Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Fehlerberichte: Nur eine Frage: Is die Nennung von Klarnamen hier gestattet?

Scheint so ...

https://www.fuchstreff.de/forum/diskussionen/...

Bekannte Namen kann man nennen zB die Klarnamen der DDV Spieler,die stehen ja in öffentlich zugänglichen Ranglisten,
Personen des öffentlichen Lebens darf man sowieso nennen.

AGB s einhalten ist wichtig.

zB der Anwalt xy ist schwul ist nicht erlaubt ( wenn es nicht stimmt )

Erlaubt ist zB der Typ mit seinem langweiligen,öden Beamtenjob.

zB der Anwalt xy ist schwul ist nicht erlaubt ( wenn es nicht stimmt )

und wenn es stimmt, darf man das?

Obiger Beitrach wird in olfaktorischer Hinsicht von einer rechtschaffen dezenten Dünnschissnote umschmeichelt.

Ganz zart 👃

Ja klar, Sash - quatsch mir inne Suppe 😢

Mir bezögte es sich selbstredend auf Görg ...

sorry Murks.
(emojis klappen bei mir leider net)

Murksi alles gut.
Kenne Deinen feinen Humor inzwischen

Dieser Eintrag wurde entfernt.

04. April 2017, um 11:37

Lieber HDF,
Alles erdenklich Gute zu Deinem heutigen siebzigsten Geburtstag!
Lass Dich gebührend feiern und verwöhnen.
Du hast nun schon einige Jahrzehnte im Ehrenamt Grossartiges für den Doppelkopfsport geleistet. Da dürfen gerne noch zwei oder drei weitere hinzukommen. Ad multos annos!
Herzlichen Glückwunsch!
Seb

sashimi vor ungefähr 2 Stunden

zB der Anwalt xy ist schwul ist nicht erlaubt ( wenn es nicht stimmt )und wenn es stimmt, darf man das?
________________________________________

Ich pers.bin kein Freund davon,fremde Personen zu outen.
Sollte jeder für sich selbst entscheiden dürfen,ob er mit Hetero,Bi,Homo offen umgeht oder eben nicht.

@ quan
Es geht nicht um Klarnamen bei anonymen Nicks,sondern darum zB hier DDV Ergebnisse zu posten.

Nein, Görg, auch darum geht es nich.
Es macht aber nix, dass Du meine Intention nich verstanden hast.

Ich drösel Dir das allerdings gerne auf: es ging sich darum, dass (m)ein Nick mit (m)einem wunderschönen Vornamen ...

a) in Bezug gestellt und
b) darüber hinaus in einem mit Betrugsvorwürfen gespickten Kontext genannt

wurde.
Dass das Ganze der hiesigen Kontrollinstanz so lange egal war, bis der Geschädigte dezent darauf hinwus, is ...
Na ja, was will man erwarten?
Die Kontrollinstanz hat halt Wichtigeres zu tun. Es gibt schließlich genuch harmlose Threads bzw. Beiträge, die der umgehenden rigorosen Entfernung bedürfen.

Mir war (und ist) es allerdings ein innigstes Bedürfnis, die Oberkorinthe Hannes darauf hinzuweisen, dass er Äpfel isst, während er einen Kirschbaum emporklettert.
Und das werde ich ihm zur Not so lange unter die Nase reiben, bis er auf seinen Job keinen Bock mehr hat und entnervt hinwirft ...

Hannes, mach doch mal 'ne Weltreise!
Es gibt - global betrachtet - so viele schöne Plätze, an denen Du nich gebraucht wirst ...

Dein Murks ♥️

die Betreiber haben das Recht jeden Beitrag jedes Wort zu löschen sogar ganze Threads, sie müssen niemandem begründen warum sie manches stehen lassen und anderes nicht. Wem das nicht passt der sollte halt weniger 'auffällig' schreiben oder vlt selbst eine Weltreise machen 😄

Dieser Eintrag wurde entfernt.

@ Hannes: Solltest Du verreisen, nimm bitte Horst mit!

Kindergartenniveau

Geh ins Bett, Horst!
Du musst morgen fit sein fürs Rumsülzen ...

und wieder die frechheit, andere ÖFFENTLICH und (noch immer) unbegründet) des betrugs zu bezichtigen. dazu:
beweisen oder fresse halten!

backt to topic:
- wer einen klarnamen oder etwas ähnliches (zb "HDF", "THHEO" ist einem klarnamen gleichzusetzen) nutzt, wird seine gründe haben
- wer einen anonymen nick nutzt, wird seine gründe haben
- wer einen anonymen nick nutzt und die nutzung seines klarnamens duldet, wird seine gründe haben
- wer den klarnamen eines anonymen nicks offenbaren zu müssen meint, sollte sich des einverständnisses des betreffenden gewiss sein. ansonsten gebietet es doch der anstand und der gesunde menschenverstand (zugegeben: beides bei vielen nur bedingt oder offensichtlich deutlich zu dünn vorhanden), dies zu unterlassen

halbtopic:
wer andere - teils anonyme, teils allgemein mit klarnamen bekannte - eines schändlichen verhaltens (betrug, verschleierunf desselben etc) unbegründet und ÖFFENTLICH (hier im forum) bezeichnet und sich dabei hinter einem anonymen nick versteckt, ist mE das beste beispiel für o.g. deutlich zu dünnes vorhandensein von anstand.

p.s.:
wer meinen nick für anonym hält, darf gern mich, einen der etablierten plattformnutzer oder wen auch immer fragen, wer ich bin. ich brauche dadraus kein geheimnis zu machen und stehe zu allem, was ich tue und schreibe (ja, sorry, diesbezüglich oute ich mich als angehöriger einer minderheit)