmal wieder ein bisschen.
2) Subjektiv oder Objektiv zu spät? Frauen und Schiedsgerichte unterscheiden da ja sehr genau.

Ex-Füchse #97380, 07. Oktober 2014, um 17:20

Es ist belanglos wer dieses Spiel gespielt hat und auch der Spielausgang ist unwichtig . ich habe weder den Partner noch das spiel reingestellt sondern nur die Ausgangssituation weil ich an euren Meinungen Interesse habe.
Das Spiel ging verloren aber deshalb kann die Ansage ja richtig sein oder eben auch nicht.

Mit 0 Fehl verlieren und einem gesagtem Re fällt es mir schwer die 90 hier nicht zu sagen und halte sie nach wie vor für korrekt .Es ist ja keine 90 die der Partnererkennung dient ,sondern sie bezieht sich auf eigene stärken.
Es geht ja nicht nur um die 90 die erfüllt sein müssen Auch möglich das der Partner ein solches Blatt hälltHerz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DamePik-DameKaro-DameKaro-AssKaro-BubeKreuz-ZehnKreuz-NeunHerz-KönigHerz-Neun und weil er kein Ass hat sagt er kein Re vor Aufspiel und wartet ab wie sich das Spiel entwickelt.
Die 90 von mir in diesem Fall kann da sie auf eigene Stärken erfolgt eine 60 Ansage bewirken die sonst nie kommen würde.Es geht nicht zwingend nur um 1 Punkt .Shit happens aber danke für eure Beiträge

zur Übersichtzum Anfang der Seite