Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Doppelkopf-Strategien: Aufspiel bei Hochzeit

#58.924.135
Mein Partner wirft mir hier vor, dass ich mit Trumpf aufgespielt habe. Da sich auf diese Weise zum Leidwesen für Kontra die staren Hochzeitspartner finden. Habe auch schon positive Erfahrungen mit einem Trumpfaufspiel bei Hochzeiten gemacht, wenn ich kein spielbares As habe. Haltet ihr mein Aufspiel für fehlerhaft?

du solltest zumindest im 5. stich pik 9 schieben, nachdem dein partner links von dir sitzt, da ist trumpf nicht mehr gut

Wie HDf, aber auch hier zeigt sich deine Unsicherheit Janet

Beim Hochzeiter an 3 gilt für mich:
Ob der starke Partner an Position 2 oder 4 sitzt, ist Zufall.

Fehlschub könnte dem Starken ins Fehlass schieben ohne Dullenverschwendung, dann wäre Fehl das Eigentor ;)

Mit dem Blatt spiele ich auch Trumpf im 1., aber im 5. muß dann wirklich Pik kommen.

Ich spiele gegen Hochzeiten im Prinzip niemals Trumpf an, obwohl man es mit diesem Blatt als Langtrümpfer wohl sogar dürfte. Es finden sich dadurch meist die stärksten Parteien nach meiner Ansicht.

Dieses Spiel bestätigt wieder einmal mehr meine Erfahrungen, dass man einen Partner mit Doppel-Dulle eben nur dann erhalten kann, wenn man einen beliebigen Fehl anschiebt.

Da man sich mit einem Trumpfanspiel (aus eigener Stärke heraus im Prinzip jetzt jedoch schon verrät), dürfte eine keine 90-Absage der Hochzeiterpartei gar nicht von so einem Kurztrümpfer erfolgen. Ein Herz-Doppel-Anspiel, welches nicht wegläuft, vom dreist absagenden Spieler, sofort anzuspielen, halte ich für spielerisch katastrophal. Der eigene Partner - könnte und hatte - noch ein wichtiges Einzel-As in noch ungelaufener schwarzer Farbe.

Blind absagen und gleichzeitig schlecht spielen (von Spieler Fieseler) ist schon ein starkes Stück.

Und so gewinnt man dieses Spiel jetzt mehr zufällig.

Jetzt hast du noch eine gute Möglichkeit ausgelassen, einfach gegenzufragen, und dann deine Pik 9 mit Kontra von deinem antwortenden Partner oder gar einem Kontra von Dir selbst anzuspielen.

Gefühlt werden gerade in den zu besprechenden Threads etwa 50% der zu eigentlich 90% haltenden keine 90-Absagen verloren. Erschreckend!

Mich würde jetzt aber auch mal interessieren, warum Adonis im ersten Stich die Karo-Zehn legt.
Gibt es dafür irgend einen Grund?
Ne Chance einzuheiraten hat er ja eigentlich nicht, folglich ist die Zehn eine Geschenk an den Gegner, oder gibt es irgendeinen mit unbekannten Kniff, der das Opfer der Zehn sinnvoll erscheinen lässt?

Mit der Karo10 zeigt er DD an, was sonst?

Eva, Noddy, habe eine andere Vermutung. Eigentlich hätte Adonis locker auch den Buben spielen können, hatte mich auch einen Moment während des Spiels gewundert. Er hat ja nicht DD. Adonis war sehr sauer, als ich mit Trumpf aufgespielt habe, glaube dass das eine Reaktion darauf war, bin mir allerdings nicht sicher, war nach meiner Meinung gewolltes Schlechtspiel. Er spielt doch schon länger und ist auch lange genug im Fuchstreff. Adonis kennt die Konventionen.

Am Ende des Spiels hieß es nur "Zum Glück".

Er wollte den Gegnern schon vor dem Ansagezeitpunkt signalisieren, dass es einen Fux zu holen gibt wenn sie bei Trumpf bleiben ;)

Jut. Hatte mich einfach nur gewundert.

Ich bin ja nun nicht als großer Adonis-Fan bekannt, finde die Karozehn jedoch ausgesprochen gut!

