Doppelkopf-Strategien: Wie könnten diese beiden Kontra-Leute am besten harmonieren?

raescha, 27. November 2017, um 09:11
zuletzt bearbeitet am 27. November 2017, um 09:12

Spieler 1: Herz 10, Pik D, Herz D, x, x, x Pik Ass, K, 10, 9, Herz Ass, 9
Spieler 3: Herz D, x, x, x, x, x, Kreuz Ass, K, 10, 9; Herz K, 9

Das Spiel lief laut Übermittlung in Realität so:
1. Pik Ass ohne Zögern, x, Fuchs ohne Zögern, x
2. Zögern Kreuz Ass, x, Pik 10 mit Kontra, x
3. Herz K, Ass, Ärgern 9, K

Kontra verliert das Spiel.

Fragen:
1. Wie sieht die beste Eröffnung aus?
2. Wie geht es weiter, wenn man den ersten Stich so voraussetzt?

Werdersee, 27. November 2017, um 09:14

Herz-ZehnPik-DameHerz-Dame xxx Pik-AssPik-KönigPik-ZehnPik-Neun Herz-AssHerz-Neun

Afroman, 27. November 2017, um 09:20

Verdient verloren 😄

Der Aufspieler hat ne Abfrage, schon um bei Antwort an 2 Herz vorzuziehen.

Und der Stecher hatte wohl keine Frage mehr, nachdem er den möglichen Partner bereits umgehauen hat. Und der 3tte Stich is wohl ein Alptraum.

Juan-Miguel, 27. November 2017, um 15:14

S1: Herz-ZehnPik-DameHerz-Damexxx Pik-AssPik-ZehnPik-KönigPik-NeunHerz-AssHerz-Neun
S3: Herz-Damexxxxx (mit Fux) Kreuz-AssKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-NeunHerz-KönigHerz-Neun

Tatsächlicher Spielverlauf:
1. Pik-AssxKaro-Assx
2. (Zögern) Kreuz-Assx KontraPik-Zehn x
3. Herz-KönigHerz-Ass (Ärgern) Herz-NeunHerz-König

1.)
S1 darf mit schwarzer Farbfreiheit, Dulle, Damen und Assen (=riesiger EW) auch als 6-Trümpfer abfragen.

2.) Dann läuft es so:
1. (Zögern) Pik-Assx Herz-König/Kreuz-Zehn x
2. (eigenständiges!) Kontra Herz-AssHerz-König Herz-Neun/Herz-König Herz-Ass
3. Pik-König (mittlere Karte bei unsicherem Lauf).

Wenn der Partner rankommt, ist das Spiel wohl immer gewonnen. Kommt er nicht ran, bestehen immer noch gute Siegchancen.

worstcase, 27. November 2017, um 16:07

Der 3. Stich ist ein Produkt der Scheiße vom 2. Stich. Wer die Stechfarbe vom Partner abwirft, hat keinen anderen Fehl mehr.

Ich frage nicht ab, da ich gegen einen Pik stechenden Remann mehrheitlich nicht gewinnen werde. Wenn das Pikass läuft, spiele ich Herzass mit eigenem Kontra.

Mettmannpower, 27. November 2017, um 16:30
zuletzt bearbeitet am 27. November 2017, um 16:36

@wc "Der 3. Stich ist ein Produkt der Scheiße vom 2. Stich. Wer die Stechfarbe vom Partner abwirft, hat keinen anderen Fehl mehr."
Woher weiss Pos. 3 bei Kreuz-Zehn-Abwurf denn, dass das die Stechfarbe des Abfragenden ist ? Er kann es doch gar nicht wissen. Er schmeißt sich einfach ab...mehr nicht.
Das heißt nicht, dass er nun keinen anderen Fehl mehr hat.

Juan-Miguel, 27. November 2017, um 16:33
zuletzt bearbeitet am 27. November 2017, um 16:33

Geht ihm um den tatsächlichen Spielverlauf mit (edit:) Pikabwurf.

Afroman, 27. November 2017, um 16:34

WC redet nich von der gestellten Szene sondern von dem Eingangsbeitrag

worstcase, 27. November 2017, um 16:36

Dann kuck dir den Eingangspost noch einmal an.
1. Stich: Pikass (ohne alles), Pik bedient, gestochen, Pik bedient.

2. Stich: Zögern/ Frage (also Kontra), Kreuz bedient, Pik10-Abwurf !!!!! mit Kontra), Kreuz bedient.

worstcase, 27. November 2017, um 16:37

Jupp, ihr ward schneller.

Mettmannpower, 27. November 2017, um 16:38

Ah, okay. Da passt es auch.

Juan-Miguel, 27. November 2017, um 16:52

Verzichtet man als Spieler 1 auf das schnelle Outing und Spieler 2 sieht von der substanzlosen Frage ab, ergibt sich folgender Verlauf:

1. Pik-AssxKaro-Assx
2. Kreuz-Assx Einstich (von mir unmittelbar vorher mit Assekontra, bei sehr passiven Spielern wäre abhängig von den exakten Werten auch mal nur Frage nach hinten = spruchlos) x
3. Herz-AssHerz-KönigHerz-KönigHerz-Ass
4. Jetzt im Normalfall Pik-König um mit dem mutmaßlichen Partner im schnellen Crossruff klar zu gewinnen oder (falls dieser Spieler zufällig bekanntermaßen als Re megapassiv spielt) mit klein Trumpf die Stiche verteilen.

