Doppelkopf-Strategien: "Lieblings"solo punktgenau gelandet, verloren!

DokoDingens, 18. Februar 2017, um 22:35

An 3 folgendes Blatt:

Herz-ZehnHerz-ZehnKreuz-DamePik-DameHerz-Dame Pik-BubeHerz-Bube Kreuz-AssKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-König Pik-Neun

entscheide mich für meine "Liebligs"soloart, also Kreuz-Trumpfsolo. Konnte Trumpfsoli noch nie leiden. A propos leiden.

Jedenfalls läuft's wie folgt:

Karo-AssKaro-Neun

Was wäre Eure nächste Aktion und was der generelle Plan? (meiner war offensichtlich nix, dazu später mehr).

panneschipp, 18. Februar 2017, um 22:41

ich würde pik 9 lege

worstcase, 18. Februar 2017, um 22:43

Pik9 ist nicht schlecht...

Juan-Miguel, 18. Februar 2017, um 22:44

Pik-Neun. 5 Stiche kontrolliert abgeben bis 119 und dann von oben ziehen.

Donblech2016, 18. Februar 2017, um 22:46

Ich spiel pik dame

Southern, 18. Februar 2017, um 22:47

Pik 9 bietet sich doch echt an....

Stoni, 18. Februar 2017, um 22:51

Kreuz-Ass ... Herz-Dame falls ich am Stich bleibe

panneschipp, 18. Februar 2017, um 22:56

pik neun iss optimal danach kannste sogar re sagen wenn halt bei karo einer frei iss iss blöd aber ansonste sitzt du hinten und kannst deine trumpf so einsetzen wie die karten vom gehhner kommen

Stoni, 18. Februar 2017, um 22:59
Dieser Eintrag wurde entfernt.

derkleineklaus, 19. Februar 2017, um 00:39

Der erste Angriff erfolgt oft in der langen Farbe.
Pik-Neun hat das Problem das die dann nachkommt und spätestens im 2. droht der Überstich massiv.

Tront, 19. Februar 2017, um 00:48

Das Risiko eines Karo-Zweitlaufes nebst möglichem Überstich nehme ich bewusst in Kauf.

Ich behalte eine einigermaßen gute Sitzpostion und bin meinen einzigen Fehlverlierer für maximal 22 Augen los.

zur Übersichtzum Anfang der Seite