Verbesserungsvorschläge: bei Hochzeit mit Dulle mitgehen

Berndel, 26. Oktober 2015, um 16:08

dies sollte m.M. nicht möglich sein und abgeschafft werden !

grauerstar, 26. Oktober 2015, um 16:43
zuletzt bearbeitet am 26. Oktober 2015, um 16:44

toller Beitrag! Ich hingegen fände es viel besser, wenn die Re-Damen gegeneinander spielen müssten, dann gäbe es zumindest nicht immer diese lästigen Absagen!

JoBurger, 26. Oktober 2015, um 17:46

ich bin dagegen. jemanden einzuschränken in der wahl seiner karten die er abgeben will, finde ich nicht gut.
es ist in der regel sinnfrei eine dulle zurück zu geben und ich mache es auch nie- aber wenn man es macht und ein plan dahinter steckt, warum nicht?
auf die eventualität kann man sich doch einstellen

NooName, 26. Oktober 2015, um 20:30

wichtig ist, dass man nimmt before man gipt, gibt man vorher und man hat nichts, so darf man eigentlich nicht geben.

Aber man darf geben, wenn man davor schon was gehabt hat, alledings muss mann das auch gehabt habeen und nicht nur Versprochen.

So verspricht man sich ja auch öter beim DOKO wenn mal was Veersprochen wird.

Wie DD oder keine DD ist aber das Ähnlnliche.

Verspreche ich DD so, gebe ich die Garantie oder auch nicht.

Ist eben Kartenverrat was "ES" hier diskutiert werden wird.

zur Übersichtzum Anfang der Seite