Tront, 27. November 2017, um 19:50

Ich tendiere mehr zur sofortigen stillen Abfrage.

Falls sie einmal nicht vornehme, würde in dieser nun entstandenen Spielsituation nach einer Partner-Abfrage jetzt aber Herz 9 auf sein Kreuz-As mit Kontra entsorgen und würde erwarten, dass mein Partner mir unmittelbar den 2. Kreuzlauf serviert.

Und dass ich dieses Spiel (bei dem eigenen Material) gar auf 121 Augen verliere, kann ich mir selbst nach diesem unglücklichen Spielverlauf nur schwer vorstellen.

Zumindest müsste die stille Abfrage/Anzeige meines Partner noch materiell eingeschränkter sein oder alle Fehlfarben saßen ab den Zweitläufen quer.

Vermutlich hatte der abfragende Spieler selbst keine Dulle. Ansonsten könnten nur noch gravierende Spielfehler das Spiel hinrichten.

Der andere Kontraspieler hätte mit einem Singel-Herz vermutlich wegen des sich ergebenden Abwurfvorteiles besser v o r seinem Pikeinsteich abfragen sollen.

Wenn niemand still abfragt oder erst an der falschen Stelle, kann in Verbindung mit einen schlechten gewählten Fehlabwurf (die Stechfarbe des Partners) natürlich jedes zunächst eher gewonnene Spiel verloren werden.

raescha, 28. November 2017, um 07:45

Tront, ich würde sogar über Herz Ass entsorgen nachdenken in der neu entstandenen Situation. Damit reduziere ich doch die Chance dieses Spiel noch durch worstcase Sitz der Zweitläufe zu verlieren.

RUserious, 28. November 2017, um 08:10

Ich frag mich wie die Hand von Spieler 3 aussieht, dass er keine Abfrage im ersten sondern nur erst vorm 2. hat - Single-Abwurf kann eigtl ausgeschlossen werden. Dann spielt er den Herz statt den Kr nach - also wohl 5 Kreuzen - bei 4en muss er ihn eig nachspielen, wenn nicht gerade hinten das Ass dazu gegeben wurde...
Oder doch ein 6-Trümpfer mit Doppelfuchs, Herzsingle und Fuchsangst?

auf die gestellte Frage: kann ja nicht mehrheitlich richtig sein, den P von 1 auf 3 rauszunehmen mit Kontra, um sein Herz Ass zu bringen, nur weil es in diesem Falle vllt das Spiel gewonnen hätte...

@wc: mit dem Abwerfen der Stechfarbe seh ich anders:
bspw hat man Pik K, 9 und 4 Kreuzfehl - Partner sticht Pik und bringt nun Herz Ass mit Spruch - dann werf ich aber garantiert den Pik weg, damit mein Partner auf dem/n nächsten Pik seine Kreuz loswird...

worstcase, 28. November 2017, um 20:25

klares nein von mir... falsches Signal.

Lappen, 29. November 2017, um 09:44

Wie RU.

Afroman, 29. November 2017, um 10:02

Ich bin da eher bei WC, wer soll denn die Stechfarbe rechtzeitig nachspielen wenn nicht der Partner?

Lappen, 29. November 2017, um 10:20

Zugegeben, ein wenig basten muss man, wenn man ein Gegnerblatt erstellen möchte, bei dem der Partner wirklich vielleicht zu seinem Kreuzabwurf kommt.
Für denkbar halte ich solch eine Situation jedoch schon.

Und kann man den Abwurf der Stechfarbe in einigen Konstellationen zumindest dazu nutzen, dem eigenen Partner die Überlänge in der anderen Farbe anzuzeigen.

Denn klar muss Voraussetzung für einen solchen Abwurf sein, dass Missverständnisse ausgeschlossen werden.
Wenn ich aber z.B. nach von mir unbeantworteter 90-Frage des Partners auf Herz schweigend an Position 3 dessen Stechfarbe abwerfe, wird er nun kaum auf die Idee kommen, dass ich die andere schwarze Farbe kontrolliere.

Afroman, 29. November 2017, um 10:31

Dein Partner mit Ansage hat doch nen Plan, den solltest Du unterstützen. Für eigene Ideen musst Du ihm die Mütze abnehmen und das impliziert schonwieder die Fehlkontrolle.

Lappen, 29. November 2017, um 10:44

Inwiefern ich ihm mit sauberer Blattbeschreibung die Mütze abnehme, erschließt sich mir nicht ganz.
Nochmal: Laufen wir Gefahr, aneinander vorbei zu kommunizieren, werfe auch ich nicht seine Stechfarbe ab. Es gibt jedoch Situationen, in denen ein solches Missverständnis ausgeschlossen werden kann - dann sehe ich im Abwurf seiner Stechfarbe auch kein Problem.

zur Übersichtzum Anfang der Seite