Unterhaltung: Laute, stille Abfrage, rote Wolke usw.

Tront, 19. Januar 2017, um 16:20
zuletzt bearbeitet am 19. Januar 2017, um 16:21

Dein schönes Wort "Konventionsspiel" im Zusammenhang mit der stillen Abfrage könnte ich glatt in meinen Wortschatz mit übernehmen.

Deine Karte berechtigt selbstverständlich eine (auch längere) stille Abfrage.

Aber damit Dir künftig mehr Mitspieler in so einer Spielsituation vertrauen und mit Kontra antworten, empfehle ich dennoch das Aktiven deiner Wolke.

Es verstehen auch so schon (bis hin in die 1. Liga) längst nicht genügend Spieler ein Zögern als klares Kontrabekenntnis, demzufolge würden "Antwort-Erfolgsaussichten" deiner wahren Partner zumindest nach "Einschalten des Wolkenmodus" nicht kleiner.

An "ausgewählten" Tischen versteht man sich vermutlich auch ohne Wolke. Aber die Gefahr Mißverständnisse zu schüren, habe ich selbst diesen Monat schon in mindestens 2 Ligaspielen erlebt.

Denn ich habe leider oftmals zu viel Vertrauen in meine Mitspieler. Wenn jemand der grundsätzlich mit stiller Abfrage spielt, nun 5,9 oder 7,5 zögert, bevor er seine Karte legt, "sehe" ich bereits oftmals eine ehrliche Abfrage darin. Und werde nun gelegentlich ge- oder enttäuscht.

Denn in solchen Spielen gebe ich mir gern eine Teilschuld, ich könnte ja stets auf ein "Glimmen der Wolke" warten. Allerdings würde dann ein möglicher Kontra-Partner evtl. bereits zeitgleich einstechen, was ich für ein größeres Chaos halten würde.

Also werde ich (von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen) wohl weiterhin brav einem "Zögerer" antworten. Und auch manchmal vor dem Erscheinen einer Wolke. Man hat ja kaum eine Stoppuhr zur Hand oder auf dem Schreibtisch parat liegen und ist quasi gezwungen, nach Gutdünken und verstreichen einen normalen und abgeschätzen Bedenkzeit ab 5,0 Sekunden zu entscheiden, ob man mit einer eigenen Ansageaktion (weil man an eine Abfrage glaubt) aktiv zu werden oder nicht.

Ob ich es jemals schaffe, mich in einem Ein- oder Zweizeiler einmal kurz auszudrücken?^^

Noddy, 19. Januar 2017, um 16:26

Er hat groß abgefragt, Scheiße hat die Antwort verweigert.

In der Anstalt wurde Grubi groß abgefragt, mit einem As an 4 zu antworten is was für Spezialistenundnixfürn FT

Tront, 19. Januar 2017, um 17:04

Okay, das stimmt natürlich. Das habe ich übersehen.

Ich würde zwar nur still damit abfragen, eine jetzt gestellte, große Kontra-Abfrage noch dazu mit diesen Zusatzwerten würde ich natürlich gern beantworten.

Tront, 19. Januar 2017, um 17:06

Jetzt werde ich wohl nie mehr erfahren, ob Spieler Donblech nach einer Beantwortung eines der Pik-Asse oder eine der Pik Neunen abgeworfen hätte.

Fragt man dagegen zunächst nur still ab, kann man es sich leisten, risikoärmer beide Standkarten aufzubehalten.

Tront, 19. Januar 2017, um 17:20

Okay, aber warum fragst du gleich groß anstelle von nur still ab?

THHEO, 19. Januar 2017, um 17:23
zuletzt bearbeitet am 19. Januar 2017, um 17:23

1. warum groß abfragen, tut das not?
2. nichtantwort. bigshit, du depp
3. warum nich nochmal fragen vor ausspiel stich 2?
4. k90 nach nichbeantworteter frage grenzt an arglistiger täuschung (fuxfangen).

möglicher normaler ablauf:
- stille abfrage von don, antwort, pik9
- herzass, pik9
- abfrage auf dulle (unbekannte zusatzstärken kreuzfreu und dulle, doppelrot, antwort k90), antwort k9, karo9, karökönig, blaue, alte
- pikschub von re, abfrage nach hinten auf pik kontrolle, antwort, abwurf (einer stechfarbe des p)
drops gelutscht!

THHEO, 19. Januar 2017, um 17:26

allerspätestens in der ersten liga sei es zu vernachlässigen, ob die wolke rot, weiß oder lila is.
wer da im abfragezeitraum so lange wartet (fragt / zögert), daß die wolke erscheint, bekommt ne antwort und ggf ne sperre.

Tront, 19. Januar 2017, um 17:29

Denn ohne Partnerdulle mit entsprechender Trumpflänge halte ich deine keine 90-Abfrage für nicht sicher genug, d. h. du würdest sie noch mehrheitlich gewinnen aber eben nicht zu den erforderlichen 87,5%.

Der erste Piklauf wird schon gelegentlich von der Re-Partei herausgestochen, einen wahrscheinlichen Dullenstich plus 2 Kreuz-Damen-Stiche sind dann schnell einmal 90 Gegneraugen. Ich meine ja nur...

Und in Pik hat ein Gegenspieler nach Aufgabe deiner Standkarten jetzt oftmals eine stehende Pik 10. Das wäre bereits ein möglicher 5. Stich für Re.

Alles kein Problem, wenn das Spielziel primär 121 Augen lautet. Bei 151 verpflichtenden Augen sieht das schon ganz anders aus.

THHEO, 19. Januar 2017, um 17:30

3. liga? nich gesehen
alles, was da stattfindet is ähnlich indiskutabel wie fuchsbau

spielfreak, 19. Januar 2017, um 17:36

thheo,
nur 3.liga? manno bist du bescheiden, ich würde das noch etwas erweitern 😄

spielfreak, 19. Januar 2017, um 17:53

es ging nicht um dich sondern um den guten thheo dem se die pinwand vollkleckern ... es gibt ja da wahre künstler, allerdings ist es manchmal nicht nur 'free-kleckern' 😄

Noddy, 19. Januar 2017, um 17:56

Stimmt, da sollte er einen neuen Thread für aufmachen 😄

spielfreak, 19. Januar 2017, um 17:57
zuletzt bearbeitet am 19. Januar 2017, um 18:06

ich wollte dich testen, ein sorry von mir ...
neuer Fred im GFIF ist da

Chrissel, 19. Januar 2017, um 18:06

war ich am sitzen - inner 3. Liga ?? da schreit einer groß - nuja war vertraut wem - rest egal ^^

spielfreak, 19. Januar 2017, um 18:22
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite