Doppelkopf-Strategien: "pik Geist könnte Ansage"

Mia_Grautz, 23. Oktober 2017, um 13:22
zuletzt bearbeitet am 23. Oktober 2017, um 13:39

So die Aussage meines Partners im Chat nach dem Spiel.
Sollte bedeuten, dass er bei einem meinerseitigen Pik-Nachspiel das Kontra gefunden hätte ...

Ich an 1: Herz-ZehnPik-DameHerz-DameKreuz-BubeHerz-BubeKaro-AssKaro-König Pik-ZehnPik-NeunPik-Neun Herz-AssHerz-Neun

Stich 1: (Frage; keine Antw.) Herz-Ass Herz-König (flugs) Pik-Ass Herz-Neun

Was spielt man jetzt nach?

a) Herz (mit 50:50, dass das 2. Ass an 4 sitzt)
b) Pik (welchen Wert?)
c) Trumpf

Die Abfrage vor Aufspiel wird hoffentlich gestattet sein, woll? Hat man nach diesem Auftakt noch ein Nachzögern oder gar ein eigenes Kontra?

Werdersee, 23. Oktober 2017, um 13:35

Ein Re-Mann wird wohl auf Dein Herz Ass nicht abwerfen. Also ich hätte Pik nach gespielt Pik-Zehn.

Mia_Grautz, 23. Oktober 2017, um 13:36

Als Re-Mann hatte ich S3 nie in Verdacht ;)

Juan-Miguel, 23. Oktober 2017, um 13:36

(Für Scherzkekse: Nochmal abfragen. Wurde an 3 mit Dulle+Pikdoppelass verweigert, kriegste jetzt die Dullenantwort.)

Natürlich haste ein eigenes Kontra. Der Partner muss fast nix mitbringen.

b) Pik-Neun. Kontra sitzt vermutlich auf mindestens 5 Pik, da besteht gewisse Dokogefahr. Die 10 kann vermutlich auf Kreuz abgeworfen werden.

raescha, 23. Oktober 2017, um 14:47

bin auch für Pik 9 mit eigenem Kontra -> falls Pik abgestochen wird, bekommst Du vielleicht sogar noch das Re geschenkt, kannst dann Kreuz stechen und Herz nachspielen

akaSilberfux, 23. Oktober 2017, um 15:37

Wenn der Partner keine Fehlverlierer hat, wird Trumpf gespielt, daher:
Karo-König mit Kontra.

Tront, 23. Oktober 2017, um 15:39

Die stille Kontraabfrage vor Ausspiel halte ich für vollkommen richtig.

Entweder spiele ich jetzt Pik 9 oder sogar Herz 9 zum Zweitlauf (beides nach diesem Spielverlauf mit eigenem Kontra) zum Partner nach.

Mit einem Herznachspiel bekommt man den Kontra-Partner zu 75% ans Anspiel. Die Durchlaufwahrscheinlichkeit für den ersten Piklauf sollte mathematisch geringer sein.

Der Nachteil eines Herznachspieles könnte allerdings ein gegnerischer Fehlabwurf von Pos. 2 sein. In diesen Spielen bekommt der eigener Partner aber sofort seinen ersten Trumpfvollen bequem im 2. Herzlauf nach Hause und kann wahlweise mit seinem bestmöglichen Fehl (Kreuz-Einzel-As) oder auch Trumpf sein Spiel fortsetzen.

Nach einem Pikabwurf eines Gegners spielt man jetzt natürlich freiwillig kein Pik-As mehr an. Das müsste man auch nach anderen Spielverläufen zunächst nicht. Denn jede Trumpfrunde hilft dem ansagenden Kontrapartner im Normalfall viel mehr.

Shinoda, 23. Oktober 2017, um 15:44

Hätte er keine Verlierer könnte er sich spätestens nach der 4ten Karte ein Kontra melden.

Juan-Miguel, 23. Oktober 2017, um 15:47

Der Partner hat noch kein Kontra gegeben. Deshalb gebe ich ihm zwingend Verlierer und ungefähr diese Fehlstruktur:
Pik-AssPik-AssKreuz-AssKreuz-KönigKreuz-NeunKreuz-Neun

Tront, 23. Oktober 2017, um 15:54

Also kann der Kontra-Partner nicht auf
Karo-DamePik-BubeKaro-ZehnKaro-NeunPik-AssPik-AssPik-ZehnPik-KönigKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-KönigKreuz-Neun sitzen?

Und selbst mit Pik-DameKaro-DamePik-BubeKaro-ZehnKaro-NeunKaro-NeunPik-AssPik-AssPik-ZehnPik-KönigKreuz-AssKreuz-Neunwird nicht jeder Spieler an Pos. 3 eine Kreuz 9 nach einer stiller Kontraabfrage abwerfen. Ich vielleicht. Aber wäre das überhaupt gut?

Sollte der Partner "wider Erwarten" wirklich keinen echten Fehlverlierer haben, könnte er sein Pik-As sofort mit Kontra im 1. Stich nach einer vorherigen stillen Abfrage abwerfen.

Ich möchte zunächst die unsicheren Kartenkonstellationen mit meinem vielleicht trumpfkürzeren Partner gewinnen.

