Unterhaltung: Chrissel und Quark

Donblech2016, 09. April 2017, um 11:30

Chrissel
22. März 2017, um 19:03




@quan sobald die Meute sonen Dünnpfiff schreibt . . . ist der Stolz zufrieden

@hotte es gibt keinen Freibrief für die Meute, es gibt nur dein
alleiniges, asoziales Verhalten, das nicht nur die Meute, sondern auch
die Mehrheit von Freiheitlern auf den Plan ruft

spielfreak, 09. April 2017, um 12:53

Ein 'Freiheitler' 'Freigeist' oder wie man so jemanden nennen mag der sich nichts und niemandem anpasst ist dann keiner mehr wenn er Einstellungen und Verhalten einer Mehrheit übernimmt vlt sogar undifferenziert. Meine Behauptung ist das das auf viele hier zufrifft, sie werden zu Mitläufern der Mehrheit die ja immer recht hat oder glaubt es zu haben ... Den Gockel würde ich ausnehmen selbst wenn Tendenzen erkennbar sind ... Tront sowieso und immer .. sonst müsste ich nachdenken 😄
p.s.

hier jemandem 'alleiniges asoziales Verhalten' vorzuhalten egal wem gegenüber ist so unglaublich und unrealistisch da wird es mir schlecht. Wenn man sieht was hier alles so passiert vom Verhalten und der Wortwahl her ...
Da darf ich mich schon fragen welche Brille Tante Chrissel da aufhatte ..
Sind also die ständigen Beleidigungen und Provokationen teilweise widerlichster Art auch von ihren Freunden also 'sozial' oder taugen für einen 'Kuschelkurs'?
schalt mal deinen Kopp ein Tante Chrissel ...

Noddy, 09. April 2017, um 12:56

Hotte is nich zu erreichen

spielfreak, 09. April 2017, um 13:01

die Logik von Tante Chrissel ist:

jemand ist 'sozial' wenn er sich dem üblichen weit verbreiteten Verhalten anpasst oder dazu schweigt egal wie das aussieht.
Wer das 'soziale' Verhalten einer Mehrheit nicht mitträgt und mitmacht und noch wagt zu kritisieren das zu grossen Teilen aus Unsachlichkeit und persönlichen Anfeindungen besteht der ist dann 'asozial'?
Wenn das so ist Tante Chrissel, ja dann bin ich gerne 'asozial' 😄

spielfreak, 09. April 2017, um 13:06

Noddy, lies mal und denk nach...
Deinen Vorschlag zu den 'Glaubenssätze' hab ich auch gelesen und nichts davon ist für mich neu.
Es geht in erster Linie um 'positives Denken' und alles was passiert für sich selbst positiv zu sehen.
Alles was negativ besetzt ist und einem schaden könnte ausblenden oder nicht zulassen.
Daher kommt auch deine nicht vorhandene Selbstkritik. Sei stolz auf deine nur positiven Glaubenssätze 😄

spielfreak, 09. April 2017, um 13:11

nach dieser Scheiss-Theorie der 'positiven Glaubenssätze' und des Ausblendens der negativen macht Selbstkritik erst recht öffentlich schwach aber man will doch immer stark sein und alles was passiert positiv sehen und zum eigenen Vorteil, da hat Selbstkritik eben keinen Platz oder fällt sehr schwer.

Noddy, 09. April 2017, um 13:18

Nein, Du sollst Dir nix selbst suggerieren sondern Deine erkennen und überprüfen. Warum denkst Du so, was hat Dich diesen Glaubenssatz annehmen lassen.
Wenn Du dann in der Lage bist aus einer anderen Sicht, durch die andere Brille, neu zu bewerten, dann kommst Du zu anderen Ergebnissen. Und plötzlich bist Du nichtmehr der Mittelpunkt der Welt, um den sich alle anderen drehen.

