Doppelkopf-Strategien: Eroeffnung der gegenseite bei Armut

igy, 08. August 2017, um 13:52
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Noddy, 08. August 2017, um 14:24

Is die Hochzeit bei demgenigen, der die Armut angenommen hat, oder bei der Gegenpartei?

IngoKnito, 08. August 2017, um 14:26

Oder ist die Armut die Folge der Hochzeit?

igy, 08. August 2017, um 14:41

Sorry, Tippfehler. Meine Armut:

Moin.Hab es schon einige Male erlebt, dass Gegenseite bei Armut mit Fehlfarben-Vollen rauskommt, obwohl man auch eine Koenig dazu auf der Hand hat. Auch mitten im Spiel. Fuehrt dann immer sehr schnell zu Dokos.
Waere es nicht eigentlich besser, wenn man die Wahl
hat, mit einem Koenig zu eroeffnen?
Naklar, es gibt Situationen, wo das nicht so ist, z.B. wenn ich alle Vollen halte. Aber sonst?

Was meinen die Experten dazu?

Ex-Füchse #4596, 08. August 2017, um 14:55

Die Experten spielen mit 9nen, das hilft gegen zu viele Dokos 😄

EinNulltel, 08. August 2017, um 17:15
zuletzt bearbeitet am 08. August 2017, um 17:15

Bei vielen eigenen Karten in der Farbe und dem Partner hinter dem Gegner mit den vielen Trümpfen, kann man schon mal einen Vollen spielen. Vielleicht sticht der Partner ja mit, oder der Gegner hat Angst davor und sticht höher als er müsste.

Im Allgemeinen, gerade im ersten Farblauf, bevorzuge ich aber auch Könige.

igy, 09. August 2017, um 13:01

Danke EinNulltel, sehe ich genau so: Im Allgemeinen eher Koenige, es sei denn man kann aufgrund Spielsituation / eigenem Blatt einen Doko fuer unwahrscheinlich halten.

zur Übersichtzum Anfang der Seite