Doppelkopf-Strategien: Muss ich hier die 90 geben?

Cabeza_doble, 23. November 2017, um 10:26
zuletzt bearbeitet am 23. November 2017, um 10:44

An Pos. 1:
Herz-Zehn Kreuz-Dame Herz-Dame Karo-Dame Pik-Bube Pik-Bube Karo-König Karo-Neun Pik-Zehn Pik-König Herz-König Herz-Neun

Stich 1:
Karo-Neun Karo-König Herz-Bube Pik-Dame

Stich 2:
RE vom jetzigen Aufspieler:
Herz-Zehn Karo-König Karo-Neun Herz-Bube Die Dulle des Partners wurde ohne Zögern sehr schnell gespielt (1, 1 Sek)
Stich 3:

Pik-Ass (ebenfalls 1,1 Sek)
Ich geb die k9 ...und das Spiel ging in die Büx.
Denn das Blatt meines Partners sah folgendermaßen aus:

Herz-Zehn Kreuz-Dame Pik-Dame Kreuz-Zehn Kreuz-König Kreuz-Neun Pik-Ass Pik-Zehn Pik-König Pik-Neun Herz-Ass Herz-Neun

Hinterher hieß es, ich hätte mir die k9 verkneifen müssen, weil seine Dulle nicht die k9 gefordert hätte, sondern lediglich einladened gewesen sei.
Natürlich weiß ich, dass die Trumpflage beim Partner begrenzt sein muss, sonst wäre er nicht mit der Blauen über Herzbuben gegangen.
Doch ich habe mit der eigenen Dulle und farbfrei in Kreuz ja 2 deutliche Zusatzstärken, von denen der Partner nichts weiß. Zudem kann ich auf sein Pik-Ass einen punktereichen Fehlverlierer entsorgen.
Also, wann, wenn nicht hier, kann oder muss ich die Einladung annehmen und die k9 geben?
Ich hielt meine Absage eigentlich für zwingend.
Theoretisch hätten seine Trumpf ja auch in etwa so aussehen können:
Herz-Zehn Pik-Dame Pik-Dame Herz-Bube Karo-Bube Karo-Bube Karo-Ass Karo-Zehn Karo-König
Andererseits stellt sich natürlich die Frage, was mein Partner sonst hätte tun können, um sein Blatt korrekt zu beschreiben?

Noddy, 23. November 2017, um 10:47

Wer da die Dulle MIT Re spielt, hat was am Kopf.
Deine K90 sehe ich als verpflichtend an.

Noddy, 23. November 2017, um 10:49

Aufruf an Mia 👉 bitte ma Spielnummer raussuchen und kucken, wer solch einen Müll spielt!

Mia_Grautz, 23. November 2017, um 10:49

Ich eile 🏇

Afroman, 23. November 2017, um 10:52

Die K90 müssen natürlich schon zur Dulle kommen und nicht erst zum letztmöglichen Zeitpunkt.

Mia_Grautz, 23. November 2017, um 10:52

Okay, das erklärt einiges ...

worstcase, 23. November 2017, um 11:11

Die keine 90 müssen NICHT zur Dulle kommen. Wenn er meine Dulle wissen will, kann er fragen. Aus diesem Grund ist sie einladend zu verstehen.

Noddy, 23. November 2017, um 11:34

"Andererseits stellt sich natürlich die Frage, was mein Partner sonst hätte tun können, um sein Blatt korrekt zu beschreiben?"

Offensiv: Pik-Ass oder Herz-Ass mit Re.
Defensiv: stille Herz-Zehn.

Noddy, 23. November 2017, um 11:36

Sehr defensiv: 1. Stich mit der Alten verhaften und stilles Ass hinterher.

Lappen, 23. November 2017, um 11:40

Ein Re gebe ich keinesfalls, um nicht mit Gegenschuss in ein Trumpfausspiel von Kontra zu laufen.
Der Partner weiß um meine Trumpfkürze, daher Dulle vor, dann hoffentlich beiden Asse durchbringen und mit der Alten aussteigen.

worstcase, 23. November 2017, um 11:50

Für mich passt halt die Dulle mit re nicht. Sie vermittelt viel zu viel Stärke(n). Entweder spruchlose Dulle, oder Pikass mit re. Wenn das Pikass gestochen wird, wirst du die K90 nicht mehr geben. Wenn auf eine spruchlose Dulle das Re sofort von dir kommt, ist die Partnerkennung und die Positionskennung erfolgt und die 2. Dulle kommuniziert. Auf ein spruchloses Pikass hast du nicht die alleinige k9.

Etwas stutzig könnte man beim ersten Stich werden. Der P übersticht einen Herzbuben mit der Blauen.

Cabeza_doble, 23. November 2017, um 12:21

Hab ich ja geschrieben. Natürlich hat mich die Blaue über Herzbuben stutzig gemacht.
Die 90 hätte ich theoretisch wohl wirklich etwas eher geben müssen. Aber ich war, ehrlich gesagt, von der Spielweise derart überrascht, dass ich da nicht sofort drauf gekommen bin, musste echt erst mal überlegen, wie das Partnerblatt aussehen könnte. Irgendwie hab ich dann an die Trumpfstruktur gedacht, die ich im Eingangsbeitrag gepostet habe, und dann im Folgestich die 90 gesagt.
Danke schon mal für eure Meinungen.
BTW ich denke, das Partnerblatt ist tatsächlich schwierig zu spielen. So viele Möglichkeiten es korrekt zu beschreiben gibts ja da nicht.
Mit der Blauen zu stechen und dann die Dulle aufzuspielen find ich ja gar nicht mal so beknackt, aber dann bitte ohne RE.

