Doppelkopf-Strategien: In Hz. eingezeckt: was erlauben Hand?

Noddy, 07. Oktober 2017, um 19:03
zuletzt bearbeitet am 07. Oktober 2017, um 19:16

Hz. an 4 - man selbst hockt an 2.

Stich 1: Herz-König Karo-König Herz-Neun Herz-Ass [Strike 👍]

Resthand: Herz-ZehnPik-DameKaro-DamePik-BubeKaro-ZehnKaro-Neun Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-Neun Pik-Neun

Ein längeres Innehalten dahingehend, ob der Partner etwas mitteilen möchte, sollte gestattet sein, woll?
Im Falle des brautigen Stummbleibens hat man nun ...

a) ein Kreuz-Ass mit eigenem Re
b) ein Kreuz-Ass ohne eigenes Re
c) eine ganz andere Idee

Kvothe, 07. Oktober 2017, um 20:52

Passable Trumpflänge und zum, zugegeben schwächelnden, Kreuzass noch zwei Spitzenstrümpfe und Aussichten auf einen rechtzeitigen Pikzweitlauf:
a)

spielfreak, 07. Oktober 2017, um 21:06
zuletzt bearbeitet am 07. Oktober 2017, um 21:08

c) erst abfragen und Nachspiel entsprechend wählen, bei Antwort erst Trumpf, ohne Antwort nur das stumme Kreuz As weil man nichts vom Partner weiss. Hat der jetzt was zu bieten wird er mit wenigen Kreuz oder anderen Stärken ein Re geben oder es weglassen. In den möglichen Kontra-Stecher möchte ich nicht blind mit einer Re-Ansage laufen. Die Abfrage macht das Spiel sicherer.

p.s. das mit dem Innehalten habe ich zu spät gelesen also b)

Noddy, 07. Oktober 2017, um 21:10

Horst, das angesprochene längere Innehalten impliziert gewissermaßen die Abfrage.

Die Frage is halt, ob man nur darauf vertrauen sollte, dass der mit den beiden Alten die Ansage schon nachholen wird, oder ob man bei ohne Antwort das Re noch selbst geben muss.

spielfreak, 07. Oktober 2017, um 21:16
zuletzt bearbeitet am 07. Oktober 2017, um 21:18

ja Murks sorry hab ich dann auch gesehen.
Manchmal ist es besser und sicherer sich auf einen verständigen Partner zu verlassen, Partnerspiel halt. Hat der mehrere Kreuz und vlt auch Pik oder wird das Kreuz As gar vor ihm gestochen bleibt er stumm, andernfalls mit maximal 2 Kreuz sollte/ könnte er antworten 😄

MasterDesaster, 07. Oktober 2017, um 21:39

Ich wähle C
die Frage nach Dulle ist gut
bei Verneinung bietet sich für mich dennoch Trumpf mit eigenen Re an
die 2 Dulle sitzt doch jetzt vor der Hz
Diese auf den Trumpf trotz vorhandener Asse zu setzen gibt die Trumpf Kontrolle an Re ab und lohnt nur selten
So kommt der Hz oft ans Anspiel

spielfreak, 07. Oktober 2017, um 21:49
zuletzt bearbeitet am 07. Oktober 2017, um 21:53

stichhaltig - wohl die beste Möglichkeit:
mit Trumpf wird extremer Druck auf die Kontra- Partei ausgeübt die bei leer gesetzter Dulle die Trumpf-Kontrolle abgibt und bei Nichtlegen kommt der Hzler zu seinem As oder Assen.
sehr gut MD

worstcase, 07. Oktober 2017, um 23:26

Karo9 mit re.....

worstcase, 07. Oktober 2017, um 23:27

Überlesen, dann wie md

Shinoda, 08. Oktober 2017, um 05:46

wie will man da still halten.
Soviel Grütze liest man ja selten.
Mit der Hand ist die Dulle (an 2) scheißegal. man hat ein eigenes Re und kein Interesse, was Absagen angeht.
Ergo hat man nichts zu fragen, sondern sagt einfach Re.

