Unterhaltung: Gedankensplitter zu Ostern für allgemeine Forumsdiskussionen

Janet, 16. April 2017, um 17:51

Habe heute ein Interview mit Frank Walter Steinmeier gelesen, in dem er bestimmt Sätze zu einem anderen Thema geäußert hat, die man aber allgemein auf die Netzkultur übertragen kann:

"Das Gespräch geht verloren, wenn jeder im Netz nur nach Bestätigung der eigenen Meinung sucht".

"Bei einigen Menschen gerät, wenn sie anonym kommunizieren, die Sprache offenbar schnell außer Kontrolle. Sie werden maßlos: entweder ein respektloses "Stalkertum" einerseits oder grenzenlose, hasserfüllte Ablehnung andererseits. Der Raum dazwischen ist ganz klein geworden, eine Haltung, dass der andere recht haben könnte, kommt darin nicht vor!"

Steinmeier bezog den letzten Satz auf die "Demokratie". Ich beziehe ihn jetzt einfach auf allgemeine Forumsdiskussionskultur.

Vielleicht kann sich ja einiges ändern. Meiner Meinung nach werden jedenfalls einige User in diesem Forum treffend beschrieben.

Seb1904, 16. April 2017, um 18:03

Sollte man sich mal zu Herzen nehmen.

Der Mann ist Schalker.

TurboJo, 16. April 2017, um 18:18

Auch wenn er Dortmunder wäre...simme ich der Janet zu. 😂

Mark1977, 16. April 2017, um 18:34
zuletzt bearbeitet am 16. April 2017, um 18:36

ich denke der Ansatz müsste sein sich mehr mit dem Problem, statt immer mit der lösung zu beschäftigen...
was hier mit den leuten abgeht , weis ich nicht, aber in bezug auf Steinmeiers rede, weis ich das ALLES in der geschichte der Menschheit irgendwann überholt war, und vielleicht ist es mit der Demokratie genauso, nach zig tausenden von jahren?!

Donblech2016, 16. April 2017, um 18:37

Das war der Gockel

zur Übersichtzum Anfang der Seite