Doppelkopf-Strategien: Analyse von den Profis bitte ;-)

Dokonaut, 02. Februar 2016, um 15:22

Stelle man zur Diskussion, ob die K6 (und ggf. wann oder ob überhaupt) hier hätte angesagt werden müssen (und wenn ja von wem und wann?). Danke vorab!

https://www.fuchstreff.de/spiele/55802412-nor...

Cabeza_doble, 02. Februar 2016, um 15:31

An Stelle Deines Partners hätte ich sie im vierten gesagt.
Partnerschaft ist geklärt, DD ist angezeigt, Asse sind gelaufen.

Ex-Füchse #101551, 02. Februar 2016, um 15:55

Ich lasse die 60 anstelle deines Partners weg, Dokonaut.
Ihr spielt gegen bis zu 4 Damen, darunter beide Blauen und dein Partner kann nicht wissen, dass er seinen Kreuzabgeber los wird. Auch deine Trumpfanzahl ist nicht ganz gesichert.
So wie du es gespielt hast ist klar du hast keine Blaue und ob du 1 Ass hast, ist zu unklar. (Mit Vorab-Re würde ich eine gewisse Trumpfanzahl oder Höhe und vermutlich Ass kommunizieren.)

Tront, 03. Februar 2016, um 02:27
zuletzt bearbeitet am 03. Februar 2016, um 02:32

Ich gehe ja schon so weit, dass ich die keine 90-Absage als re-ansagender Spieler eher weglasse.

Denn ein Kontramann, der beispielsweise in Herz frei ist, dürfte im 3. Stich auch zum Trumpfanspiel greifen. Ein 9-trümpfiger Re-Partner mit fast 60 sicheren Augen im Gepäck sollte dagegen blindlings mit 9 eigenen Trümpfen nach einem Vorab-Re des Partners zwingend selbst erhöhen und nicht noch am Ende Schwierigkeiten bekommen, mit dem eigenen Fuchs zu balancieren.

Wieder einmal in Bezug auf weiterführende Absagen ein sog. "verkehrte Welt"-Spiel.

Korrektur: Ich sehe gerade, dass Spieler Spielegern das Re im 1. Stich gab, so ergibt das Spiel inzwischen mehr Sinn. Aber die keine 60-Absage finde ich hier auch nicht, sie bleibt trotz Doppel-Dulle zu unsicher.

RUserious, 03. Februar 2016, um 07:02

Wenn mein Partner ein RE im ersten gibt und ich auf DD hocke, träume ich erst einmal von einem Schwarzspiel... (Unabhängig davon, dass ich kein RE im ersten mit der Karte gebe, dafür aber das Re vorab mit deiner)
Bei einem Partner, dem man halbwegs vertraut, sollte die 60 ein No-Brainer sein - da sollte dann auch nur die Frage sein, ob der Fuchs mit Blauer oder Herz Dame mitgenommen wird...
Ich hätte also Fuchs mit k60 gespielt und nachdem da keine Blaue kommt, muss es sich eigtl. schon sicher um einen 9, wenn nicht sogar 10 Trümpfer handeln (der kann aber wohl ausgeschlossen werden ohne Frage im 3.) also nach dem nächsten Trumpfschnitt noch einmal Herz Ass bringen, wo der RE Sager jetzt zwingend frei sein muss...
RE im ersten ohne Dulle und Blaue ist schon eher selten und trotzdem funktioniert es locker - nur du weißt, dass der Gegner über zusammen 10-12 Tr verfügt - bei mind 4x Zug - eher zu erwartenden 5-6mal sollte die 60 immer safe sein - sicherheitshalber kann man es wegen meiner auch bei einem Zögern vor dem Fuchs belassen, da man aber noch 2 Stabdkarten hält, ist mir das eigtl zu wenig...

Janet, 06. Februar 2016, um 15:36

Ich gehe mal davon aus, dass ihr bei diesem Spiel keine Re-Ansage vor dem Ausspielen der 1. Karte machen würdet, oder? Dokonut ist bei allen 3 Fehlfarben an spielbar. So mache ich das jedenfalls. Dann sage ich kein re an. Wenn er es aber macht, dann hätte sein Partner gleich am Anfang die passende Blatt Beschreibung, oder nicht? Möglicherweise lassen sich so weitere Absagen besser planen.

Ex-Füchse #101551, 06. Februar 2016, um 22:15

Man sitzt mit DD an Position 3, nicht an 2. Mit Einzelassen will ich da nicht auf einen Schub hoffen. Vorab-Re ja.

zur Übersichtzum Anfang der Seite