Auf ein Trumpfanspiel hat die Gegenpartei ihren manchmal gefährdeten Trumpfvollen sofort zu Hause, und der Re-Mann an ursprünglich Pos. 4 kann einen Kreuzanschub zu seinem Partner wählen, sofern er selbst kein Kreuz-As hält und den kleinen angespielten Kreuzwert müsste man dann immer einstechen oder jetzt wirklich abwerfen.

Der Partner hat ja (angeblich) keine Kreuzverlierer.

Da denke ich im Zweifelsfall pessimistischer.

Tront, 23. Oktober 2017, um 15:55

Ich merke schon, ich war wieder zu ausschweifend oder zu langsam. Oder beides.^^

akaSilberfux, 23. Oktober 2017, um 15:55

Es gibt eine Menge Hände, mit denen man gut Pik-Ass schmieren kann, aber trotzdem erst noch Partners Aktion abwartet, bevor man agiert. Z.B. mit Pik-DameHerz-DameKreuz-BubeHerz-BubeKaro-BubeKaro-ZehnKaro-König Pik-AssPik-AssPik-ZehnPik-ZehnPik-Neun kann man Pik-Ass abwerfen und - falls der Partner direkt mit Herz-Ass fortsetzt Pik-Zehn mit Kontra absetzen.

Tront, 23. Oktober 2017, um 16:02

Mit akaSilberfux letzter Beispielhand spräche meines Erachtens nichts gegen ein sofortiges Kontra mit Abwurf des Pik-Asses.

Denn man möchte mit dieser Karte gar nicht unbedingt, dass ein weiterer Fehlverlierer vom Partner auf den Tisch kommt.

Oder möchte man gar auf ein Partner-Kontra (als Partner-Aktion) jetzt mit einer Tiefabsage erhöhen? In diesem Themen-Bereich (weiterführende Absagen) kenne ich mich zu wenig aus.

Mia_Grautz, 23. Oktober 2017, um 16:09

JM is raus!
Entweder ist er Prophet oder er hat das Spiel gegoogelt ;)

Partner hielt EXAKT die mutgemaßte Fehlstruktur 👍

Tront, 23. Oktober 2017, um 16:21

Und ich habe trotz zweier Beispielhände keinen richtigen Blatt-Treffer gelandet.^^

Aber wie wurde dieses Spiel nun fortgesetzt?

Ich bin gerade eben zu faul, um diese Spielnummer zu suchen. Oder war es gar kein Online-Spiel?

Mia_Grautz, 23. Oktober 2017, um 16:28

Wäre mir die in der Thread-Überschrift näher beschriebene Aussage vis-à-vis vorgetragen worden, hätte ich meinen Partner fragen müssen, wie viel von welcher Substanz er genommen hat ;)
Nee, es war schon online - mutmaßlich mit Autokorrektur.

Das Spiel wurde ohne Ansage zu 108 Augen gewonnen.

Mia_Grautz, 23. Oktober 2017, um 16:38

PS: Mein Partner is bekennender Kasselaner.
Daher habe ich mich kein eigenes Kontra getraut ;)

Hase_Hase, 25. Oktober 2017, um 08:24

👻 könnte meine Halloweenpartyverkleidung werden.....👍

Seb1904, 25. Oktober 2017, um 10:38

Ich geh als Himbeergeist.

Octopussy, 26. Oktober 2017, um 19:18

Ich schmiere äußerst ungern Asse. Führt leider viel zu oft zu Fehlannahmen.

Aus
Pik-AssPik-AssKreuz-AssKreuz-KönigKreuz-Neun

würde ich Kreuz-König schmieren. Das 2. Ass kann ja auch noch einen Stich machen.

Bei Pik-AssPik-AssPik-ZehnPik-ZehnPik-Neun die Pik-Zehn. Zwar habe ich keinen Fehlverlierer mehr, aber dies als Kontrist anzuzeigen halte ich für weniger wichtig. Die Nachteile überwiegen da imo.

ist das Quatsch?

Tront, 26. Oktober 2017, um 22:04

Weshalb man die Pik-Kontrolle durch Standkarten dem eigenen Partner vorenthalten sollte, kann ich weniger nachvollziehen.

Ich würde Pik-As sowohl aus einer Zweier- als auch ggf. aus einer Achterlänge als Hinweiskarte auf meinen Partner abwerfen wollen. Eine Fünferlänge schließt also ein Pik-As-Abwurf aus meiner Sicht eindeutig mit ein.^^

Der stärkeren Partei sollen die Detail-Informationen zu Gute kommen. Wie soll auf eine zuvor abgeworfene Pik 10 mein Partner mein Doppel-As jemals erkennen, falls ein Gegenspielr diese Frabe einmal anspielt? Im Gegenteil, ich hätte ein Doppel-As mit einem vorherigen Pik 10-Abwurf soeben eindeutig verneint!

Hält man dagegen nur ein Einzel-As aus unbestimmter Länge, sollte man selbstverständlich eine Pik 10 schmieren. Da wäre ein geschmiertes As aus einer Überlänge einer Fehlinformation. Das wären dann aber auch andere Voraussetzungen!

Welche (auch noch "überwiegenden") Nachteile durch eine genauere Blattbeschreibung dem Partner gegenüber entstehen sollen, entzieht sich meiner Kenntnis.

zur Übersichtzum Anfang der Seite