Legt er den Buben, wird der Hochzeiter wohl in jedem Fall tauchen und selbst der Findungsstich wird so billig, wie er nur sein kann. Durch die Karozehn (interpretierbar als DD-Anzeige) zwingt Adonis den Hochzeiter eigentlich zur Alten, und sorgt somit dafür, dass bis zur eigentlichen Hochzeit bereits zwei Spitzentrümpfe der Gegner (Alte und Dulle) eliminiert sind.

Dass der Hochzeiter hier nicht darauf eingeht, weil's dann halt doch nur 3. Liga ist, steht auf einem anderen Blatt.
Ob sich Adonis wirklich was dabei gedacht hat, ebenfalls...

Sicher is die 10 im Findungsstich verlockend. Problematisch wird die näxte HZ in der er DD und die Aufspiel10 hält.

Beim Dullenausspiel an Position 2 als Kontrist einen Karovollen zu schmieren wird ja allgemein auch nicht als Vertrauensbruch angesehen.
So ähnlich stellt sich die Situation für mich hier dar. Zumal er die Trumpfvollen angesichts seiner Kürze in diesem Spiel eh nicht beide heim bringen wird.

Beim Dullenaufspiel muß ich auch damit leben, auf nen Vollen nicht angeschoben zu werden, obwohl ich auch mal Partner bin.

Hm, okay, da ist was dran - ich geh nochmal in mich, ob ich Adonis' Karovollen gut finden oder doch eher als Vertrauensmissbrauch werten soll.

Andererseits ist die 10 kein sicheres Indiz, Der DD- Inhaber müsste schon eine Dulle setzen weil der Hochzeiter sich an das Signal nicht gebunden fühlt und lieber dem aufspielenden (vermutlich) Langtrümpfer eine Chance zum Fehl stechen geben will. Wir hatten hier schon Fälle von herausgenommenen Blauen an 2.

Ähm, keine DD (egal wo) im Umlauf nach dem Verlauf? Da denk bitte nochmal drüber nach...

DD is nich alles,

vielleicht kann Sparta ja nochmal seine Tauchergeschichte erzählen. Weiß nich mehr wo die steht. Trumpfaufspiel zur Findung, 1ste Dulle an 2 taucht, 2te an 3 auch. Hochzeiter an 4 nimmt den Stich und bringt Trumpf nach. Erste Dulle taucht und heiratet den Erstaufspieler 😄

Friedrich, da gibt es aber auch die unterschiedlichsten Reaktionen in den unteren Ligen. Mal angenommen der Hochzeiter interpretiert die Karo-Zehn von Adonis als ein Signal für DD und spielt dann Kreuz-Dame. Wenn er dann von dem DD-Inhaben mit der Herz-Zehn überstochen wird, ist das doch irgendwie daneben. Kann doch nicht Sinn sein. Aber muss nicht eigentlich der HZ auf das Geschenk der Karo-Zehn eingehen? Nach meiner Meinung schon. Eigentlich bricht dann in diesem Fall der HZ die Konvention oder sehe ich das falsch?

Aber ich sehe Adonis Spiel der Karo-Zehn immer noch als Missgunstäußerung auf mein Trumpfaufspiel. Denn das fand er vollkommen deplaziert, hat schon heftig reagiert, der Gute.

Heftig reagiert? Da kennst Du mich aber nocht nicht so gut liebe Janet 😄...ich halte das Trumpfausspiel bei fehlenden Fehlassen für unangebracht weil es in den meisten Fällen die beiden Stanzen zusammenbringt...

Auch ich bin als Fan von Friedrich nicht so bekannt....aber er hat meine Gedanken zur Karo 10 auf den Punkt gebracht...

Adonis, dafür fehlt mir noch das Spielverständnis, ich bin noch nicht so ein alter Hase wie du, Friedrich und Noddy beim Doko. Kannst es mir ja noch einmal erklären, ich habe Friedrich leider nicht so ganz verstanden. Ich dachte echt du hättest die Karo-Zehn gelegt, weil ich so ein blödes Aufspiel gemacht habe.

Ääääh, nenn mich doch bitte nich mit diesen Pfeifen in einem Satz 😢