Unterhaltung: Ein Dullengambit - erfordert kein zögern

Boris-Gambit, 29. Mai 2017, um 12:34

Schaut euch mal das Spiel an#68.156.825

1 spielt auf, 3 fragt auf Re ab und wirft Herz weg, Partner spielt pik nach, Re sticht.

Jetzt kommt das entscheidende: Re spielt dann die Dulle vor.

Nach meiner Meinung ist das eine kristallklare u6-Abfrage, klarer geht es nicht.

Leider sagt das unübertreffliche Expertenwissen von BamsQQ dass ich hier eher eine Schwäche zeige........... und alle 1. Ligaspieler würden das bestätigen.

Wenn das hier die Experten sind............(ich verkneife mir den Rest des Satzes)

Bitte um ehrliches Feedback und bitte kein Halbwissen

Noddy, 29. Mai 2017, um 12:44

Deine Dulle is einladend, Boris.
Vor Aufspiel Deiner Dulle hätteste nomma fragen können; dann wäre K60-Antwort Deines Partners verpflichtend gewesen.

Noddy, 29. Mai 2017, um 12:47

Der Vorwurf Deines Partners, Du zeigstest durch Dullennachspiel Schwäche, is allerdings hanebüchen.
Warndulle, oder wat?

Ex-Füchse #4596, 29. Mai 2017, um 12:48

Warum die Dulle verschleudern wenn man die andere Dulle auch erfragen kann?

Bildchenwerfer, 29. Mai 2017, um 12:53

Herz9 mit Zögern im Dritten.

KiuKiu, 29. Mai 2017, um 13:05

Von Schwäche hab ich nicht gesprochen. Nur, dass das Dullenvorspiel schwächer als eine Frage und somit einladend ist. Bildchenwerfers Vortrag ist online schwierig umzusetzen, weil ich schon auf das Zögern antworten müsste.

Lappen, 29. Mai 2017, um 13:14

Wie meine Vorredner, deine Dulle ist eindeutig lediglich einladend Boris.

Noddy, 29. Mai 2017, um 13:34

Boris, der kundige Heizer fragt im ersten (!) Stich bereits durch auf Partners Dulle: Re (Warten), Antwort, Nachwarten.

Solch einen Herrmann gibt Dein Blatt allerdings kaum her.

Noddy, 29. Mai 2017, um 13:37

Wenn Du in dem Spiel die K60 tatsächlich hören wolltest, war es eben einfach nur so geheizt ;)

Mettmannpower, 29. Mai 2017, um 15:11

Ich verstehe nicht, warum du im 1. Stich nicht abfragst ? Diesen dann auch noch blind abzuschenken erschließt sich mir auch nicht.
Das Spiel weist Unsicherheit in Konventionen auf und das bestätigt sich zusätzlich in deiner Dullen-Anspielfrage.
Antworten darauf hast du genügend erhalten.

Ich würde aber noch ein wenig warten. Vielleicht taucht noch jemand mit unübertrefflichem Expertenwissen auf, der deine Fachkenntnisse befürwortet.

Ex-Füchse #4596, 29. Mai 2017, um 16:30

Im ersten erfolgte der Abwurf nach Antwort auf die große Abfrage.

Mettmannpower, 29. Mai 2017, um 17:00

Okay, die k90 kam vom Aufspieler. Dann brauchen wir nur noch einen Befürworter zur Dullenfrage.

Noddy, 29. Mai 2017, um 17:04

Ich stelle sie nich.
Pik-Dame, Pik-Dame + Herz-Dame sitzen ungewiss, und der 2. Herzverlierer will ebenfalls verarztet werden.

Tront, 30. Mai 2017, um 01:16

Ich spiele meine ungedeckte Dulle nicht einmal im 3. Stich als stärker Re-Partner vor. Ein erfahrener Partner legt im 3. Stich jetzt ohnehin auf meine Trumpfrunde die dem Partner unbekannte Dulle, und wenn er dann nicht wieder zu einem "minderwertigen" Fehlnachspiel greift, kann man sich die keine 60-Absage als stärker bestückter Spieler noch gut überlegen.

Eine Blaue mehr, eine rote Damen dafür meinetwegen sogar weniger und ich würde auf die recht unwahrscheinliche, aber mögliche Partnerdulle mittels Zögern auf die keine 60-Absagestufe abfragen. So soeben nicht.

Bildchenwerfers Vortrag "Zögern nebst Herz-Anspiel" ist grundsätzlich auch spielbar, ich selbst nehme von solchen Aktionen jedoch meist Abstand, weil (bei mir) entweder meinem Partner dann sein Herz-Doppel-As herausgestochen wird, welches andernfalls später bequem gestanden hätte oder ein Gegenspieler mich nach diesem Fehlanspiel seinerseits mit einem 2. Herznachspiel oder einem noch unbequemeren Fehlnachspiel quält.

Natürlich wäre ein herzfreier Partner, der nicht überstochen wird, ein Traum. Aber ich glaube halt zu selten an Träume oder Wunder.^^

Rulaman, 01. Juni 2017, um 12:27

OT:
Aber das Karlchen gebe ich nicht auf und Herz schiebe ich eher.

zur Übersichtzum Anfang der Seite