Mettmannpower, 08. Oktober 2017, um 13:08
zuletzt bearbeitet am 08. Oktober 2017, um 13:14

@MD: Wenn du Trumpf spielst und die Kontrapartei die Dulle legt, schwächt sie sich natürlich immer und gibt euch die Trumpfhoheit. So gesehen dürfte kontra ja nie die Dulle legen, um die beiden punkteträchtigen schwarzen asse zu spielen. Ist ja egal ob HZ oder Normalspiel. Ist das so ? In jedem Normalspiel, wo einfach Trumpf aufgespielt wird ( und ich hier von einem re-Aufspiel ausgehe), lege ich als Kontra Karo-Zehn an Pos.2. Das Aufspiel zu erlangen ist immer ein Vorteil und auch die Kontrapartei opfert doch hier die Dulle dafür.
Ich würde hier auf jeden Fall mein lauffähiges Kreuz-Ass spielen mit re. Damit zeigst du vorhandene Stärken an und klärst direkt die unsichere Farbe.

spielfreak, 08. Oktober 2017, um 13:28

ja eigentlich ist es so, besonders gegen eine hochzeit verliert die leer gesetzte kontra dulle vor allem gegen zögern der re-partei viel öfter als wenn man sie auf der hand behält, es ist oft die einzige siegchance für kontra wenn man sie hält.
wenn kreuz gestochen wird nimmst du dem partner mit trumpflänge und pik as die chance es zu spielen. ein 4er kreuz as anzuspielen mit re ansage geht natürlich, eine ansage wird aber bei abstich riskant. warum zuerst ein unsicheres as anspielen wenn es eigentlich bessere möglichkeiten gibt mit denen man den gegner unter druck setzt?

Ex-Füchse #4596, 08. Oktober 2017, um 13:52

Wenn Du ein As in 4er Länge schonst um dem Partner den Vortritt zu lassen, welches wird wohl sein besseres As sein?

spielfreak, 08. Oktober 2017, um 13:56

es geht um den taktischen Vorteil den Gegner unter Druck zu setzen der sich durch Trumpfnachspiel ergibt.

Ex-Füchse #4596, 08. Oktober 2017, um 14:11

[zitat]
wenn kreuz gestochen wird nimmst du dem partner mit trumpflänge und pik as die chance es zu spielen
{/zitat]

Lies doch einfach was Du so schreibst

Mettmannpower, 08. Oktober 2017, um 14:24

Wahrscheinlich ist es sogar egal. Läuft das Spiel günstig für Kontra, bekommen sie die 90. Den Sieg für re sehe ich aber nicht unbedingt in Gefahr. Bekomme ich aber Kreuz-Ass nach Hause, oder mein Partner hat sogar einen Abwurf, sollte sogar die Kontrapartei unter 90 gespielt werden.

MasterDesaster, 08. Oktober 2017, um 17:20

@ Mettmann
Das andere Kreuz Ass sitzt zu 50% ohnehin beim Partner
sollte er frei sein hat man mit dem zurück gehaltenen Stand Ass gute Optionen in späteren Spiel Verlauf
Nach ner Lehr Dulle fördert man die Absagen für Re
Ein Pik oder auch Herz Ass des Hz sind dem Spielverlauf förderlich
In Hz ist die Partei sofort geklärt
Gegen eine Ansage Lehrdullen zu setzen kommt auf Lange Sicht der Re Partei zugute auch wenn vereinzelt ein solcher Spielzug mal zum Erfolg führt
das Lehr setzten der Dulle generiert Zusatz Stiche in Trumpf womit selbst 2 gelaufene Asse an Wert verlieren

Eine lehrdulle auf Trumpf zu setzen als Kontra in denen die Partnerschaft noch nicht geklärt ist also in den Normal Spielen um Asse zu spielen stellt eine andere Spiel Situation da
Der Versuch die Dulle zu investieren für gute Asse ist legitim
mit guten Assen was für Trumpf Qualität spricht bietet sich auch hier ne Frage an und dürfte kaum schlechter sein
bei nicht Antwort kann man sie immer noch investieren

