Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Unterhaltung: Axel, Tendenz bei mir war auch du bist Ko

Das Spiel habe ich mir mal angeschaut(Nachkarten)

Ein Re hast du nicht, und das Ko, als Verdacht Ko, das finde ich i.o.

Oder siehst du das anders lieber Axel, wobei wir beide ja dovon profitierten.

LG Heinrich

https://www.fuchstreff.de/spiele/67084185-nor...

Er hat kein re? 3 Asse ist fuer mich ein Pflichtre.

Ich sage kein RE mit dem Blatt vom Axel.

Das Re sehe ich auch schon eher als Pflichtre und ich selber würde es, wenn überhaupt, nur weglassen, wenn der Kreuzstich unter 20 bleibt. Aber nicht Jeder gibt es. Das ko finde ich auch ok, wobei ich persönlich kein Verdachtskontra gebe bzw nur bei mir gut bekannten Spielern.

Also lieber treffe ich eine knappe Ansage und verliere mal als das ich eine knappe Absage treffe und ein gewonnes Spiel dadurch verliere.

Es muss jeder selber wissen was er macht und muss sich dann beim Partner erklären.Mit diesen Blatt mach ich keine Ansage weil Doko zu 70 Prozent aus dem Bauchgefühl gewonnen wird.

Und der Bauch sagt, Unzuverlässigkeit bringt Punkte. 😕

Und n paar Spiele später kommt dann, wer soll ich sein mit 2 schwarzen Assen ohne Ansage 😄

Dieses Hauptproblem sehe ich auch.

Eine "Spielergemeinschaft", die den Begriff "Asse-Res" gar nicht würdigen, haben zumindest den Nachteil in anderen Spielen nicht als (fast) eindeutiger Kontramann vom Partner erkannt zu werden. Das kostet langfristig Spielpunkte.

Wenn Pik 3 schreibt, Doko würde zu etwa 70% durch Bauchentscheidungen gewonnen, würde ich eher sagen wollen, Doko wird zu mindestens 70% durch die zuvor verteilten Karten gewonnen.

Und die Re-Partei gewinnt dieses Spiel vielleicht zu etwa 70%. Re gewinnt ohnehin fast 2/3 aller Spiele und ein Partner könnte oftmals gegen 2 Stiche gar keine Erstansage mehr verantworten. Wieder bleiben langfristig Spielpunkte liegen.

Das Verdachtskontra kann ja nur bedingt richtiger als das ausgelassene Re sein. Der kontragebende Spieler geht zu sehr großen Anteilen von seinem Partner aus, sonst ist seine Karte fast ungewinnbar.

Also dieses Kontra gebe ich wirklich nur auf Spieler, denen ich wirklich erstansagetechnisch "vertrauen" kann.

Jetzt hat die Re-Partei noch versäumt, gegenzufragen. Wenn ich dieses Re aus Versehen einmal wegließe, wäre es zwar fast schon unfair nach 55 sicher erhaltenen Augen gegenzufragen, aber die Spieler, die meinen keine Erstansage damit treffen zu müssen, könnten doch diesen Schritt zur möglichen Punkteoptimierung mitnehmen. Entweder erwidert ein normal bis gut bestückter Re-Mann jetzt mit Re oder eben nicht. Fragen/Zögern kostet ja nichts.

Nur, wer sich kein "Eröffnungs-Re" traut, wagt es erst recht wieder nicht, nun gegenzufragen.

Schade eigentlich, das Spiel zeigt nämlich ein anderes Ergebnis.

Man kann niemanden zu dieser Sorte von (Asse)-Re zwingen, aber man es zumindest empfehlen...

ich geb das Re auch aber nur mit 3 Assen, bin ein Verfechter von Ansagen nach EW. Natürlich geht so eine Ansage auch mal verloren, aber auf längere Sicht bringt sie Punkte. In Pik könnte man weitere 25+ Augen erwarten dann das Herz As mit 1-2 Trumpfstichen ..
Asse-Re mit 3 Assen am Anspiel ist für mich ein Pflicht-Re unabhängig von der Trumpflänge.
Nur zwei schwarze Asse ohne weitere Stärken sehe ich dagegen eher als kritisch.#67.035.407 hier habe ich das Spiel durch die überzogene Ansage umgemacht aber das Re ist zumindest diskussionswürdig ...
Meinungen sind da geteilt denke ich ...

p.s.

es ist auch nicht so sehr die kritische k90 von mir, sondern meine Spielweise mit der Pik Dame auf den Kreuz Zweitlauf sowie die Alte an Pos2, Asche auf mein Haupt.
Noddy so geht das siehste 😄

[zitat aus der Anstalt]

spielfreak
06. April 2017, um 18:03

zuletzt bearbeitet am 06. April 2017, um 18:04




wie hoch ist der Erwartungswert der Re Ansage? nicht
ausreichend, man kann niemals befürworten eine Re Ansage mit nur 2
schwarzen Assen zu geben bei 5 Trumpf ohne Trumpfstärken. Wie hoch ist
der EW bei der k90? deutlich über 75 trotz Pik Abstich. Eigentlich ganz
einfach,

Kann der Partner von 5 Trumpf mit 2 Damen beim Ansager ausgehen? never - niemals.

