Doppelkopf-Strategien: Was anspielen?

niveauflexibel, 30. Januar 2017, um 22:54

An 3: Herz-ZehnPik-DameHerz-DameHerz-BubeKaro-BubeKaro-AssKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-NeunPik-AssPik-KönigHerz-Neun

Pik-KönigPik-ZehnPik-AssPik-Neun Traumauftakt,
Abfrage, Antwort von 2, und nun?

THHEO, 30. Januar 2017, um 23:11

wenn NEUE pos2, dann Herz-Neun
p kontrolliert kreuz, kreuz hat zeit
und kreuz lieber von 1 auf 4 als von 1 auf 2 (mit abstich hinten und doko und re, brrrr)

Tront, 31. Januar 2017, um 00:49

Vermutlich gilt ein Anspiel der Herz 9 als die genauere Karte.

Aber ein Herz-As hält der Partner nicht zwangsläufig und dieses Anspiel kann evtl. den ersten und einzigen intakten Kreuzlauf der Kontrapartei durchaus nach einem Gegnerabwurf sofort oder in Etappen zerstören, falls ein 2. Herzlauf naheliegenderweise vom Re-Partner nachkommt.

Aber eine angespielte Kreuz 10 in ein Partner-Stand-As, welches gelegentlich abgestochen würde, wäre die schlechtere Alternative, weil dann ein zuerst angespieltes gegnerisches Herz-Einzel-As noch mehr an Bedeutung gewönne.

Aber dies wäre für mich keine 100 - 0 Entscheidung. Denn ich habe durch solche naheliegenden Herz-Anspiele schon vereinzelt Spiele verloren, die mit einem Kreuz "unter-As-Anspiel" mit größter Wahrscheinlichkeit im Nachhinein gewonnen worden wären.

Capitano_em, 31. Januar 2017, um 00:57

Auch Herz 9.
Weiterer Vorteil:
Ist der Partner Kreuz frei, kommt er noch zum besseren Abwurf.

Nemas, 03. Februar 2017, um 12:47
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite