Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Doppelkopf-Strategien: Umkehr der Schmierregel

https://www.fuchstreff.de/spiele/61661044-nor...

Mein Partner hat hier im Dritten nicht Kr Zehn gebuttert. Mit dem Hinweis dass sich, wenn kein AS geschoben wird, sich die Schmierregel umkehrt.
Ist das so?

Wenn in Stich 2 von Position 4 Herzas geschmiert wird dreht sich die Schmierregel in Stich 3 um ;-)

Da gibt es wie so oft unterschiedliche Ansichten. Ich persönlich gebe auf die Beigaben nach Anschub schlichtweg nichts und gehe auch bei Anschüben in Richtung 25.

Ein 31er Rückspiel von mir ist z.B. Kontrarückspiel, da ich persönlich Rückspiel/Weiterschub mehr Aussagekraft beimesse als der Augenzahl in Anschubfarben.

Aber jeder wie er mag.

P.S.
Friedrich wird jetzt wieder kommen und behaupten, dass stamme aus Zeiten von "Re spielt Trumpf"

Ja, gähn ^^

Jein

Der erste Anschub wird zunäxt Kontra zugeschrieben. Is ne Annahme, obwohl auch Re Fehl schiebt, Re greift aber öfter zu Trumpf. Und ohne Informationen nimmt man Infos die man kriegen kann. In dem Fall bleibt Kontra klein.

Hier war es aber im späteren Verlauf, da nimmt man die gewonnenen Informationen und da die 3tte Farbe weitergeschoben wurde, statt die erste zurück zu spielen ist ein Re- Spieler identifiziert, also musste Dein Partner schmieren.

Ich denke, da sind in deiner Erinnerung verschiedene Aussagen stark verkürzt miteinander kollidiert, Makri.^^

Es gibt keine Schmierregel. Folglich auch keine Umkehrumg...

@ Bildchen, muß dich leider korrigieren, es gibt immer noch eine Schmierregel, nämlich bei Kutschen.
Zum Spiel, kenne ich eine Schmierregel auch nicht, obwohl ja immer noch entsprechendes Rumgeistert.
Auf keinen Fall, würde ich Herz-Ass schmieren.

was ist kutschen?
ich kenne zwar kutschen mit denn man fahren kann , aber wo schmiert man da?

Achsen z. B.

Ich denke Maleigon sollte gar nicht unbedingt das 2. Kreuz-As unmittelbar nachspielen, der Spieler der zuerst Fehl gespielt hat, könnte durchaus sein Kontrapartner sein. Da er vermutlich mit Pik schon die kürzere Mann geschoben hat, sehr ich die Notwendigkeit eines Zweitlaufes in Kreuz noch gar nicht als Vorspielfarbe.

Denn der Begriff "Asse-Res" kennen oder nutzen ja die wenigsten Spieler (zumindest Chris nicht). Gut, das wäre schon wieder für viele Spieler kein "einfach zu gebendes Re", aber man dürfte es geben.

So wird Chris jetzt für Kontra gehalten und sein/ihr "ich halte mich bedeckt-Plan" ging spätesten mit dem Erhalt des 2. Kreuzlaufes auf.

Spielt Maleigon mit Chris als Partei zusammen, müsste die Kontrapartei auch noch häufig genug gewinnen, ohne sofort den 2. Kreuzlauf vorzuspielen.

Ich spiele mit Maleigons Karte Trumpf nach im Sinne der "Gefahrenteilung". Auch das Herz-As "ver-investiere" ich wohl nicht.

Ein Re-Mann könnte jetzt bequem früher oder später eine Stand Herz 9 gegen dich verwenden. Nur die meisten Spieler nutzen solchen kleine Nachspiel-Vorteile viel zu selten aus.

Für das Herz-As spräche nur, dass ein Spieler mit 2 Assen (etwas) eher ein Re angesagt hätte. Dafür gibt es aber zu viele Erstansage-Defensiv-Naturen, als dass ich andauernd meine Standkarten schmiere.

Es gibt Spiel-Situationen, in denen ich schon bereue, eine "schwarze Kontra 10" geschmiert zu haben, nur man kann ja nicht andauernd gegen sich selbst spielen.

Tront, was du hier geschrieben hast, ist die reinste Doktorarbeit, die der unstudierte Doko Spieler kaum richtig einordnen kann. Denk doch bitte daran, dass du es zum Teil mit Spielern zu tun hast, die dir da nicht folgen können.
Wie würdest du denn spielen? Anspiel i.O.? oder besser Herz usw.

Also ich kann dem zumindest zum Teil folgen, und da wo ich nicht folgen kann, da ist der Tront mir wohl voraus.

Ob das allerdings zum Vorteil ist, dass bezweifele ich sehr.

LG HD