Doppelkopf-Strategien: Hochzeit an 3 nicht leicht

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 13:11

An 1 hast du folgendes Blatt:
Pik-DameHerz-DameKreuz-BubeKreuz-BubeKaro-BubeKaro-ZehnKaro-KönigKaro-KönigKaro-NeunPik-ZehnHerz-KönigHerz-Neun
was spielt du an;

Karl_Murks, 16. Oktober 2016, um 13:16

Herz-Neun

Noddy, 16. Oktober 2016, um 13:21

Karo-Neun

Ex-Füchse #120948, 16. Oktober 2016, um 13:33

Ich bau meine Stärke aus.

Karo-Neun

Bei günstigen Spielverlauf kann ich noch locker einheiraten bzw kann eventuell Kreuz sofort stechen und Pik zu meinem Partner schieben.

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 14:09

Danke Spanky, damit kann man wenigstens etwas anfangen. Auch ausgezeichnete Begründung.

Tront, 16. Oktober 2016, um 14:51

Herz 9!

Ich möchte mir die Chance auf einen Partner mit möglicher Doppel-Dulle zu einem gewissen Prozentsatz erhalten.

Mit etwas Glück sticht der Hochzeiter Herz ein oder kommt mit einem Herz-As ans Anspiel. Eine Fortsetzung mit Kreuz-As wäre danach gar nicht so unwahrscheinlich. Schon ist man nach einem Einstich Partner.

Man kann auf ein im 2. Stich vorgespieltes Kreuz-As sogar einen "komplizierten" Pik 10-Abwurf verzögert vornehmen, wenn man Risikospielzüge befürwortet. Das geht natürlich wieder nicht an jedem Spieltisch.

Spielt man dagegen Trumpf an, wird man nahezu niemals Partner des Hochzeiters, weil der Hochzeiter, falls er das Anspiel auf Trumpf erreicht, jetzt sicherlich mit Trumpf fortsetzen würde.

Im ungünstigsten Falle hat man dem Hochzeiter einen Partner mit Doppeldulle zugeführt.

Und auf überdrehte Tiefabsagen der Hochzeiterpartei kann man auch kaum hoffen, weil die meisten Hochzeiter zumindest einen trumpfausspielenden Gegner ernst nehmen.

Ich persönlich halte sogar Karo 9 für eine leichte Ungenauigkeit, nur beweisen kann ich es nicht sicher. Aber es versuchen, zu begründen.^^

Ex-Füchse #16890, 16. Oktober 2016, um 15:28

Quizfrage: Warum ist Herz unterirdisch?

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 15:29

Leif, deine Argumntation hat was für sich; aber würdest du denn als Hochzeiter einstechen, wo du doch davon ausgehen mußt, dass der Aufspieler, keine Herz-Zehn hat? Ich würde schmieren an 3, egal was an 2 gelegt wird, denn der Stich, geht immer an meinen Partner. Sollte der Hochzeiter mit Herz-Ass ans Spiel kommen, stellt sich doch die Frage, suche ich mir erst die Herz-Zehn oder geh ich auf fehl. Hier hatte der Hochzeiter eineHerz-Zehn

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 15:42

Ich seh ein ganz anderes Prob.; wie viel Trumpf hat mein Partner, bei 6 oder mehr verliert doch Re egal ob dort Herz-ZehnHerz-Zehn sitzt. Egal, es sollte nicht ausufern, weil beides seine Vor- und Nachteile hat.
Hier wäre diePik-Zehn das richtige Ausspiel gewesen um als Ko zu gewinnen. Sp Nr. gleich.

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 15:44

Ex-Füchse #120948, 16. Oktober 2016, um 15:59

Die Argumentation ist Tront kann ich gut nachvollziehen. Konventionstreu sollte der Hochzeiter Trumpf nachbringen. Allerdings schmälert das meine Aussicht auf einen Sieg nicht wirklich. Im Gegenteil, er stärkt meine Trumpflänge.

Tront, 16. Oktober 2016, um 19:17

Yorgo, würdest du als Hochzeiter mit beispielweise
Kreuz-DameKreuz-DamePik-DamePik-BubeHerz-BubeKaro-AssKaro-NeunPik-AssPik-KönigKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-Neun

auf vor Dir liegengende Herz-NeunHerz-Ass ernsthaft abwerfen? Ich hoffe nicht.

Ich würde als Hochzeiter einstechen, Pik-As spielen und 3. zum Herz-Buben greifen. Oder meinetwegen noch zu 3. Kreuz 10. Aber ich würde zumindest nicht auf Herz 9, As im Klärungsstich abwerfen wollen. Da verlege ich lieber den Ansagezeitpunkt nach hinten und suche mir in der Regel später einen Partner.

Mit Noddys Karte war kein Herzanspiel möglich. Sein Trumpfanspiel funktioniert auch nur deshalb so gut, weil die Dullen 1 - 1 auf 2 Hände verteilt waren u n d der Hochzeiter selbst keine Dulle hält.

Außerdem spiele ich, wenn ich im Besitz von Doppedulle bin, an vielen Tischen Trumpf an, um diese dem Partner anzuzeigen. Wenn ich nur plötzlich zum Trumpfanspiel greife, ohne diese Voraussetzung zu erfüllen, kann der Hochzeiter ja künftig nicht mehr erkennen, welcher Fall vorliegt.

Also falls ich gegen eine einmal Hochzeit Trumpf anspiele, wäre ich demzufolge ein 12-Trümpfer.

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 19:32

Ok, würde ich mir überlegen zum 1.Satz.
Zum 2. würde niemals Pik-Ass beilegen, sondern Kreuz-Zehn, da ich davon ausgehe, das vor mir Pik gezogen wird, bzw Kreuz-Ass. Bei eigener Herz-Zehn werde ich auf keinen Fall stechen.
Zum letzten Satz, bin ich mit dir nicht einer Meinung, aber das ist halt Ansichtssache.

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 19:43

Was du aber klar deviniert hast, da gibt es auch bei mir kein wenn und aber, beiHerz-ZehnHerz-Zehn an 1 immer Trumpf anzuziehen.

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 19:43

f

Ex-Füchse #16890, 18. Oktober 2016, um 02:40

Primäres Ziel sollte das Einklinken in die HZ sein.

Schiebt man eine Fehlfarbe, dann sollte man Pik und nicht Herz schieben. Denn trifft man nun den HZer, dann kommt nach Pikeinschub deutlich häufiger direkt Kreuzass nach.

Octopussy, 18. Oktober 2016, um 18:10

@Yorgo: Du fragst, um eine Antwort zu erhalten, die dir in den Kram passt?

Von mir an 2 und 3 p10, HZ an 4 Herz9.

zur Übersichtzum Anfang der Seite