Die Pik Dame war ein Fehler von mir allerdings darf ich den Gegner ja nicht drankommen lassen der Pik spielen könnte ...
[/zitat]


Selbst den Text haste dann noch nachträglich mit Einsicht gefälscht.

dein Gesabbel interessiert mich nicht fehlerloser Gott

Noddy,
Texte 'fälschen' oder korrigieren ist eines.
Du bist aber ein falscher Hund, da kann man nichts mehr korrigieren 😄

@Noddy
Du musst deine Schnauze aufreißen,schau dir deine Ansagen an das sagt doch alles.
Du bist ein Lügner und ein Troll oder schreibe hier sofort wie mein 2. Nick bei FT ist.
Nochmal,du bist der letzte der hier über doko reden darf weil du nun wirklich keine Ahnung hast und deine Statistik gibt mit recht.

@Tront
Ist dir eigentlich klar wieviel von deinen Freunden auf die Mütze bekommen die mit diesen Karten Re schreinen?Das einzige was dann kommt ist,Sorry es war ein Asse Re.
Ich gebe mit diesen Blatt kein Re und wer denkt ich bin nicht Vertrauenswürdig kann mich sperren.

PS.Wenn ich mit einem ähnlichen Blatt Ko bin tu ich im ersten Zögern.

Ein Sorry sollten sich diese Spieler als Rechtfertigung besser sparen. Es sei denn, es würde für diese Spieler im Erfolgsfalle auch ein Lob des Partners auf sie warten. Dies wird zumeist aber gar nicht vom Partner erkannt.

Gewinnt man eine (knappe) Ansage gilt es als normal, verliert man dagegen eine durchaus berechtigte Ansage, erntet man gelegentlich Kritik. Diese Erfahrung ist mir nicht neu.

Aber falls du ohne Trumpfstruktur still auf Kontra mit dieser Karte oder einer ähnlichen Karte abfragst, würde ich dich nicht mehr ernst nehmen. Dein letzter Satz, wäre eher ein Grund, Dich zu sperren.^^

Denn das mit der Vertrauenswürdigkeit ist relativ.

Es besteht sicherlich keinerlei Grund dich für dein (vorsichtigeres) Ansageverhalten zu sperren, aber ich hoffe zumindest, dass du aufgrund dieser Vorsicht künftig nicht noch durch viele weitere Kontraansagen deiner Gegner "beschenkt" wirst. Diese Mitspieler werden bei ihren künftigen Ansagen zumindest berücksichtigen, dass du ein "getarnter" Re-Mann sein kannst.

Auch, wenn du diese Geschenke nicht für eine Gegenabfrage in vollem Umfang ausnutzt.

Schade um die Glaskarten im Damensolo ;)

Den EW durch ein Assere von 60 auf 68 zu erhöhen, würde ich mitnehmen.
Wer diese Art Assere nicht geben mag, könnte mit Gegenfrage arbeiten.

Bin pro Vertrauenskontras auf bekannte Mitspieler. (Gegen Verdachtskontras.)

@Tront
Das versteh ich nun nicht.Denk dir die Alte weg und Dulle dazu warum soll ich mit diesem Blatt nicht zögern?
Ich bin kein Feind von Stillen Abfragen aber ich mag diese Statistiken nicht.Ich mag nicht lesen ,das AS läuft zu 69 Prozent oder die Karte zu 91 Prozent.Jedes Spiel ist anders und wenn mir ein As gestochen wird bin ich mit diesen Blatt nicht mehr in der Lage das Spiel zugewinnen.

Diesen krummen Prozentzahlen stehe ich auch skeptisch gegenüber.

4 Spieler - 2 Parteien.
Entweder es gewinnt Re oder es gewinnt Kontra.
Alles andere als 50:50 halte ich da für unseriös.

@ Pik 3

Wenn du noch zusätzlich im Besitz einer Dulle oder ähnlichen Stärken bist. darfst du natürlich still abfragen.

Ich ging zunächst davon aus, dass du mit 3 Assen und womöglich 4 beliebigen Trümpfen still abfragen wolltest.

Weil du ja analog dem reinen Asse-Re kritischer gegenüber standest.

Die Durchlaufwahrscheinlichkeiten in Prozenten gelten als Richtlinien und sollen den Spielern Anhaltspunkte geben, wie sicher diese Sorte von As ankommt.

Ähnlich verhält es sich mit der Berechnung von Erwartungswerten für die gesamte Karte. Aber dabei wird ebenfalls mit einbezogen, dass ein schwarzes As zu dritt eben nur zu etwa 70% durchläuft, sofern man keine eigene Ansage getroffen hat.