Doppelkopf-Strategien: Spielplan zur Hochzeit an 4:

niveauflexibel, 12. November 2014, um 19:53

an 1:
Herz-ZehnHerz-ZehnHerz-DameKreuz-BubeKaro-BubeKaro-KönigKreuz-AssKreuz-AssHerz-AssHerz-KönigHerz-KönigHerz-Neun

der Fleischlose ist wohl nur was für ganz kühne Optimisten...
aber nachdem eine Hochzeit an 4 gemeldet wird, wie sieht euer Spielplan aus?

sprachlos, 12. November 2014, um 19:59
zuletzt bearbeitet am 12. November 2014, um 20:00

den betrüger an 4 erhängen.

Mia_Grautz, 12. November 2014, um 20:00

Dulle, gefolgt von Herz-Ass mit Re.
Dann kucken ...

Ex-Füchse #101290, 12. November 2014, um 21:45

sprachlos
vor ungefähr 2 Stunden

zuletzt bearbeitet am 12. November 2014, um 20:00




den betrüger an 4 erhängen.

SuzanneMega, 12. November 2014, um 22:29
zuletzt bearbeitet am 13. November 2014, um 16:16

Oder den an eins ;-)

Edit:
Safari-Browser zeigt beim dargestellten Blatt die Kreuzdame an, daher KANN 4 keine Hochzeit haben...
Ich glaub, auch sprachlos unterlag diesem Fehler in seinem Browser...

Ex-Füchse #100661, 13. November 2014, um 10:44

ich spiele Karo-König und schaue erst mal was da so passiert.
Werde ich ohne Interesse wieder angespielt spiele ich Kreuz-Ass mit eigenem Re und schaue was da so passiert.

Noddy, 13. November 2014, um 11:14

Kühn wäre es, gleich die Herzdame zum Schnitt vorzuspielen.
Obige Hand hätte mir hierfür allerdings zu wenig eigene Trümpfe. Aber irgendwann werde ich das gewiss einmal testen ... :)

Friedrich, 13. November 2014, um 15:05

Und wer an Position 3 schlau ist, legt dann da 'ne Karozehn rein, damit der Hochzeiter dich vor lauter Verwirrung raussticht...^^

Noddy, 13. November 2014, um 15:14

Sicherheitshalber also doch lieber den Schneidedachs? ^^

PS: Mit Mias Spielvortrag kann ich mich gut anfreunden.

Tront, 13. November 2014, um 19:39

Mir gefällt an konventionssicheren Tischen bei dieser Sitzpostion trotz gewisser Trumpfkürze Karo-König Anspiel am besten. Denn nur mit dieser Karte kann ich dem Hochzeiter meine Doppel-Dulle hundertprozentig anzeigen.

Die (noch) spielbare Variante Dulle nebst Trumpfnachspiel mit Re lasse ich auch noch gelten.

Ein sofortiges Herz-As zu viert käme mir dafür nie in der Sinn, solange mein Partner noch ein wichtiges Einzel- oder meinetwegen nicht ganz so wichtiges Doppel-As in Pik haben könnte, auf dass ich wahlweise selbst gute Fehlabwürfe vornehmen könnte.

Für theoretische spätere Mehrabsagen bietet sich Karo-König meiner Meinung nach ebenfalls gut an, weil ein Hochzeiter gelegentlich diesen Stich mit einer roten Dame bekommt oder noch eine vorhandene Blaue vorspielt, um unseren Absagezeitpunkt noch weiter nach hinten zu verschieben.

Hat der Hochzeiter nach meinem erfolgten Re keine weitere eigene Absage, kann man dem Hochzeiter später nach gespieltem Kreuz-As/Assen auch Herz zunächst einmal von unten als Beginn eines Cross-Ruffs vorspielen, damit er später mein Herz-As mit seiner Stand-Dame festhalten kann und ihm damit gleichzeitig ein frühzeitiges Vorspielsignal für Pik offeriert wird.

Sonst folgen womöglich zu viele Trumpfrunden, die man als Mitspieler gar nicht zwingend haben möchte.

niveauflexibel, 13. November 2014, um 19:46

Da die Karten ja gerade spinnen, auch nochmal:
Trumpf: Hz Z, Hz Z, Hz D, Kr B, Ka B, Ka K
Kreuz: A, A
Herz: A, K, K, 9

quan, 13. November 2014, um 20:11

Guter Tisch Karokönig ,ansonsten dulle Kreuzass mir re dann Karokönig

Ossi, 13. November 2014, um 20:59

Ich will mit der Karte mehr als nur ein Re, daher KaKönig (oder Dulle, falls der Hzter es nicht verstehen könnte) und dann Herz Ass nach.

