Unterhaltung: Tauschkurs?

Lusche, 20. Juli 2017, um 10:24

An Pos. 3 ohne Pflichtsolo

Normalspiel:
Herz-ZehnHerz-ZehnPik-DameHerz-DameKaro-AssKaro-AssPik-AssPik-NeunHerz-AssHerz-AssHerz-KönigHerz-Neun

oder Fleischlos:
Karo-AssKaro-AssHerz-AssHerz-AssHerz-ZehnHerz-ZehnHerz-KönigHerz-DameHerz-NeunPik-AssPik-DamePik-Neun

SchwillTiger, 20. Juli 2017, um 10:59
zuletzt bearbeitet am 20. Juli 2017, um 10:59

Da gibt es nur eins: Aufspringen und Spieler 1 von seinem Platz prügeln.

Du brauchst mMn 8 Stiche. D.h. ab einer 5-x-x Stellung (wenn Kreuz gefunden wird, wovon ich ausgehe) wird es kritisch.

Wenn ich das ES richtig gelesen habe, dann kommt das zu etwa 45% vor. Sagen wir, von diesen ungünstigen Stellungen gewinnst du dennoch noch 1/5. Dann bist du grob bei:

55% gewonnen mit Re
10% gewonnen ohne Ansag
25% verloren mit Kontra
10% verloren ohne Ansage

0,55*9+0,1*3+0,25*-9
0,1* -1 = +2,9

Im Normalspiel hast du das Problem der beiden Füxe. Einen wirst du auf Kreuz heim bekommen. Charly kannste nicht machen. Daher gebe ich dem Normalspiel +2.

Meine Tendenz daher: Solo!

akaSilberfux, 20. Juli 2017, um 11:12

Das Solo ist ein No-Brainer. Zu den Annahmen von SchwillTiger tritt hinzu, dass in mehr als der Hälfte der Fälle kein Kreuz angespielt wird und dann eine k90-Absage und +15 herauskommen. Nach viermal Kreuz und Pik-Ass erhält Kontra oft genug keine 90, sodass man mit 7 Stichen dieses Solo quasi immer gewinnen wird. Bei fünfmal Kreuz kann man sich noch Pik-Ass blankstellen; je nachdem, was auf Kreuz geschmiert wurde, braucht man das ggf. nicht. Die Gegenseite hat so wenige Volle, dass sie fast sechs Stiche zum Sieg brauchen.

Seb1904, 20. Juli 2017, um 11:15

Mein Bauch sagt: man muss auch mal Schwein haben.

Macht es einen Unterschied, ob ich einen Mannschaftswettkampf spiele, ein Einzelturnier oder ne Kneipenliste?

SchwillTiger, 20. Juli 2017, um 11:16

"Zu den Annahmen von SchwillTiger tritt hinzu, dass in mehr als der Hälfte der Fälle kein Kreuz angespielt wird "

Ist dem so? Würde ich jetzt mal widersprechen wollen.

SchwillTiger, 20. Juli 2017, um 11:37

@Seb: Vor allem: Wo stehe ich gerade? Stehe ich an 1 und es ist das letzte Spiel, würde ich nie das Solo spielen, da die Wahrscheinlichkeit gegen 2 zu spielen UND zu verlieren doch recht gering sind. Bin ihc hingegen letzter und kann nur mit einem 15er Solo noch nach vorne springen, dann ist die Entscheidung auch klar.

Karl_Murks, 20. Juli 2017, um 12:05

Obwohl Kreuz gefunden wird (Pos. 1 hält nach meiner Erfahrung schließlich zu annähernd 100 v. H. Kreuz-AssKreuz-AssKreuz-Zehnxxx bzw. schiebt seinen Single in die entsprechende Stellung eines seiner Partner), will ich es trotzdem nomma wissen und melde brav die Asse an.

