Doppelkopf-Strategien: Kreuz As legen, obwohl sicher vom Gegner abgestochen?

Zytologe, 07. Dezember 2016, um 23:13

Spiel:

https://www.fuchstreff.de/spiele/63978942

Einmal ist Kreuz gelaufen (zum Gegner), und nun

7. Stich

Kreuz-KönigKreuz-Neun

Ich halte

Kreuz-AssKreuz-Neun

und weiss, dass der Spieler hinter mir Kreuzfrei ist und mein Gegner.

Geht Ihr mit Kreuz as über den König, um dem Gegner einen Trumpf zu ziehen und danach hinten zu sitzen?

Oder Kreuz 9 legen und billige Abwurfmöglichkeit für Gegner?

Ex-Füchse #120280, 07. Dezember 2016, um 23:43

Wer im 6. Stich Herz-König zieht und nicht diePik-Zehn , die ja der höchste Pik fehl ist, zu diesem Zeitpunkt, hat selber Schuld

Tront, 08. Dezember 2016, um 00:17

Der höchste verbleibende Pik ist die Pik 10 mit Sicherheit noch nicht, da noch das andere Pik-As im Spiel ist.

Es scheint relativ egal zu sein, welchen Fehl man als Kontramann nachspielt, wenn der Kontra-Partner jeden davon zu hoch einsticht, kann man das Spiel nicht mehr gewinnen. Oder man müsste als Kontramann bei Trumpf bleiben.

Denn auf Herz-König wurde nach einem Vorstechen die Blaue gelegt und auf ein späteres Pik-Nachspiel die Dulle. Beide Stiche hätte der Kontra-Partner kleiner bekommen können.

Zurück zur Ausgangsfrage:
Kreuz-As zu legen halte ich für richtig, da noch Pikwerte, die sonst abgeworfen werden könnten, im Spiel sind.

Ex-Füchse #120280, 08. Dezember 2016, um 00:38

du hast Recht, ich hab mich verkuckt

worstcase, 08. Dezember 2016, um 06:56

Stehkarten nicht zu legen und somit dem Gegner Abwurfmöglichkeiten zu geben ist zu 98% IMMER falsch.

Der verschwenderische Umgang mit Spitzentrümpfen von Kontra ist eine andere Sache....

Ex-Füchse #120948, 08. Dezember 2016, um 14:49

Wie wc

zur Übersichtzum Anfang der Seite