Doppelkopf-Strategien: Solo?

Glibberpudding, 31. Mai 2016, um 12:04

Hallo.

Ich sitze an 3 mit folgendem Blatt:

Karo-DameKaro-DameKaro-BubeKaro-AssKaro-NeunKaro-NeunKreuz-AssKreuz-AssKreuz-NeunPik-AssHerz-AssHerz-Ass

Erste Überlegung: Solo ja oder nein?

Ich habe mich nun für das Solo entschieden.

Nach Assen sortiert sieht das Ganze nun so aus:

Kreuz-AssKreuz-AssKreuz-NeunPik-AssHerz-AssHerz-AssKaro-AssKaro-DameKaro-DameKaro-BubeKaro-NeunKaro-Neun

Folgende Eröffnung:

Karo-AssKaro-ZehnKaro-NeunKreuz-Zehn
Karo-KönigKaro-König und nun?

Karoass legen, obwohl man ziemlich sicher weiß, das der Auspieler noch die letzten beiden Karowerte auf der Hand hält? Tauchen? Ansage?

makri, 31. Mai 2016, um 12:17

Wenn du gewinnen willst, tauchen, wenn du die 90 sichern willst mitnehmen. Ich geb das Re nicht.

DokoTim, 31. Mai 2016, um 12:24

Den spiele ich nicht.

AirForce1, 31. Mai 2016, um 13:09

Da wohl kaum Karo nachkommen wird, mitnehmen!
Ich halte das Solo für eine gute Alternative zum nicht wirklich guten Normalspielblatt.

Seb1904, 31. Mai 2016, um 13:40

Wie makri

Talentfrei, 31. Mai 2016, um 13:54

Karo-Ass und Karo-Bube nach.

Friedrich, 31. Mai 2016, um 13:58

Ich gehe mal davon aus, dass wir uns weitgehend einig sind, dass eine Übernahme nur dann sinnvoll ist, wenn wir Karo direkt im Anschluss auch entwickeln wollen.

Nachteil Tauchen:
- man hat drei statt zwei Karoabgeber
Nachteil Übernehmen:
- da ich nun direkt wieder über Karo aussteige, kann der nun vermutlich karofreie Spieler 2 ein eventuelles Pikass auch direkt anzeigen

Ich bin dennoch für die Übernahme. Denn wenn ich nach dem Tauchen in eines meiner Doppelasse geschoben werde, stehe ich ja ohnehin wieder vor dem gleichen Problem, nämlich Karo entwickeln zu müssen. Die Pikanzeige von Spieler 2 erfolgt dann halt ein oder zwei Stiche später.

Friedrich, 31. Mai 2016, um 13:59

Na super, jetzt hat mir dieser Honk dazwischengequatscht...

Luderhonk, 31. Mai 2016, um 14:05

Ich hab kein Wort gesagt...

Ex-Füchse #16890, 31. Mai 2016, um 14:06

Solo. RE. Karotenass. Karobube und nach Belieben vorher einige Asse spielen.

Glibberpudding, 31. Mai 2016, um 16:39
zuletzt bearbeitet am 31. Mai 2016, um 16:40

Danke erstmal.

Nachdem ich mir heute mal meine gespielten Soli angeschaut habe, war ich kurz verwundert über das Ergebnis und schaute es mir nochmal im Detail an.

Ich habe es im Endeffekt so gespielt wie Bildchenwerfer, nur ohne Re.

Im 2. Stich lege ich, nach kurzer Überlegung, mein Karoass. Ziehe Herz- und Kreuzass, bevor ich mit dem Karobuben vom Stich gehe.

Das Ergebnis könnt ihr euch selber anschauen.

https://www.fuchstreff.de/spiele/54606764-fle...

Friedrich, 31. Mai 2016, um 16:47

Das mit dem Zwischenziehen würde ich von der Tischbesetzung abhängig machen.
An Durchschnittstischen kann das sicherlich ein Mittel sein. An wirklich starken Tischen dürfte man nach Zwischenzug in Kreuz und Herz die Wahrscheinlichkeit für ein Piknachspiel eher erhöht haben.

AirForce1, 01. Juni 2016, um 19:38

Hatte heute auch ein ähnliches Blatt an 3:

Kreuz-AssKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigPik-AssPik-ZehnPik-DamePik-BubePik-BubeHerz-AssHerz-KönigKaro-Ass

erster Stich: Kreuz-DameKreuz-NeunKreuz-AssKreuz-Neun

wer sagt jetzt das Re?

zur Übersichtzum Anfang der Seite