Dann hat man hinterher wenichstens wieder 'nen Grund,
sich aufzuregen ...

akaSilberfux, 20. Juli 2017, um 13:08

These:
Es wird in mehr als der Hälfte kein Kreuz angespielt.
Annahme:
Spieler 1 spielt seine längste Farbe an. Es sind draußen:
12 Kreuz / 10 Karo / 9 Pik / 5 Herz
Frage: Wie oft ist Kreuz die längste Farbe? Wie oft ist Kreuz die einfach geteilt längste Farbe?
Wahrscheinlich (1) + 1/2 Wahrscheinlichkeit (2) = ?

Rechnen muss nun jemand anderes 😝

SchwillTiger, 20. Juli 2017, um 13:32

Wie oft spielt er weder Herz noch Karo, weil er davon kein Ass hat? Am wahrscheinlichsten ist, dass er ein KREUZass hält.

akaSilberfux, 20. Juli 2017, um 13:36

Das ist die falsche Frage. Jedes As anzuspielen ist ein Zeichen schwachen Solo-Gegenspiels.

SchwillTiger, 20. Juli 2017, um 13:48

jedes sicherlich, aber die langen? Oder Doppelass?

egal... gefühlt finden meine gegner immer meine kurze Farbe

Seb1904, 20. Juli 2017, um 13:54

Das ist gefühlt auch logisch so.

Bildchenwerfer, 20. Juli 2017, um 15:03

Immer Solo

quan, 20. Juli 2017, um 16:55

Solo

Tront, 20. Juli 2017, um 22:14

Rein vom Erwartungswert müsste man sich wohl wirklich immer für das Solo entscheiden.

Denn selbst in den Spielen, in denen Kreuz als Anspielfarbe im ersten oder Stich Stich gefunden wird, wird man noch gegen 4 Kreuzstiche plus einen Pik-Abgeber gewinnen. Und man kann sich gegen erkennbare 5 Kreuzstiche auch noch das Pik-As blank stellen.

Die gute Kontrakarte bewerte ich zwar schon etwas höher als mit nur 2,0 Punkten, aber das Solo erlaubt Punktegewinne in ganz anderen Dimensionen.

Cabeza_doble, 20. Juli 2017, um 22:38

Und dann läuft es so:
#69.245.852

SchwillTiger, 20. Juli 2017, um 22:42

Das Re zu geben, wenn sie deine Farbe gefunden UND Kontra gesagt haben, finde ich aber auch schon sportlich

Cabeza_doble, 20. Juli 2017, um 22:51
zuletzt bearbeitet am 20. Juli 2017, um 22:55

Wer kann denn ahnen, dass Anna 7 Karo hält?
Ich hatte mit 3 oder 4 bei ihr gerechnet, weil ich davon ausging, dass der Aufspieler keine kurze Farbe bringt.
Als sie ihr Kreuz-Ass spielte und dann auch noch der Gegner, wie von mir erhofft, die Zehn beisteuerte, sah ich das Ding in trockenen Tüchern. In dem Fall führte der Spielfehler des Aufspielers eben nicht ins Verderben der Kontra-Partei sondern in meins.

SchwillTiger, 20. Juli 2017, um 22:53

Aber selbst mit 6 Karo gehst du doch schon um. Und worauf soll sie denn Kontra sagen, wenn nicht auf Karolänge?

SchwillTiger, 20. Juli 2017, um 23:01

Karo-Ass angezögert Karo-Zehn hinterher. Bedeutet das nicht, dass die Karo-Zehn aus Kürze kommt?

Lappen, 21. Juli 2017, um 10:28

Sorry Cabeza, aber da liegt Octo richtig.
Und selbst gegen fünf Karo gibst du ja nahezu immer noch einen sechsten Stich auf Kreuz ab.
Das Solo ist bereits gewagt - das Re weist auf masochistische Tendenzen hin. ;)

Cabeza_doble, 21. Juli 2017, um 10:37

Na gut.

zur Übersichtzum Anfang der Seite