Doppelkopf für Freunde

Doppelkopf-Forum

Unterhaltung: Lifehacks für Urlaub und Sommer

Pünktlich zum Osterfest darf...

... auch vor der Tür die Frühlingsdeko wieder hervorgeholt werden. Für den Lenz können es gar nicht genug Farben sein, also sorgen Sie mit Pflanzen und Übertöpfen für ein kunterbuntes Zusammentreffen. Österliche Akzente setzen Sie mit Deko-Eiern und Tierfiguren.

Tipp: Blumensträuße gehören auf den Tisch? Nicht nur, finden wir, denn vor der Haustür machen sie sich mindestens genauso gut.

Osterhasen selber basteln:
süße Hasen aus alten Socken! Waschmaschinen fressen Socken – das ist eine allgemein bekannte Tatsache.
Die hinterbliebenen Zweitsocken werden verzweifelt gehortet und warten – meist vergeblich – auf eine erneute Zusammenführung.Dabei können einsame Socken so vielseitig wiederverwendet werden, etwa als Socken-Kuscheltier. Da Ostern vor der Tür steht, haben wir uns für Osterhasen zum Selber basteln entschieden, die schnell und einfach zu basteln sind – und die unglaublich süß aussehen.
Osterhasen selber basteln – das brauchst du:
Für die selbstgemachten Osterhasen brauchst du:Reis oder feinen Kieseine einzelne Socke, einfärbig oder bunt gemustertSchereGarnein hübsches Bandeinen schwarzen Filzstifteine große Kleberolle oder etwas ähnliches zum Befüllen der Socke.

Schritt 1: Vorbereitung
Die Kleberolle soll dir beim Befüllen der einsamen, alten Socke helfen. Nimm sie und stülpe die Socke darüber, sodass eine Öffnung bleibt, in die du nun problemlos und ohne fremde Hilfe den Reis einfüllen kannst.Wenn du keine Lebensmittel zum Befüllen deines selbergemachten Osterhasen verwenden willst, nimm einfach Kies oder Sand.

Schritt 2: Befüllen
Fülle nun vorsichtig das von dir gewünschte Füllmaterial in die alte Socke, bis du ungefähr bei der Ferse bist.

Schritt 3: Osterhasen bis zur Ferse füllen
Dein Socken-Osterhase sollte von der Seite jetzt ungefähr so aussehen. Die Ferse wird später der Hasenkopf, der obere Teil die Ohren deines selbst gebastelten Osterhasen.

Schritt 4: in Form bringen
Wenn du die Socke bis zur Ferse befüllt hast, „setze“ den Osterhasen vor dich hin und forme grob mit der Hand die Proportionen vor.

Schritt 5: Ohren abbinden
Nimm nun das Garn und binde den oberen Teil der Socke so ab, dass Kopf und Ohren klar getrennt sind. Mache einen festen Knoten – besonders fest, wenn ihn später Kinder in die Hände bekommen sollen und du nicht den Reis in der Wohnung verteilt haben willst – und schneide die zu langen Garn-Enden ab. Man kann den Osterhasen jetzt fast schon erkennen…

Schritt 6: Kopf abbinden
Wenn du die Ohren abgebunden hast, gilt es, an der alten Socke den Hasenhals zu formen und abzubinden. Achte dabei darauf, dass die Proportionen deines Osterhasen stimmen: Der Kopf sollte kleiner sein, als der Körper.

Schritt 7: Osterhasen-Ohren zuschneiden
Nimm den unbefüllten Teil der Socke, der von der Ferse weg geht, streiche ihn glatt und schneide ihn in zwei Hälften. Hier wäre eine hilfreiche dritte oder vierte Hand praktisch, es geht aber auch alleine. Mit der Schere schneidest du die beiden so entstandenen Stoffstreifen in Osterhasen-Ohren-Form.

Schritt 8: der Osterhasen-Rohling ist fertig
Wenn du alle Schritte richtig befolgt hast, sollte dein selbst gebastelter Osterhase nun nicht mehr wie eine alte Socke aussehen – sondern fast schon wie ein Hase. Jetzt fehlt gar nicht mehr viel…

Schritt 9: Osterhase mit Schleife
Da es sich um einen festlichen Anlass handelt, bekommt unser Hase eine hübsche Schleife um den Hals gebunden.Du kannst deinen Osterhasen natürlich ganz nach deinem Geschmack: Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Schritt 10: Augen und Nase
Dem Osterhasen fehlt jetzt nur noch das Gesicht. Mit dem Filzstift zeichnest du Augen und Nase auf… ziehe die Ohren zurecht. Fertig ist dein selbst gebastelter Osterhase!Tipp: Der Socken-Osterhase ist nicht nur eine coole Dekoration, sondern eignet sich auch hervorragend als Geschenk.

(wenn jetzt schon Ostern wäre, wäre alles perfekt ^^)