Unterhaltung: Was denkt ihr

JonaBen, 16. Oktober 2016, um 23:35

von dem Spiel#62.629.822 ?

Talentfrei, 16. Oktober 2016, um 23:50

Dieses Spiel hat wahrscheinlich eine schwere Kindheit gehabt. Seine Eltern hatten nie Zeit sich zu kümmern, wohin sowas führt sieht man ja. Wer als Lieblingsfilm "Aus der Mitte entspringt ein Fluß" angibt, der hat ganz andere Probleme, als nur nicht Doko spielen zu können.
Wird schon wieder!

Yorgo, 16. Oktober 2016, um 23:57

Silb. hier hagelt es von Fehlern und falschen Einschätzungen. 1. Legen von Kreuz-Zehn an 4 , hofft auf Pik.
2. Anspiel von Pik vom Hochzeiter, Trumpf oder Herz niemals pik bei der Länge. Ich tendiere zu Trumpf um dich nicht zu schwächen. Im Übrigen, ist es unwahrscheinlich, das du keinen Pik hast. K 9 übertrieben, überlass es dem Hochzeiter.

Yorgo, 17. Oktober 2016, um 00:01

Damit habe ich wohl deine Frage nicht beantwortet, aber meiner Vermutung stattgegeben, was ich gerade bemängelt habe.

Tront, 17. Oktober 2016, um 00:02

Ich sehe auch die alleinige keine 90-Absage als übertrieben an.

Natürlich sollte dein Partner jetzt besser bei Trumpf bleiben, dann kann man deine riskante Absage vielleicht noch gewinnen.

Aber allein die 2 abzugebenden Pikläufe (ca. 50 Augen) und ein Dullenstich sind schon nahezu immer insgesamt etwa 80 Augen bei der Gegenpartei. Ein 4. abgegeber Stich (wie geschehen) und die Partie ist um.

Solinchen, 17. Oktober 2016, um 00:04
zuletzt bearbeitet am 17. Oktober 2016, um 00:07

Mir fallen 2 Dinge auf:

1. du machst eine Sprungabsage. Das heißt, dass der Hochzeiter eigentlich mit Pik weiterspielen muss.

2. mir gefällt die Partnersuche des Hochzeiters nicht. Herzaufspiel finde ich komisch.

Kann Silbrina das Aufspiel ihres Partners nicht so auffassen, das dieser nicht so viel hat?

Capitano_em, 17. Oktober 2016, um 00:11

1. und 2. sind leider komplett falsch, Lavinia.

Yorgo, 17. Oktober 2016, um 00:14

Lavinia, Sprungabsagen sind zweischneidig. Normal heißt es Trumpf nachziehen. Ich gehe aber nicht darauf ein, weil es zu weit geht.
2. Warum soll der Hochzeiter nichtHerz-Ass ziehen, wenns durchläuft, wird der Ansagepunkt nach hinten verschoben und die Augen sind in der Tasche des Hochzeiters.

Ex-Füchse #117417, 17. Oktober 2016, um 00:20

Sprungabsage= Ich habe keinen Fehlverlierer mehr! Oder ist das falsch?

Yorgo, 17. Oktober 2016, um 00:25

Ist allgemeine Ansicht, wollte aber darauf nicht eingehen, weil es auch andere Fälle gibt.

Solinchen, 17. Oktober 2016, um 00:32
zuletzt bearbeitet am 17. Oktober 2016, um 00:39

Meinte bei 1. mit Trumpf weiterspielen, Pik ist Quatsch.

Möglicherweise ist Herzaufspiel des Hochzeiters doch nicht so schlecht. Er hätte natürlich, wenn er Trumpf im 2. aufspielt, den schlechteren Partner an 2 gehabt. Für Herz würde möglicherweise auch die Trumpfkürze des HZ sprechen.

Capitano_em, 17. Oktober 2016, um 01:37

Yorgo überlesen, weil nur bullshit. Sprungabsage fordert Trumpf, nichts anderes.

Ex-Füchse #16890, 17. Oktober 2016, um 01:55
zuletzt bearbeitet am 17. Oktober 2016, um 02:53

Ich sehe keine Sprungabsage, sondern lediglich eine vorzeitige Absage nach einer zum letztmöglichen Zeitpunkt getätigten Re-Ansage.

Lappen, 17. Oktober 2016, um 02:20

"Ich sehe keine Sprungabsage"
Da will es jetzt aber jemand ganz genau nehmen.
Ob man von An- auf Absage springt oder von Ab- auf Absage, macht an der Stelle für mich keinen Unterschied. Es wird gesprungen, fettich aus.

Yorgo, 17. Oktober 2016, um 02:26

Capitano möchte, das ihr euer Gehirn abschaltet, laßt ihn quasseln.

Yorgo, 17. Oktober 2016, um 02:35

Sil, u, Lavinia, lest Tront u. meinen Kommentar und haltet euch dran, der Rest ist nur Beiwerk, der im Prinzip völlig überflüssig ist.

Ex-Füchse #16890, 17. Oktober 2016, um 02:52

Wenn man abstrakte Begriffe definiert, um verschiedene Spielsituationen einheitlich behandeln zu können, dann sollte man diese auch richtig anwenden, sonst kann man gleich jedes Spiel für sich analysieren.

Ich kenne den Begriff "Sprungabsage" nur so, dass eine Absagestufe echt übersprungen wird und nun zwingend Trumpf auf den Tisch muss (ggf. sogar der höchste unbekannte Trumpf).

Im Beispiel ist das für mich einfach nur eine vorzeitige 90-Absage, die spiellenkenden Charakter hat. Der Partner soll den Stich final mitnehmen.

Capitano_em, 17. Oktober 2016, um 02:55

Das meinst du doch nicht ernst, oder?

Capitano_em, 17. Oktober 2016, um 02:58

Hätte sie noch auf 60 gedrückt soll der Karl vorbereitet werden?

Live sagt man dann Re-keine-90 oder Re, Re keine 90?
-ah ja-

Yorgo, 17. Oktober 2016, um 03:00

Bildchen, Sie haben Recht: aber glauben Sie, das Sil. oder Lavi es verstehen, von Cap ganz zu schweigen.

Ex-Füchse #16890, 17. Oktober 2016, um 03:06

Es geht mir hier nicht um die -regeltechnisch erlaubte- Unterscheidung von "1) Re keine 90" und "1) Re, 2) Re keine 90".

Ein anderes Beispiel:

Pik-AssPik-König Abfrage (3) Kontra(1)Kreuz-ZehnKaro-Ass
Gegenfrage
Karo-Neun mit Re keine 90.

Capitano_em, 17. Oktober 2016, um 03:13

Äpfel? Birnen?

Capitano_em, 17. Oktober 2016, um 03:14

Bei deinem Spiel setzt du dann Fehl vor?

Yorgo, 17. Oktober 2016, um 03:16

Hab ich beim doko noch nicht gesehen, auch beim altdeutschem blatt.

Yorgo, 17. Oktober 2016, um 03:20

Cap. wissen Sie warum Weihnachten und Ostern nicht auf einen Tag fallen?

zur Übersichtzum Anfang der Seite