Doppelkopf-Strategien: Spiel #46.238.682, vom 11. März 2015, um 20:57

Kapsun, 11. März 2015, um 21:11
zuletzt bearbeitet am 11. März 2015, um 21:17

Nach dem zweiten Stich dreschen beide Partner im Chat verbal auf mich ein, wegen meines Herznachspiels. Wie kommen die darauf ?

Die Wahrscheinlickeit, dass einer meiner Partner stechen kann ist verdammt noch mal sehr hoch.

sprachlos, 11. März 2015, um 21:16

Ex-Füchse #101290, 11. März 2015, um 22:00
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Epica, 11. März 2015, um 22:07

Wenn keiner der Partner ein Ass beilegt, oder durch zögern einen Single signalisiert UND ich noch über eine andere Farbe in Viererlänge verfüge, steige ich auch auf Karo um.

Ex-Füchse #101290, 11. März 2015, um 22:08

iCH würde mehr Herz vorschlagen

Kapsun, 11. März 2015, um 22:22

An Epica: Karo wäre unser Tot gewesen. Wenn Du das Spielprotokoll richtig liest, dann siehst Du dass ich das Solo durch das Schnippern auf Karo tot gemacht habe. Diese Chance hätte ich mir durch Karo-nachspiel verbaut.

Ex-Füchse #101290, 11. März 2015, um 22:23

lol

Epica, 11. März 2015, um 22:24
zuletzt bearbeitet am 11. März 2015, um 22:24

sicher ist man schlauer, wenn man das Spielprotokoll im Nachhinein liest. Dass deine lange Farbe auch die längste des Solisten ist, ist aber eher seltener...

Ex-Füchse #101290, 11. März 2015, um 22:24

lol

sprachlos, 11. März 2015, um 22:32
zuletzt bearbeitet am 11. März 2015, um 22:33

lieber kaspun

karo unter ass eröffnet gewinnt das spiel,
und wäre die korrekte fortführung gewesen.

ungedeckte asse von unten anspielen,
und da auf herz kein ass gelegt wurde.

aber naja

Signor_Rossi, 11. März 2015, um 23:06

das 2. herz as, kommt nicht, aber beide könige. nun weißt Du, herz dame steht direkt unter dem as, welches beim solisten liegen muss. entweder herz dame und herz 10 zum schmieren halten, oder eben den karo von unten.

Tront, 11. März 2015, um 23:21

Da weder ein Zögern noch ein Kontra einer meiner Mitspieler auf das Herzvorspiel kam, spiele halte ich ein Herzstechen einer meiner Partenr für sehr unwahrscheinlich.

Bevor ich aber Karo von unten anspiele, was lediglich dieses und sehr wenige andere Spiele Vorteile mit sich bringen würde, greife ich eher zum ungedeckten Karo-As-Vorspiel. Ich möchte nicht, dass der Solist ggf. sein blankes As oder bei einer As-10-Stellung beide Stiche dadurch einheimst.

Dieses Spiel gewinnt die Kontrapartei unter normalen Bedingungen ohnehin nur, wenn man das blanke Kreuz-As des Solisten einfängt. Oder der Solist sein Solo wie hier fast absichtlich selbst hinrichtet. Im 5. Stich sinnlos einen Buben vorzuspielen, damit ein Gegner (gut ausgenutzt!) seinen blanken Karo-König abwerfen kann, ist am Ende zurecht bestraft worden.

Die insgesamt 3 möglichen Karo-Stiche incl. dem bereits erzielten Herz-Stich reichen für 120 benötigten Augen nämlich allein noch nicht aus, wenn euch der Solist nicht die erforderlichen Abwürfe ermöglicht.

sprachlos, 11. März 2015, um 23:26

hab gerade ne pn von einem anderen guten und bekannten spieler bekommen, der hätte mit pik oder kreuz weiter gemacht nach herz ass.

also die meinungen gehen auseinander,
danke kaspun.

scheint doch nicht so einfach zu sein.

Kapsun, 12. März 2015, um 01:13
zuletzt bearbeitet am 12. März 2015, um 01:18

Jo, wie kommt Dein Guter Bekannter auf Pik oder Kreuz ? Gibt nach dem ersten Stich keinen Anhaltspunkt dafür.

Dass das andere Herz As beim Solisten ist, ist ziemlich wahrscheinlich, denn Pos. 2 hätte das 2. As dazu geben müssen wie auch Pos. 4. Und wenn von 10 Herz nach dem ersten Lauf nur 3 noch draußen sind, ist eben die Stechwahrscheinlichkeit im 2. Lauf durch Kontra ziemlich hoch.

Und nu lasst mal das mit dem Zögern, das wenden hier 20% der Spieler an und weitere 20 % der Spieler zögern falsch. Und nicht Kontra anzusagen heißt noch lange nicht, Herz im 2. Lauf nicht stechen zu können.

Jegliche Empfehlung, Kreuz oder Pik nachzuspielen, steht auf tönernen Füßen. Es gibt keinerlei Hinweis dazu, dass es taktische Vorteile bringen könnte.

Tront, 12. März 2015, um 02:23

Das Herz-As legen auch nur etwa insgesamt 20 - 30% der Spieler auf ein ausgespieltes Herz-As dazu.

Bei den besseren Spielern erhöht sich dieser Wert zwar recht deutlich, aber dafür Wert steigt auch wiedrum dieser Wert progressiv zur Beantwortung mit Kontra oder dem Zögern bzw. einem Anzeigen, dass man den 2. Herzlauf als Kontrapartei (zu großen Anteilen) erhält, garantiert aber mit kontrolliert.

Außerdem verfügst du in der Karte nicht über eine hohe Anzahl von Vollen, schon deshalb rate ich von einem Vorspiel der Herz 10 mit Sicherheit ab. Einen kleinen Herz als Rückspielwert könnte ich noch eher nachvollziehen, Kapsun.

Ein Anspiel einer kurzen schwarzen Farbe kann bei einem Solisten an Postion 3 natürlich auch gut und richtig sein, mir gefällt nur ein Herz 10-Nachspiel oder ein Karoanspiel unter eigenem As deutlich weniger.

zur Übersichtzum Anfang der Seite