Is aber ein weiter Weg.

spielfreak, 09. April 2017, um 13:28

ich bin gut
ich bin göttlich
ich bin einzigartig
ich mach keine fehler
alles was ich mache ist richtig
ich habe immer erfolg
------------------------------------------------

in der Art geht es weiter, du kennst es ja Noddy.
das ist ein Auszug aus deinen positiven Glaubenssätzen.
Es ist für mich eine Anleitung wie man ein rücksichtsloser Egoist wird der nur seine eigenen Interessen im Blick hat dem Meinungen anderer egal sind.
Eben eine Anleitung ein 'Erfolgsmensch' zu werden.
Das mag im Berufsleben und in Teilen des privaten durchaus korrekt und auch umsetzbar sein.
Das nahtlos übertragen zu wollen auf eine virtuelle Welt wie hier in ein Doppelkopf-Forum ist Unsinn und wird nicht klappen, du wirst immer wieder und zu Recht auf Gegenwehr treffen.
Man will mehrheitlich keine kritikunfähigen, arroganten Menschen die sich selbst durch eine rosarote Brille sehen und unangehmes zb Kritik gegen sich selbst ausblenden ....

spielfreak, 09. April 2017, um 13:31
zuletzt bearbeitet am 09. April 2017, um 13:32

'Wenn Du dann in der Lage bist aus einer anderen Sicht, durch die andere Brille, neu zu bewerten, dann kommst Du zu anderen Ergebnissen'

diese 'andere Brille' muss bei dir aber verschmutzt oder zerbrochen sein.
ich sehe deine 'andere Brille' nicht mal ansatzweise.
Ich sehe nur einen überheblichen Egoisten der andere Meinungen nicht gelten lässt.

Noddy, 09. April 2017, um 13:35

Vielleicht können wir ja Deine Glaubenssätze herausarbeiten mit denen Du immerwieder auffe Fresse fällst.

Es kann wirklich nicht an allen anderen liegen, wenn Du immerwieder auf Ablehnung stößt, virtuell wie real.

spielfreak, 09. April 2017, um 13:36

fang erst mal bei dir selbst an da gibt es einiges zu tun, stand alles da du grosser Lehrmeister der anderen kluge Ratschläge geben will.

Noddy, 09. April 2017, um 13:38

Du kennst mich erst nach dem Prozeß, der mein Leben umkrempelte.

Für mich bedeutet es, ich bin bewusst ein Arschloch, weil ich es sein will ...wenn ich es will 😄

Du glaubst dagegen immer, die anderen sind die Arschlöcher.

Donito, 09. April 2017, um 13:39

Noddy der war gut

SpanischerGockel, 09. April 2017, um 13:39

nun lass ihm doch seine Opferrolle. irgendwo muss er doch mal erfolg haben ;-)

Noddy, 09. April 2017, um 13:41

Ich weiß ja, daß es sinnlos is 😕

Donito, 09. April 2017, um 13:41

Den beziehe ich aber nicht auf Adler Horst

spielfreak, 09. April 2017, um 13:53

Noddy,
und du stösst seit Jahren auf Zustimmung und wirst geliebt, geachtet und verehrt? nicht wirklich oder?
du bist doch 'geschult' warum klappt das bei dir nicht?
warum glaubst du meine reale Welt beurteilen zu können? warum glaubst du mich irgendwo einordnen zu können weil ich aus aus einem Doko-Verein oder Tisch-Tischtennisverein 'geflogen' bin?
mach dich nicht lächerlich.
Du musst mir auch keine 'Lebensweisheiten' mitteilen, ich habe meine eigenen, zb Verantwortung für andere zu übernehmen zu helfen wo es geht und nicht immer an mich selbst zu denken.
So habe ich meine jetzige Frau geheiratet nach ihrem Kleinhirninfarkt obwohl ich genau wusste was auf mich zukommt und es kam auf mich zu. Da durfte ich mal stolz auf mich sein und Anerkennung teilweise Überraschung anderer kam als Reaktion, eben keine Ablehnung.
Auch habe ich schon vielen finanziell geholfen und immer da wo Hilfe gebraucht wurde was dir niemals in den Sinn käme da bin ich ziemlich sicher....
Du willst mir als ein Egomane irgendwelche Verhaltensmassregeln oder Lebensweisheiten näherbringen, nicht dein Ernst oder? 😠

spielfreak, 09. April 2017, um 13:57

Noddy,

wenn das dein Leben ist und dein Verhalten deine 'Veränderung' widerspiegelt darf es mir auch erlaubt sein diese Veränderung als wenig erfolgreich zu betrachten.
Egomane hoch 10 - habe fertig

Donito, 09. April 2017, um 14:35

Lol

Noddy, 09. April 2017, um 14:38

Buhle ich um Zustimmung, Hotte?

