Doppelkopf-Strategien: karo zehn als co ausspielen?

maleigon, 07. Januar 2017, um 14:30

https://www.fuchstreff.de/spiele/64793238-nor...

nach der geäusserten Kritik, dass der Karo Volle nicht gut war, verliess der Co Spieler beleidigt den Tisch.

Ich hätte da da auch eher den sw single geschoben.

Wie seht ihr das?

Seb1904, 07. Januar 2017, um 14:35

Ich seh das so, dass Didibr ein SuperSolo hatte.

Und maleignon ein Vorab-Re. Jedenfalls eines auf die Partner-Alte.

Lappen, 07. Januar 2017, um 14:39

Ich schiebe Kreuz. Die Pikneun will ich wenn möglich auf das Partnerherzass entsorgen.

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 14:44

Mir gefällt die 10, war eh nix zu bestellen und das Aufspiel hat nix kaputt gemacht.

maleigon, 07. Januar 2017, um 14:46

lach an den musste ich auch sofort denken. Es gab auch eine hohe Erfolgsquote.
Kr Dame an zwei und schwupp co dulle drauf.......

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 14:56

Von wem hats Hänschen gelernt? 😄

Seb1904, 07. Januar 2017, um 15:00

Da das Aufspiel mit ziemlich tödlicher Sicherheit von co kommt, ist die Alte an 2 natürlich auch der beste move, oder was?

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 15:05

Der wird leider zu selten bestraft. Oft habe ich bei dem Aufspiel ne Blaue und 2 hat sich mit der Alten bereits verausgabt.

Lappen, 07. Januar 2017, um 15:50

Glaub mir Noddy, es gibt keinen, wirklich KEINEN ernstzunehmenden Live-Dokospieler, der an zwei seine Alte da drauf knallen würde. Das klappt hier im Bau und in den unteren Ligen. Wenn das allerdings dein Maßstab ist, bitte.

Seb1904, 07. Januar 2017, um 15:53

Es sei denn, er hat ne DD, dann wäre aber vorher wohl irgendwas passiert....

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 16:01

Leif, die Alte an 2 is nich wirklich das Ziel, passiert nur immerwieder.

worstcase, 07. Januar 2017, um 16:25

Ich schiebe den Kreuz, weil ich mir bei Farbfreiheit und Singel immer die Option lassen möchte, selbigen auf der freien Farbe entsorgen zu können...

@ noddy: was ist dann das Ziel?

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 16:40

Das Ziel ist zunäxt Re nicht meine kurze Farbe zu klären und dem Partner die Wahl ermöglichen ob er mit Dulle und Assen aktiv werden will.

worstcase, 07. Januar 2017, um 18:37

Diesen Gedankenansatz teile ich nicht.

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 18:47

Das musst Du auch nicht, wir sind ja im richtigen Forum 😄
...und die Diskussion hatten wir schon vor Jahren mit Pappbildern auf der Hand.

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 18:53

Gefährlich wird es erst wenn die 10 so eindeutig Kontra definiert is, daß Re still abfragen kann.

Juan-Miguel, 07. Januar 2017, um 21:33

Halte ich für unwahrscheinlich. Gibt doch bestimmt Blätter, wo Re so spielt.

Juan-Miguel, 07. Januar 2017, um 21:56

Wenn der Kontrapartner vor der Wahl der Leerdulle steht, hätte ihn ein Anschub doch ebenso oft erreicht.

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 22:00

Für Re macht das Aufspiel keinen Sinn, da Re meist im Spielverlauf Trumpf dominiert.

Juan-Miguel, 07. Januar 2017, um 22:02

Wenn der Remann viele Trumpfvolle und aufzuwertende Damen hat, was dann

Ex-Füchse #4596, 07. Januar 2017, um 22:04

Dann bringt er die gezielt zum Partner, statt ihm die Alte rauszuschießen.

Lappen, 07. Januar 2017, um 22:44

Alter, nochmal zum Mitschreiben: Die Alte lässt sich auf diese Weise niemand rausschießen!

Tront, 08. Januar 2017, um 02:15

Ich kläre ebenfalls meine längere Farbe, um noch die Möglichkeit zu haben, den Single in Pik gewinnbringend auf Herz abzuwerfen.

Wäre meine Kontrakarte (um einiges) besser, würde ich abfragen. Trumpf spiele ich ja als Kontra-Mann niemals an, das mag ja umstritten sein.

Mit diesem Blatt halte ich Karo 10 bereits für einen Spielfehler, da man inzwischen nicht einmal mehr die Spiele nach einer leergesetzten und herausgeschlagenen Kontra-Dulle gewinnt. Man muss dem Kontra-Partner das Spiel ja nicht noch künstlich erschweren!

Möglicherweise dasurch entstehende Spielfehler der Re-Partei (ein sofortiges Legen der Kreuz-Dame?) sind weniger analysetauglich, da man ja bei Spielbesprechungen von normal-guten Mitspielern und ebendiesem Spielverhalten ausgehen dürfte.

zur Übersichtzum Anfang der Seite