Ex-Füchse #4596, 13. November 2014, um 21:22

Mit dem Blatt will ich sicher keine unnötigen Trumpfrunden drehen.

DD anzeigen und P zum PikAs wieder anspielen kostet ihn beide Alten.

Von mir Dulle und Herzas mit Re.

niveauflexibel, 13. November 2014, um 21:31

so sah ich das auch..wozu den Partner die Alten verschwenden lassen...und wozu den Partner ans Spiel bringen - schließlich kann man im Prinzip eh nur Kreuz Ass auf Pik abwerfen, worauf der Partner evtl. nur falsche Schlüsse zieht...
ne k90 wird man jedenfalls nie finden, wenn man den Partner erstmal seine Asse spielen lässt...läuft das Herz Ass, ist man hingegen doch schon nah an einem k6 Spiel...

Dass es so auch nix geworden ist, geschenkt, aber der einzige Weg überhaupt, Absagen zu finden...#42.344.966

Ex-Füchse #16890, 13. November 2014, um 22:17
zuletzt bearbeitet am 13. November 2014, um 22:18

Herz-Zehn und Herz-Ass mit Re? So spiele ich im Fuchsbau, weil das dort der einzige Weg ist irgendwie mehr absagen zu können.
Mit einem ordentlichen Mitspieler eröffne ich mit Trumpf, aber nicht mit Karo-König, sondern mit Herz-Zehn und dann Karo-König mit Re. Eröffne ich nämlich mit Karo-König, dann kommt tendenziell einmal mehr Trumpf auf den Tisch, ehe die Fehlfarben geklärt werden. Wäre ja blöd, wenn ich Pik nicht 2x Stechen könnte.
Einem Partner antworte ich auch gerne mit der zweiten Dulle auf eine Abfrage.
Auf ein Pik-Ass meines Partners könnte ich mir auch vorstellen einen Herz-König abzuwerfen, wenn er mich denn versteht und Herz nicht nachspielt...

Ex-Füchse #101290, 13. November 2014, um 22:19

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Tront, 13. November 2014, um 22:20

Und wenn der Partner beide Herz-Werte auf der Hand hat, ist man nah am Verlust. Zumindest hätte ich eine gute Chance mein eigenes Herz-As nach Hause zu bekommen, wenn ich es nicht sofort vorspiele.

Mein Partner würde ja im Umkehrschluß auch keinen sehr guten Abwurf haben und auch in diesem Spiel kaum brauchen im Falle seiner mitunter günstigen Herzfreiheit.

Solange wir in meiner Variante nicht gleich 90 absagen und daran scheitern, würden wir punktemäßig zumindest auch nicht schlechter dastehen. Aber gegen den hier vorliegenen 9-Trümpfer wird es ohnehin alles recht schwierig.

Hellseherisch Kreuz-As nebst 2. Kreuz-As wäre gut. Oder nach vorgespieltem Kreuz-As zögert der Hochzeiter den blanken Kreuz ggf. an. Er müsste dann aber wieder den blanken Herz-As-Abwurf auf das 2. vorgespielte Kreuz-As finden, anstelle den Pik 10-Fehlverlierer-Abwurf. Ich gebe zu, das wirkt ein wenig konstruiert.

Aber, wenn er ans Anspiel gelangt und mit seinem Herz-As-Vorspiel als erstes beginnt, weiss ich wenigstens, dass ich keine Mehrabsage treffen muss. Und wir versenken nicht beide Herz-Asse in einem einzigen gegnerischen Stich. Irgendwie gefällt mir Herz-As zu viert daher immer noch nicht. Ein As zu zweit oder zu dritt würde man bei der Sitzpostion auch eher zurückhalten, warum also unbedingt ein noch schlechtes Herz-As zu viert bei erstbester Gelegenheit vorspielen?

niveauflexibel, 13. November 2014, um 22:39

Dass ich das Spiel verliere mit Minimum 4 von oben und beiden schwarzen Kontrollen ist doch wohl selbst dann nahezu ausgeschlossen, wenn der Hochzeiter beide Herz Fehl hat...

und wie will man denn bitte sonst seriös zur k90 kommen...
Läuft das Herz Ass mit Abwurf oder Überstich kommt man fast automatisch minimal zur 90 und vermutlich hin und wieder gar zu 60...

Fufa, 14. November 2014, um 08:23

Bin diesmal bei niveauflexibel. Die Wahrscheinlichkeit, dass beide Herzen auf einer Hand, und auch noch beim Partner liegen, dürfte im niedrigen einstelligen Bereich sein. Und selbst für diesen sehr unwahrscheinlichen Fall ist ein Spielverlust wie von nf erwähnt so gut wie ausgeschlossen. Und die Chancen auf Absagen sind bei diesem Spielvortrag sehr gut.

zur Übersichtzum Anfang der Seite