Unterhaltung: Braucht der BVB neue Abwehrspieler ?

Matrixkatze, 04. Oktober 2015, um 21:48

Also heute waren sie mal wieder hinten offen wie ein Scheunentor 🐈

Ex-Füchse #16890, 04. Oktober 2015, um 21:49

Wir nehmen Hummels. Ihr dürft euch aussuchen wen ihr wollt!

Ex-Füchse #101551, 04. Oktober 2015, um 22:01

Sokratis hat nicht in der IV gespielt, wo er fast immer mit Hummels harmoniert. Schmelzer wird gesund, Ginter wird in wichtigen Spielen zukünftig wohl dabei sein.
Stamm: Schmelzer-Hummels-Sokratis-Ginter
Ersatz: Durm, Park, Subotic, Pisczeck
Wo ist dann Dortmunds Problem?

Matrixkatze, 04. Oktober 2015, um 22:31
zuletzt bearbeitet am 04. Oktober 2015, um 22:34

Der Hummels ist doch seit der WM außer Form und sonst ist die Abwehr auch mit keinem Spieler besetzt, der mindestens 20 Millionen wert ist .
http://www.transfermarkt.de/borussia-dortmund/startseite/verein/16

Hat man ja heute gegen Bayern gesehn, wie schlecht die Innenverteidigung bei hohen Bällen ist.

Seitder letzten Saison hat der BVB hinten schlecht gestanden, sogar gegen Manschaften aus unteren Tabellenregionen kam die Abwehr ins schwimmen.

Vorne sinds ja ganz gut besetzt aber wenns hinten jedesmal was reinbekommen reicht das auf Dauer nicht.

Wenn sie oben mitspielen wollen muss ne bessere Abwehr her.

Die andere Frage is halt welcher Topspieler überhaupt zum BVB gehen würde...

Ex-Füchse #101551, 04. Oktober 2015, um 23:01

Dortmund hatte vor dem Bayernspiel in dieser Saison unter Tuchel in 14 Pflichtspielen nur 13 Gegentore (6 Mal zu 0).
.
Heute hat man ja gegen Bayern gesehen, wie es läuft, wenn die Spieler mal nicht auf ihren angestammten Positionen spielen dürfen.

Wenn mit "oben mitspielen" Platz 2-4 gemeint ist, sind sie für alle 3 Wettbewerbe (Normalbesetzung in der Abwehr vorausgesetzt) chancenreich aufgestellt.

Seb1904, 05. Oktober 2015, um 10:27

Wenn man alle vier Positionen in der Abwehrkette rotiert, kann das schon mal hinterwärts losgehen.

Aus meiner Sicht hat Tuchel alles richtig gemacht.

Stöger leider auch....

OpaAdonisES, 05. Oktober 2015, um 10:43

Glückwunsch
an den FC: Bayern München! Souveräne Leistung mit einem überragenden
Jerome Boateng. In den ersten 20 Minuten keimte bei mir noch Hoffnung
auf...auch nach dem 1:0 war mir noch nicht bange....als dann Thiago nach
einer leichten Berührung zu Boden
ging, als wenn ihn eine Panzerfaust niedergemäht hätte ( der Elfer war
ein Witz und wird wohl nur in München gepfiffen) war es eigentlich
gelaufen...das Anschlußtor brachte noch einmal Hoffnung...doch dann
setzte sich direkt nach der Halbzeit die Klasse der Bayern durch. Noch
einmal Glückwunsch!

Hannes, 05. Oktober 2015, um 11:23

Als neutraler Beobachter war es für mich ein klarer Elfmeter. Nichts Schlimmes, aber er trifft ihn halt mit seinem Knie.

SpanischerGockel, 05. Oktober 2015, um 14:08

Eure "neutrale Beobachtungsweise" ist hinglänglich bekannt.

Hannes, 05. Oktober 2015, um 15:04

Neutralität ist selten verkehrt, auch wenn das so manch einer nicht verstehen will.

bello19963, 05. Oktober 2015, um 15:06

Das ein Trainer Pep mal in schlecht aufstellen und einstellen in " wichtigen " Spielen überbietet hab ich nicht gedacht . Die dortmunder aufstellung könnte von Pep sein.

SpanischerGockel, 05. Oktober 2015, um 15:34

Neutralität ist sogar nie verkehrt - soweit sie denn vorhanden ist.

Seb1904, 05. Oktober 2015, um 16:04

Murks, bitte! Lass das!

Ich rede doch auch nicht über Körperschmuck!

OpaAdonisES, 05. Oktober 2015, um 16:11
zuletzt bearbeitet am 05. Oktober 2015, um 16:11

Nach dem 0:3 gegen Köln zu Hause solltest Du vielleicht gar nicht über Fußball reden Seb....

Ex-Füchse #16890, 05. Oktober 2015, um 16:17

Im Vergleich zu Dortmund ist Schalke wenigstens sympathisch.

OpaAdonisES, 05. Oktober 2015, um 16:20

Was man von Dir ja gerade nicht behaupten kann...

SpanischerGockel, 05. Oktober 2015, um 16:20

und das sagt ein VFBler :-)

Gringotts, 05. Oktober 2015, um 17:01

Nein, braucht er nicht! DENN auch wenn das "Derby" gegen die Bayern ein Desaster war, muss man ganz das ganz klar mit der Qualität der bayrischen Mannschaft begründen und nicht mit der "Unfähigkeit von Hummels, Piscek oder Bürki! Zwei der fünf Tore wurden durch perfekte Flanken von Boateng auf Lewandowski erzielt. Gegen so einen Fußball kann man nicht wirklich richtig Verteidigen. Da muss man sich als Dortmunder einfach eingestehen, dass man seine Leistungen in Zukunft an anderen Bundesliga-Gegnern, wie zum Beispiel dem FC Schalke, oder dem VFL Wolfsburg fest macht. Gegen diesen perfekten und gnadenlos effektiven Fussball der Bayern wie man ihn gestern sehen konnte ist, behaupte ich, nur wenig
entgegen zu setzen.
Schade dass die Bundesliga so langweilig geworden ist!

Seb1904, 05. Oktober 2015, um 17:32

Billig, Jens. Sehr billig.

Aber passt schon.

zur Übersichtzum Anfang der Seite