Noddy, 23. November 2017, um 12:26

Mit der stillen Dulle hätte sich Mr. XYZ problemlos outen können. Diese mit einem eigenen Re zu garnieren, is 1. völlich überflüssich und 2. angesichts der extremen Trumpfkürze rechtschaffen hanebüchen.

spielfreak, 23. November 2017, um 12:33

Die Dulle im zweiten gespielt ist möglich aber dann bitte nur als Einladung ohne eigene Ansage.
Man weiss nichts vom Partner (der müsste mindestens 6 Trumpf halten plus wenige oder kein Pik)
Die k90 geb ich wegen der angespielten Dulle plus Re und folgendem Pik As auch, kein Fehler von dir Eva.
Läuft es 'normal' gewinnt ihr mit deiner Re Ansage weil ihr über 120 Augen aber eben nicht über 150 erreicht habt, das war wohl so 😄

Afroman, 23. November 2017, um 12:48

Ich bin mal dicht beim Lappen, nur aussteigen mit der Alten??

Lappen, 23. November 2017, um 12:55
zuletzt bearbeitet am 23. November 2017, um 12:56

Ich hoffe mal, dass ich auf Pik oder Herz bereits einen Partnerabwurf bekommen habe. Bevor ich meinem Partner dann zweimal Fehl vorsetzen muss, spiele ich lieber die Alte vor und hoffe, dass sie von einer gegnerischen Dulle übernommen wird.
Okay, in diesem Fall sitzt die Dulle beim Partner, dann muss ich halt einen Fehl spielen. War mehr ein grundsätzlicher Gedanke.

Juan-Miguel, 23. November 2017, um 13:37

Antworten waren im Kopf schon formuliert. Jetzt heißt es nach Durchlesen der Beiträge nur noch: Wie wc in beiden Beiträgen.

Tront, 23. November 2017, um 21:25

Hier gäbe es verschiedene Verbesserungsmöglichkeiten. Einige sind ja schon genannt worden.

Man könnte auch den 1. Stich (ausnahmsweise) mit der Kreuz-Dame übernehmen, anschließend kurz zögern als "Rest-Stärke-Bekenntnis" und im 2. Stich das unsichere As zu viert auf die Reise schicken.

Der Partner wird in der Regel das gemeinsame Re finden. Eine 3-trümpfige Dulle mit eigenem Re anzuspielen u n d dem Partner später noch vorzuwerfen, die keine 90 wäre zu riskant, ist ja eine Frechhheit sondergleichen.

Diese keine 90-Absage nehme vermutlich sogar ich manchmal vor, zumindest denke ich als Sicherheitsfanatiker länger darüber nach. Mit dieser Partner-Trumpfkürze (wohlgemerkt bei eigenem Re!) muss niemand als Re-Partner rechnen. Eher mit ungeahnten Partner-Zusatzstärken!

Ein Bumerang-As zur Unzeit (während der Absagephase im 3. Stich) war sozusagen die endgültige Selbstholung.^^

Erst das Vierer-As und danach die einladende Dulle (mit Bauchschmerzen) ohne vorherige eigene Ansage wäre wohl noch vertretbar.

Zu einem "Danach" wäre es ja nach einem As-Abstich der Gegenpartei nicht mehr gekommen und man gewinnt recht sicher auf 121 Augen.

Aber für die Spiele, in denen das As durchläuft, gilt: Die bessere Abspiel-Reihenfolge macht es!

Octopussy, 23. November 2017, um 21:42

Ich schlage im ersten direkt mit der Dulle auf. Dann ergeben sich die Probleme evtl gar nicht.

Tront, 23. November 2017, um 21:46

Du meinst, dann ergeben sich ganz andere Probleme.^^

Dem eigenen Partner (wenn auch zufällig) einen Spitzentrumpf herausgezogen und eine ungedeckte Dulle gegen die Regel als falsche Blattbeschreibung selbst vorgespielt.

Das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

Juan-Miguel, 23. November 2017, um 21:51

Wenn man 100% seiner Stanzen ohne austrumpfen spielt, sollte man solche Dullen schon in Erwägung ziehen ;)

Cabeza_doble, 23. November 2017, um 23:55

Hier muss ich allerdings meinen Partner mal in Schutz nehmen.
Die Vorwürfe kamen nicht von ihm.
Ich selber hatte gemeckert, weil er mich mit seinem Dullenaufspiel zur k9 aufgefordert hatte.
Seine Verteidigung von wegen einladender Abfrage und Blattbeschreibung kam auch nicht von ihm selber, sondern von einem der anderen Mitspieler.

SchwillTiger, 24. November 2017, um 15:24

Die cD statt hD dazu 8 anstatt 6/7 Trumpf sollten es mMn ausgleichen. Vom EW gesehen sowieso wegen Farbfreiheit. Als Kapitän kann ich ja auch immer noch auf Fehl umschwenken

Juan-Miguel, 24. November 2017, um 18:27

Vielleicht macht sich dein Stanzenpartner zum Kapitän und wird mitten im schönsten Absagen von der fehlenden Blauen nebst Spielverlust überrascht. Sitzt der Partner an 4 kannst du nicht plötzlich Fehl anspielen.

Belzedar, 24. November 2017, um 18:54

Kreuz Dame im ersten , Pik Ass ohne ansage hinterher, ich möchte auch nicht auf einen 9 oder 10 trümpfigen kontra Aufspieler treffen

zur Übersichtzum Anfang der Seite