Unterhaltung: @Agnes

Ohnevorwarnung, 20. Oktober 2015, um 14:36

Deine Gladitoren sind schon wieder am "Sperren".

Dag, 20. Oktober 2015, um 16:51

Heinrich das magst du doch

Ohnevorwarnung, 20. Oktober 2015, um 18:12

Bist du sicher DAG??

Dag, 20. Oktober 2015, um 18:27

Heinrich
dein Verhalten lässt nichts anderes zu oder?

Ohnevorwarnung, 20. Oktober 2015, um 18:52

Dag mir reicht Agnes.

Dir antworte ich nur "Oder doch" damit sollten alle deine Ungereimtigkeiten in Bezug auf mich weiterhin Bestand haben koennen oder auch nicht, da gestatte ich dir das selber zu entscheiden ob nun für mich oder gegen den Fuchstreff, dass ist mir egal.

LG HD

grubhoerndl, 22. Oktober 2015, um 22:02
zuletzt bearbeitet am 22. Oktober 2015, um 22:03

dieser fred wird nicht geschlossen... seltsam, der andere schon:
https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/13016-offener-brief-an-die-betreiberin-hier-agnes-reissner/kommentare?page=1#kommentar_1

NooName, 25. Oktober 2015, um 07:51

sats live, musst du verstesten oder nicht, es bleibt aber live

JoergD30, 25. Oktober 2015, um 08:53

Heinrich Du könntest Dich aktiv an der Flüchtlingshilfe beteiligen: Ein paar Zentner Kartoffeln spenden und in deinem Haus für die Erntehelfer besser Flüchtlinge unterbringen.
Dann tust du was sinnvolles.

MFG Jörg

Noddy, 25. Oktober 2015, um 09:08

Von einem Krisengebiet ins nächste?
Das haben die armen Flüchtlinge nun wirklich nich verdient!

NooName, 25. Oktober 2015, um 10:35

@ Jörg,

was meinst du was an der ehemaligen Stötzner Schule passiert im Moment.

Ca. 220 Flüchtlinge, die Anfangs mit mehreren Paletten Kartoffeln von mir versorgt wurden.

Ausserdem haben sie von den Uetzern alles Erdenkliche bekommen, um ihr Dasein hier etwas besser zu gestalten.

Leider wurden vom ASB die Kartoffellieferungen und auch sonstige Lebensmittelspenden untersagt.

Man hat Angst, dass die Flüchtlinge vergiftet werden.

Welch ein Schwachsinn der Politik oder der ehrenamtlichen Helfer, die sich den Arsch hier aufreisen(Ich meine nur die "Ehrenamtlichen")

Ich vermute hier HDF im Hintergrund, der mit seiner Uetzer Güllestrategie die entsprechenden Organisationen beeinflusst hat.

LG HD

LerndBauert, 25. Oktober 2015, um 10:48

http://de.wikihow.com/Eine-Kartoffelkanone-bauen

NooName, 25. Oktober 2015, um 11:02

Lieber Bernd, du hast mich jetzt schon desöftern rechtsorientiert, auch per Pn, angeschrieben.

Deine Kartofflkanone wird wahrscheinlich funktionieren, du hast es mit Sicherheit ausprobiert, und so wie ich dich einschätze, auch mit anderer Munition.

Meine Kartoffeln habe persönlich in der Küche der Stötzner Schule abgeliefert (sind ja nur 18o Meter).

Sie wurden gut angenommen von den dortigen Flüchtlingen, und auch wohl meist selbst dort verzehrt.

Der Renner dort war die "Rotschlige" "Laura" eine der bestschmeckensten Kartoffel hier bei uns Kartoffelverzehrern.

Falls, so wie ich hoffe, viele Flüchtlinge hier eine hoffentlich schoene und friedvolle 2. Heimat finden, so wirden sie sich sicherlich, egal wo sie sind, an meine "Rote Laura" erinnern.

LG HD

LerndBauert, 25. Oktober 2015, um 13:56

'n Scheiß hab ich. Aber schön, dass du dir wieder etwas Mühe beim Schreiben machst. Sehr schön

NooName, 25. Oktober 2015, um 15:09

Mein lieber Bernd, "Schoen" IST was Anderes und sollte immer Helmut mit Vornamen heissen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite