Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Unterhaltung: Ex falso quodlibet?

Eine unterhaltsame (im Sinne von darauffolgender Unterhaltung) Situation ergab sich neulich mit dem geschätzten Sportskameraden Thheo, welcher in diesem Spiel an Pos. 4 saß:1.) lange Frage gefolgt von Herz-AssHerz-AssHerz-KönigHerz-Neun2.) nochmalige Frage, Kontra, Herz-ZehnKaro-NeunKaro-König, zögern Karo-Ass3.)Pik-KönigPik-Zehnnun sitze ich an Pos. 3 und schaue in folgendes Restblatt:Herz-DameKaro-DamePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-BubeKaro-NeunKreuz-AssKreuz-AssHerz-KönigIch habe in dieser Situation eine stille/übersehene Hochzeitan Pos. 2 vermutet und nach hinten auf 90 gefragt. Leiderbeantwortete Thheo als ehemaliger 4-Trümpfer die Frage mit Re. Das Spiel endete für Re unter 60...Ich hätte gerne mal eure Meinung, ob die Frage im 3 Stich wegen des Karo-Ass so abwegig ist, oder wie ich diese Situation hätte eleganter klären können. Einstechen und eigene 90 geben?

Man sollte gar nicht immer so kompliziert denken....

Die erste stille Abfrage ist kontra vorbehalten. Hierauf antwortest du nicht. Ist auch gar nicht verkehrt, denn du sitzt an Pos. 3, hast keine Dulle und möchtest ja gerne über Fehl angeschoben werden, da du beide schwarzen Farben kontrollierst. Dann folgt, für mich unverständlich, das Aufspiel der Dulle. Der Kontramann verschenkt seinen hohen Trumpf. Warum Theo den fuchs legt, lässt sich für dich erstmal nicht erschließen. Ist aber auch egal. Du kennst deinen Partner und damit ist alles gut. Wenn du nun erneut zögerst, dann stellst du eine Gegenabfrage und bist damit re. Theo antwortet nun zu Recht. :-) Das haut das ganze Spiel kaputt. Hier ist es wichtig, die Konventionen zu kennen und sie richtig anzuwenden.

Wieso stille, verpasste Hochzeit ? Der Partner sagt kontra, obwohl er keine Antwort erhält. Also: keine 90 im 3. Stich von dir aufgrund der Farbkontrolle und alles ist gut.

Joo, ein unlogischer Verlauf und somit eine Situation, die es garnicht geben kann.
Dulle mit Kontra is Blödsinn und das Piknachspiel geht garnicht, nachdem der vermeintliche Partner an 4 mit dem Fux bekannt hat.

Das wäre für mich auch eine ganz klare Re-Abfrage. Wenn zu diesem Beginn 8 Trumpf mit Kontrolle beider schwarzen Farben die 90 nicht halten, weiß ich auch nicht.....

Die Dulle vor mit Kontra kann man machen, wenn man es sich erlauben kann. Das Piknachspiel bei vermutlichen P an 4 ist eher..... suboptimal.

Das Hauptproblem und zugleich die Ursache für die deftige Re-Klatsche liegt hier beim Fux von Pos. 4. Du schreibst nichts über dessen Trumpflänge. Immerhin ist es denkbar, dass er notgedrungen den Fux legen musste, um nicht z. B. Pik Dame aufgeben zu müssen.

Sollte er allerdings normale Trumpflänge gehabt haben und hätte kleines Karo oder Buben legen können, dann hat Pos. 4 mit dem Fux sich selbst ein Bein gestellt. Die Annahme, dass Pos. 2 still spielst (wohl eher vergessen anzumelden), ist gar nicht so abwegig. Insofern ist die stille Abfrage nachvollziehbar, zumal der Fux unter normalen Umständen als Kontra-Bekenntnis zu deuten ist.

Dass das Dullenausspiel durch Kontra Unsinn ist, haben andere auch geschrieben, Grund dafür ist: Kontra muss mit seiner Dulle versuchen, Pik Dame oder Alte von Re zu schlagen. Das kann er beim Ausspiel natürlich nicht.

@worstcase:
Wieso findest du das Piknachspiel suboptimal ? Was hättest du gespielt?
Für Spieler 1 ist nach dem Buttern des Fuches erstmal Spieler 4 klar der Partner. Dieser hat keine Dulle. Wie soller ihn erreichen ? Über Trumpf erreicht er immer die Repartei. Ich hätte meine längste Fehlfarbe angespielt in der Hoffnung, er kann vielleicht stechen. Die Chance ist zwar nicht groß, aber versuchen würde ich es.

In Trumpf muss Re eine schwarze Dame investieren um das Aufspiel zu erreichen, das stärkt die Kontratrümpfe. Pikanschub is kampflos die Initiative an Re abgeben.

stimmt

...is was dran :-)

Hätte man aber drauf kommen können 👿

sol lucet omnibus

Ja ja, Noddy. Sei nicht so streng mit mir......

😄 👍