Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Doppelkopf-Strategien: Bubensolo?

Hallo Leute,
geht um#61.977.484 Man hält an Posi1 fünf Buben von oben und hat normal fünf Abgeber, wenns sehr unglücklich sitzt, sechs. Ich habe mich für das ziemlich sicher gewonnene Re entschieden - war das zu ängstlich? Was meint ihr?

5 Abgeber?

2 Pik, ein Karo, 2 Kreuz - oder hab ichn Knick in der Pupille?

5 Abgeber immer verloren ;)

Echt, so einfach ist Doko? Ja Wahnsinn, und so einfach zu merken. Hab ich wieder was gelernt, danke.

Blonder ich hätte den Solo gespielt.
Für mich ist das entscheidende, du hast kein Herz und kannst durch Anspiel von Kreuz-König schon das spiel entscheiden.

Ja, ok Buben abholen und dann KreuzKönig, so hätte ich das auch vorgetragen. Aber riskiert man das bei 5 möglichen Abgebern (inkl. einer eigenen Pik10)? Was sagen die Wahrscheinlichkeiten?

Kreuzkönig ist so ziemlich die schlechteste Karte, die man zum Kreuzentwicheln aufspielen kann.

Oh wie geil der Doko-Gott meldet sich höchstpersönlich, herzlichen Dank!

Lieber Gott, dann sag doch bitte auch dazu was richtig ist, DANKE.

Würdest du denn einen Bubensolo spielen?
Wenn nein, erübrigt sich eine eine Begründung, warum du nicht Kreuz-König spielen würdest

Das Solo sollte man spielen, es gibt durchaus unterschiedliche Ansätze. Kreuz-König is halt die schlechteste Möglichkeit. Da geb ich sogar mal Ossi Recht.

Von Ossi lernen, heißt siegen lernen!

Was ist denn mit Kreuz-Zehn anspielen und dadurch Kreuz entwickeln?

Habe das Solo mal ausprobiert. Glaube, dass es mit einem bisschen Glück gewinnbar sein kann. Kommt halt darauf an, ob die Gegenspieler Pik einsetzen. Wenn das von den Gegenspielern eingesetzt wird, verliert der Solist. Wenn jedoch im späteren Verlauf von den Gegenspielern Karo eingesetzt wird, kann das Ganze anders verlaufen.

Blonder, hier im Forum gab es kürzlich schon einmal eine Solobesprechung, bei dem 4 - 5 Abgeber waren. Da hieß es, dass es darauf ankommt, wie hoch die Abgeber ausfallen. Ein Solo mit 4 Abgebern kann gewinnbar sein.

So pauschal kann man das nicht sagen, dass man sämtliche Soli, bei dem man 5 Abgeber zählt verliert. Ich hatte heute auch ein Damensolo an 1, bei dem ich 5 Abgeber gezählt habe, die aber nicht sonderlich hoch waren. Daher habe ich es doch gewagt. Im Endeffekt habe ich nur 3 Karten abgegeben. Ich habe jedoch keine k 90 Absage gewagt, da ich mir was Soli anbelangt auch unsicher bin. Jedenfalls habe ich die Gegner unter 90 gespielt mit diesem Blatt:

Kreuz-DameKreuz-DamePik-DameHerz-DameKreuz-NeunPik-AssPik-NeunPik-NeunHerz-AssHerz-KönigHerz-BubeKaro-Ass

Seltsames Palaver. Ossi würde den Bubensolo gar nicht spielen, und alle anderen ebenfalls nicht.
Weil sie ihn nicht spielen, quasseln sie über etwas, wo von sie nichts verstehen. Lasst das Bubensolo spielen auch lieber sein, sonst landet ihr noch in der % hinter Janet.

Entweder spiele ich Kr Ass und hoffe auf ein blankes Ass oder ne blanke 10, damit ich vermutlich nur einen Abgeber habe oder ich spiele Kr 10 und hoffe, dass As und 10 in diesen Stich fallen. Als letzte Möglichlkeit gibt es noch da Kr Damen Aufspiel. Wenn ein Voller fällt, kannn später der König nur vom Ass mitgenommen werden.

Und welche Gründe sprechen für Kr König?

Von Ossi lernen, heißt siegen lernen!

Ossi hat alles gesagt.

Wir spielen das Bubensolo aus guten Grund nicht, weil wir keine Glücksspielerei lieben und die Re-Karte vom EW langfristig höher anzusiedeln ist.

Trixie, du kannst gern damit weiterhin ein Bubensolo versuchen, bei traumhaftem Kartensitz (z. B. nur ein Kreuzabgeber) wirst du sogar gelegentlich gewinnen, aber deswegen ist das Solo doch nicht wirklich gut.

Mir gefällt die Begründung von Spieler Blonnder, der hier realistische 4 - 6 Abgeber sieht und sich für das eher gewonnene Normalspiel entschieden hat.

Wäre noch ein Pflichtsolo in einer Listenrunde offen, würde ich mich auch irgendwann in der Runde zu diesem Solo entschließen. Aber doch nicht freiwillig!

Ossi, auf alle Fälle hast du mir dazu beigepflichtet, dass wenn hier im Bubensolo das Kreuz entwickelt werden sollte, du eine Kreuz-Zehn spielen würdest. Dann scheine ich ja doch nicht so falsch gedacht zu haben, wie mir von Trixie was Doko anbelangt unterstellt wird.
Wenn Trixie in der Lage wäre, ein bisschen weiter um die Ecke denken zu können, dann wäre ihr/ihm klar, dass das Kreuz-Ass der Gegenspieler gezogen werden muss. Ansonsten kann der Solist nicht mit Kreuz weiterkommen.

Ich spiele derartige Bubensolo, wenn ich Lust und Laune habe, einfach ein bisschen herumzuexperimentieren. Dabei nehme ich dann die Minuspunkte in Kauf. Geht auf meine Kappe.

Liebe Ja"Nette" ich bin bei Trixie Kreuz König.

Bin mal gespannt, was das einzig wirklich richtige Doko-Genie Noddy rät.

@ Ossi mit dem Kreuz-König erreiche ich Gleiche, wie mit dem Anspiel der Kreuz-Zehnoder Kreuz-Ass nur in 2 Fällen nicht, wenn einer der Gegenspieler nurKreuz-AssKreuz-Zehn oder Kreuz-Ass zu dritt

@ Janet, wenn du die Ergebnisse von Blonder und mir, hinsichtlich der gew Bubensolo siehst, weißt du, das wir besser um die Ecke schauen, als alle anderen, die hier Solo spielen.

@ Tront, du bist ja auch ein Sicherheitsfanatiker und bist mit normalen Maßstäben nicht zu messen. Ich hab ja auch nicht behauptet, dass das Bubensolo wirklich gut ist, das Normalspiel ist es aber auch nicht.

Mit Kreuz-König serviert man Kontra die Abgeber, der wird von der 10 kassiert und das KontraAs steht immernoch wie ne 1 um auf die 10 des Solisten zu warten.

Tront is solomäßig wohl zum Weichei geworden, wie konnte er bloß je die Kannenberg- Pyramide formulieren? Das Paradeblatt dafür lässt er hier aus.