Doppelkopf-Strategien: Spielabkürzung nach TSR

idlmn89, 22. September 2015, um 19:34

Hallo liebe Forengemeinde,

beim Studium der TSR des DDV bin ich auf den Punkt der Spielabkürzung gestoßen.
Nun haben sich hier für mich jedoch ein paar Fragen ergeben und ich hoffe, ihr könnt/habt Lust mir zu helfen.

Mein Verständnisproblem betrifft Punkt 5.4.4 und 5.4.5.

5.4.4)
"Durch das Auflegen oder Vorzeigen seiner Karten während des Spieles ohne Angabe einer Erklärung zeigt der Solospieler an, dass er alle weiteren Stiche macht. Falls der Solospieler zu diesem Zeitpunkt kein Aufspiel hat, ist davon auszugehen, dass er mit beliebiger Karte übernimmt bzw. jede Fehlfarbe, die er nicht besitzt, mit beliebiger Trumpfkarte sticht." (Zitat aus TSR des DDV)

5.4.5)
"Macht der Solospieler die restlichen Stiche nur, falls er seine Karten in einer bestimmten Reihenfolge spielt, muss er diese Reihenfolge unaufgefordert angeben. Es ist allerdings davon auszugehen, dass der Solospieler sowohl in den Trumpfkarten als auch in den Fehlfarben von oben spielt. Allerdings muss nicht davon ausgegangen werden, dass er eine Trumpfkarte zuerst spielt, wenn er dieses nicht ausdrücklich beim Abkürzen angibt." (Zitat aus TSR des DDV)

Nun wird in Punkt 5.4.4 gesagt, dass bei Nichtabgabe einer Erklärung stets vom Ausspiel einer beliebigen Karte ausgegangen wird.
In Punkt 5.4.5 jedoch wird gesagt, dass aber angenommen werden kann, dass immer von oben (Trumpf oder Fehl) gespielt wird. Lediglich, ob Fehl oder Trumpf angespielt wird, ist anzusagen. Dies relativiert den Punkt "beliebige Karte" jedoch für mich.
Heißt das also, dass, wenn ich ohne eine Erklärung meine Karten offenlege, weil ich meine, alle weiteren Stiche gehören mir, zumindest davon ausgegangen wird, dass ich von oben herunterspiele, auch wenn es die einzige Möglichkeit ist, alle Stiche mitzunehmen.

Ich hoffe, ich war einigermaßen verständlich und es ist nicht zu viel durcheinandergeraten.

Vielen Dank im Voraus!

Gatzelle, 22. September 2015, um 20:46

Falls der Solospieler zu diesem Zeitpunkt kein Aufspiel hat ....

idlmn89, 22. September 2015, um 23:39

Das heißt also, wenn ich, der Solospieler, kein Aufspiel habe und meine Karten ohne die Abgabe einer Erklärung offenlege, muss ich den Stich mit beliebiger Karte bzw. bei nicht vorhandener Fehlfarbe, mit beliebiger Trumpfkarte stechen können, sonst gehen alle Reststiche an die Gegner.

Habe ich jedoch Aufspiel und lege meine Karten ohne die Abgabe einer Erklärung offen, so wird zumindest davon ausgegangen, das ich Fehl und Trumpf von oben spiele. Ob ich jedoch Fehl oder Trumpf anspiele, muss ich vorher ansagen.

Ist das so richtig?

Gatzelle, 22. September 2015, um 23:46

Wie oft ist Dir das schon passiert? ;)

Ex-Füchse #16890, 22. September 2015, um 23:59

Spielt das eine Rolle?

idlmn89, 23. September 2015, um 00:00
zuletzt bearbeitet am 23. September 2015, um 00:15

Klar, das passiert selten bis gar nicht. Möchte es einfach nur verstehen. Ist meine Erklärung denn richtig?

Ossi, 23. September 2015, um 00:21
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ossi, 23. September 2015, um 00:26

Ups, falsch Knopf, also nochmal:

2 Beispiele:

1. Thema von Oben spielen:
Du hast als Solist noch Kreuz-AssKreuz-AssKreuz-König und ein Gegner hält Kreuz-ZehnKreuz-KönigKaro-Ass, dann wird davon ausgegangen, dass du zuerst beide Asse ziehst, bevor du den König spielst und du machst den Rest.

2. Thema Reihenfolge:
Du spielst die Buben und hälst: Kreuz-BubeKreuz-AssKreuz-Ass und ein Gegner hält: Karo-BubeHerz-AssHerz-Ass. Dann musst du sagen, dass du zuerst den Buben abziehst, ansonsten geht der Rest zu den Gegenspielern.

idlmn89, 23. September 2015, um 00:59

Danke dir, Ossi, das habe ich somit soweit verstanden.

Was jedoch immer noch nicht so ganz in meinen Kopf will, ist das unter Punkt 5.4.4 der TSR Genannte. Dort wird gesagt, dass man von einer beliebigen Karte bei fehlender Erklärung ausgeht. Bezieht sich das nur auf den Fall, dass der Abkürzende kein Aufspiel hat und deine Beschreibung deckt den Fall ab, dass der Abkürzende eben Aufspiel hat?

Entschuldigt bitte, wenn ich mich ein bisschen begriffsstutzig anstelle.

zur Übersichtzum Anfang der Seite