Noch mal zurück zur Beispiel Hand
das Kreuz Ass mag hin und wieder zu erfolgreichen Absagen der Re Partei führen gefährdet aber gelegentlich ganze Spiele kostet Stufen Extras und rechnet sich Mmn nicht wirklich

sollte der fragende Spieler keine Ansage haben verschiebt sich einiges in Richtung Lehr Dulle da die 1 Läufe bei guten Assen ungefährlich scheinen und 2 Läufe bei Re angreifbar werden was eine gute Siegchancen eröffnet

Mettmannpower, 08. Oktober 2017, um 18:49
zuletzt bearbeitet am 08. Oktober 2017, um 19:50

Ich nenn mal ein anderes Beispiel Master:
Du sitzt an Pos.1 und hast folgendes Blatt:
Herz-ZehnKreuz-DamePik-DameKaro-DamePik-BubeKaro-ZehnKaro-KönigKreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunPik-Neun
1. Stich Herz-ZehnKaro-NeunKaro-ZehnKaro-Bube....keine Antwort.
Was würdest du nun im zweiten Stich spielen ?
Trumpf oder Kreuz-Ass ?
Ich glaube, man würde hier sein Kreuz-Ass spielen und über Trumpf gar nicht nachdenken. Die Situation ist genau die gleiche. Auch hier ist die Partnerschaft geklärt und ich weiß, dass die andere Dulle bei kontra sitzt.
Wo ist mein Denkfehler ? Die Wahrscheinlicheit, dass mein Partner das andere Kreuz-Ass hält verschlechtert sich hier auf 33 %. Das wäre die einzige Abweichung.
Wenn du hier nun Trumpf spielen würdest und kreuz geht mit 25 Augen an die Gegner, dann fände ich das nicht so prickelnd. :-)

spielfreak, 08. Oktober 2017, um 20:35
zuletzt bearbeitet am 08. Oktober 2017, um 20:36

die Situation ist eine ganz andere:
die Position der Dulle ist in deinem eingestellten Spiel unbekannt und natürlich muss man dann jedes As spielen das man hält.
Mit Trumpfanspiel setzt man den Gegner im vorherigen Spiel unter Druck, da erreicht man den Partner in vielen Fällen öfter. Hier weiss man nichts über die Position der zweiten Dulle und deshalb ist Trumpfnachspiel vor dem As nicht empfehlenswert.

Mettmannpower, 08. Oktober 2017, um 21:11
zuletzt bearbeitet am 08. Oktober 2017, um 21:14

Die Dulle sitzt bei kontra, das weiß ich. Sonst hätte mein Partner geantwortet, Hotte. Die Situation ist genau die gleiche. Ob sie an Position 2 oder 4 sitzt, macht für mich keinen Unterschied.

MasterDesaster, 08. Oktober 2017, um 21:34

Unabhängig von Nachspiel und deinen Aktiou hast du ein Re aufs gemeinsame Blatt
1Kreuz Ass
2 Lauf Pik
3 blaue und Trumpf Qualität nach der Dulle erlaubt eine eigene Ansage ganz gleich wo die Dulle sitzt und was aus den Kreuz Ass wird
Der taktische Vorteil ist hier weniger stark als im anderen Beispiel
Der Sitz der Dulle ist unbekannt bis unklar aber die eigenen Qualitäten überwiegen
Das bedeutet Mmn
dein Re und der gemeinsame Erfolg ist nicht zwingend an den Durchlauf deines Asses gebunden
Deine Ansage basiert hier weniger auf taktischen Elementen sondern eher auf Zusatz Werten die der Partner nicht unmittelbar erkennen kann aber die Verläufe sind überwiegend als positiv zu bewerten
Das spielen deines Asses hier
im Vergleich zum anderen Blatt basiert auf anderen Stärken und Unbekannten die mehrheitlich das Spiel zugunsten der Re Partei entscheiden werden
unterschiedliche Vorzeichen dennoch in beiden Fällen
Re
1 mal Trumpf
hier Zögern und danach Kreuz Ass mit Re
und das um die Uhrzeit 😳

Southern, 09. Oktober 2017, um 23:02

Nach längerem Überlegen gefällt mir Trumpf mit eigenem Re am Besten.

Ingame hätte ich aber wahrscheinlich a) gewählt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite