Unterhaltung: Single Malt Empfehlung

DokoDingens, 27. November 2016, um 22:02

Mal was anderes als das rumgehacke hier. Welchen Single Malt könnt Ihr empfehlen?

Ich wollte schon bei sauspiel.de nachfragen, aber die kennen glaub ich nur kinderpunsch.

quan, 27. November 2016, um 22:16

Glenmorangie 18 jahre

Luderhonk, 27. November 2016, um 22:19

18 Jahre gefällt dir, wa? Du Specht, du.

quan, 27. November 2016, um 22:20

Geht auch 10 jahre? Dann Ardbeg
( und honk einmal d bitte)

DokoDingens, 28. November 2016, um 09:23

Danke für die Tipps! Habe rausgefunden, dass es die "single malt classics" gibt, und da collections, was sich bei mir anbietet.

fritz9000, 28. November 2016, um 09:30

Was ist denn ein Guter vom Geschmack her,wo ich kein Vermögen ausgeben muss?

Kvothe, 28. November 2016, um 09:32

Das hängt vom Geschmack und vom verfügbaren Geld ab.

fritz9000, 28. November 2016, um 09:34

Ja,eben.

fritz9000, 28. November 2016, um 09:37

Ja,früher,also vor über 10 Jahren,als ich noch regelmässig England mit der Fähre fuhr,hatte ich die Möglichkeit auf dem Schiff welchen zu kaufen,für umgerechnet 70 bis 80 Euro.

Kvothe, 28. November 2016, um 09:38

Na dann, 15 Öcken im Discounter lassen und ab mit dem Zeuch in den Kaffee.
Oder ab Mitte 30 nach und nach nach oben durchtesten, da entwickelt sich die eigene Richtung schon.

DokoDingens, 28. November 2016, um 09:44

Denke mal, das ist wie bei jedem anderen Produkt. Es gibt einen Art Marktpreis für gute Ware, der seriös nicht zu unterbieten ist.

Zu billig eingekauft ist dann meist am falschen Ende gespart.

Deutlich teurer als der Marktpreis wiederum bestenfalls was für "Experten", was auch immer das bedeuten mag oder für Leute, die sich mit Geld das "Expertenlabel" erkaufen können und wollen.

Hatte vor Jahren, als Re noch Trumpf spielte und die Welt in den Dokoforen noch in Ordnung war, mal eine Flasche Lagavulin, ist mir bei meiner Recherche wieder eingefallen. Das war ein toller Whiskey, und der gehört auch zu den "Classic Malts".

Im Web bekommt man Lagavulin 0,7L für ca. 45 Euro, bzw. 3x0,2L "Classic Malts" für etwa denselben Preis.

Ich denke, das ist grob gesagt das, was man als gutes Preis-/Leistungsverhältnis sehen kann.

Einzelne 0,2L Flaschen gibt's auch (20 Euro), bei solchen "Kleinmengen" steigt dann natürlich der Preis pro Liter (ggf. kriegt man dann sowas billiger bei "Offline"-Läden, ohne Versandkosten).

DokoDingens, 28. November 2016, um 09:45

Kvothe hat's kompakt zusammengefasst.

Uff'm Schiff oder im "Duty Free" würde ich keinen Whiskey kaufen, zumindest nicht, wenn mir der Preis wichtig ist.

Yorgo, 28. November 2016, um 09:47

Grub, hat nen Tip gegeben mit Malt von der Insel Islay. Schau mal nach ob es für dich machbar ist

grubhoerndl, 28. November 2016, um 10:50

http://www.islayinfo.com/islay_whisky_distilleries.html

zur Übersichtzum Anfang der Seite