Ich habe meine eigenen Vorstellungen vom Doppelkopf erarbeitet und gehe nen geraden Weg gegen viele Widerstände. Nur zwinge ich niemandem meinen Weg auf, halte nur die Schnauze nich, wenn wieder Empfehlungen gegeben werden bei denen sich mir die Fussnägel aufrollen. Und das mach ich unabhängig von Personen.

Mit dem Widerstand gegen meine Auffassungen lebe ich, muss ich aber auch nicht auf meine Person beziehen.

Wie Du monatelang in der Kneipe sehen konntest, passt da meine Einschätzung durchaus und wir kommen alle trotz unterschiedlicher Spielauffassung miteinander aus.

Früher hätte ich wohl auch eher trotzig auf meinen Positionen bestanden, nur weil sie aus meiner Sicht richtig waren, heute werfe ich schonmal Alternativen ein, von denen ich selbst weiß, daß sie schlecht sind, um ne Diskussion zu ermöglichen 😄

Da bist Du weit von entfernt, Hotte

Luderhonk, 09. April 2017, um 14:48

Jeder kämpft nun mal gegen seine eigenen inneren Windmühlen, das ist nun mal so im Leben, das ist unausweichlich und auch nicht weiter schlimm. Das kriegt jedermann gratis und franko zu seinem jeweiligen Lebensweg mit auf denselben.

Wenn's dann aber plötzlich ein kompletter Windpark wird, dann sollte man möglicherweise tatsächlich anfangen zu überlegen, warum das so ist, Hotte.

Möglicherweise befindet man sich dann mitten in der Nordsee und ganz schön off-shore. Da ist dann niemand sonst mehr.
Das kann dann durchaus ein schöner Platz sein, so ne Art splendid isolation, ist jedem unbenommen, ob er sich da wohlfühlt oder nicht.

Nur: wenn man dann ständig hinausruft in die Welt, dass das hier so toll wäre, kommt alle rüber!, und dann niemand kommt... Dann könnte man insGrübeln kommen.

Nur ein Denkanstoß.

spielfreak, 09. April 2017, um 15:17

Noddy,

'Früher hätte ich wohl auch eher trotzig auf meinen Positionen bestanden, nur weil sie aus meiner Sicht richtig waren'

das ist heute noch teilweise genauso. Sprichst von 'versprochener Dulle' als Kontra - Spieler mit Anspiel die der gefälligst zu haben hat dann verurteilst du fast jedes Dullenanspiel von re, sogar manchmal sogar das nach ES.

'heute werfe ich schonmal Alternativen ein, von denen ich selbst weiß, daß sie schlecht sind, um ne Diskussion zu ermöglichen, da bist Du weit von entfernt, Hotte'

auch das ist falsch.

Lies mal im GFIF wo ich solche Themen einstelle zu kritischen Spielweisen und An- Absageverhalten auch von mir selbst.

Noch mal für alle die das nicht begreifen:

Weit über 90% der Mitglieder des GFIF haben vorher nie etwas in einem Forum geschrieben, warum sollten sie dann ihr Verhalten auf ein mal ändern?
Versuche unternehmen und Leute ansprechen hatten wir /ich und ich werde sie wiederholen.
Wegen meiner 'Hackfresse' die ich ja zur schau Stelle nach der Meinung einzelner hier oder meiner 'schönen Augen' wegen wird da keiner schreiben.
Den Versuch von sachlichen Diskussionen werde ich aber weiter unternehmen.
Wenn es eine 'splendid isolation' ist und man nur lesen will dann ist das ebenso.
Die meisten wollen ne Runde zocken und das wars.

Luderhonk, 09. April 2017, um 15:20

Dann viel Spaß auf der Insel.

zur Übersichtzum Anfang der Seite